www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Atmega mit nem ext.RAM schematic checken


Autor: A. F. (artur-f) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich bin eigentlich ein Software-Mensch und musste bis jetzt mich 
um keine Schaltpläne kümmern. Aus einem bestimmten Grund wurde ich dazu 
verdammt diesen Schaltplan zu erstellen. Das ist mein erster Versuch, 
also bitte nicht auslachen oder steinigen :)

Hauptsächlich geht es mir darum, ob ich den externen Programmspeicher an 
den Atmega richtig angeschlossen habe. Für Tipps wäre ich natürlich auch 
sehr dankbar, weil es wie gesagt meine erste Schaltung ist.

Autor: A. F. (artur-f) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe festgestellt, dass ich den RESET von Atmega aus Versehen falsch 
angeschlossen habe, hab's bereits korrigiert.

Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du solltest nochmal wegen JTAG und der Verwendung der Ports gucken..

ISP und normaler Pin geht

JTAG ist auch im normaler Modus aktiv also falen die Pins dann für die 
Anwendung wech..

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht bin ich dieses spezielle Layout-Programm oder dessen 
Quarzsymbol bloss nicht gewohnt, aber die Quarzanschlüsse sehen für mich 
sehr merkwürdig aus. Erinnern irgendwie an Kurzschluss, beim einen gegen 
GND, beim anderen zwischen den Anschlüssen der RTC.

AREF offen lassen.

Mit Kerkos bist du etwas sparsam umgegangen. Wenn ein Controller 5 Paare 
von VCC/GND hat, denn sollte eigentlich zwischen jedem Paar einer 
sitzen. Und zwar dicht dran. Um vom Rest hast du nur dem Latch einen 
gegönnt.

Autor: A. F. (artur-f) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Jan-h. B:
>JTAG ist auch im normaler Modus aktiv also falen die Pins dann für die
>Anwendung wech.

Aber nur wenn man Onchip Debug in Fuses aktiviert hat oder? Kann da noch 
mehr Mist passieren? Ich sehe, dass bis jetzt alle Atmega-Schaltungen 
hier an dem JTAG sonst nichts hatten. Leider müssen die Leitungen aber 
an den PORT ran. Ich werde zwar das Ganze nciht Layouten, möchte aber 
trotzdem, dass so weinig Lagen, wie möglich entstehen.

@ A. K.:
>>AREF offen lassen.
Done. AVCC kann man eigentlich auch offen lassen.

>>Mit Kerkos bist du etwas sparsam umgegangen. Wenn ein Controller 5 Paare
>>von VCC/GND hat, denn sollte eigentlich zwischen jedem Paar einer
>>sitzen. Und zwar dicht dran.

Hast schon Recht, beim Latch muss ich natürlich aufpassen, der Rest ist 
eigentlich ziemlich unempfindlich, zumal VCC selbst aus einem guten 
Netzteil kommt und schon dolle gefiltert wird. Oder verstehe ich den 
Sinn dieser s.g. "Kerkos" falsch? Die sind doch zum Filtern oder?

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Netzteil kommt und schon dolle gefiltert wird. Oder verstehe ich den
>Sinn dieser s.g. "Kerkos" falsch? Die sind doch zum Filtern oder?

Das mag ja sein das dein Netzteil dolle gefiltert ist. Aber auf dem Weg 
vom Netzteil zur CPU und den anderen Bauteilen liegen nun mal 
Induktivitaeten. Wenn jetzt ein IC Strom zieht dann bricht deine 
Betriebsspannung an dem ICs aufgrund dieser Induktivitaet kurzfristig 
zusammen. Diese kleinen Kondensatoren verhindern dies indem sie in dem 
Moment die Spannung stuezen.

Gruss Helmi

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schottky-Diode der RTC hat einen Sperrstrom, der deutlich über dem 
Eigenstromverbrauch der RTC liegt.

Suchmal hier im Forum nach dem Thema solcher Kondensatoren. Völlig 
wurscht wie gut das Netzteil ist, die Platzierung ist entscheidend.

Autor: A. F. (artur-f) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn jetzt ein IC Strom zieht dann bricht deine
>Betriebsspannung an dem ICs aufgrund dieser Induktivitaet kurzfristig
>zusammen....
Jetzt leuchtet es mir natürlich ein.

Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A***** F***** wrote:
> @  Jan-h. B:
>>JTAG ist auch im normaler Modus aktiv also falen die Pins dann für die
>>Anwendung wech.
>
> Aber nur wenn man Onchip Debug in Fuses aktiviert hat oder? Kann da noch
> mehr Mist passieren? Ich sehe, dass bis jetzt alle Atmega-Schaltungen
> hier an dem JTAG sonst nichts hatten. Leider müssen die Leitungen aber
> an den PORT ran. Ich werde zwar das Ganze nciht Layouten, möchte aber
> trotzdem, dass so weinig Lagen, wie möglich entstehen.
>

Das ist richtig...

Nur wie kommt dann das Programm auf den ATMega?

Bzw. Was soll der JTAG Stecker dann auf der Platine?

Autor: KarlDerKäfer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das WP oder !WP an den Chips ? Benutzt du auch ein 6pF 32KHz Crystal 
? Die RTC Ints mit Pullup versehen und VIEL mehr C's !

Ansonsten zur RTC:

The device is fully accessible when 1.8 ≤ VCC ≤ 5.5V. Time and date are 
maintained when 1.3V ≤ VCC ≤ 1.8V.

SCL, SDA: min: 0.7 x VCC  max: VCC + 0.3

Du hast auf I2C aber 5V und an der RTC 3.3V soweit ich das überblicke.

Autor: A. F. (artur-f) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Jan-h. B.:
>Nur wie kommt dann das Programm auf den ATMega?
>Bzw. Was soll der JTAG Stecker dann auf der Platine?
Gedacht war natürlich per JTAG, die Debugging-Möglichkeit muss nicht 
unbedingt vorhanden sein. Ich werde mir trotzdem noch überlegen, wie ich 
das anders lösen könnte.


@ KarlDerKäfer:
>Du hast auf I2C aber 5V und an der RTC 3.3V soweit ich das überblicke.
Da hast du Recht, muss ich noch ummodeln.
>Die RTC Ints mit Pullup versehen und VIEL mehr C's !
"Ints" sind ja Ausgänge die nicht benutzt werden, die auch nicht per 
Register angesprochen werden, also unbnutzt. Somit kann ich die ja offen 
lassen. Die C's an den CHips sind schon dran.
>Ist das WP oder !WP an den Chips ? Benutzt du auch ein 6pF 32KHz Crystal
When WP is low, all addresses may be written.

@ A. K.:
>Die Schottky-Diode der RTC hat einen Sperrstrom, der deutlich über dem
>Eigenstromverbrauch der RTC liegt.

Danke für den Hinweis. Standby Current der RTC beträgt ca 1,5 µA, und 
das ist dann der Fall, wenn über I2C nicht kommuniziert wird. Was könnte 
man als Alternative nehmen?


Mir geht es aber hauptsächlich um den SRAM, gerade da möchte ich nichts 
falsch machen.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ A***** F***** (artur-f)

>>Die Schottky-Diode der RTC hat einen Sperrstrom, der deutlich über dem
>>Eigenstromverbrauch der RTC liegt.

>das ist dann der Fall, wenn über I2C nicht kommuniziert wird. Was könnte
>man als Alternative nehmen?

Ne normale 4148. Oder wenn's ne Luxusversion sein soll, einen MOSFET.

Beitrag "Re: Spannungsumschaltung für MC"

MFG
Falk

Autor: A. F. (artur-f) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, eingebaut, danke :)

Autor: KarlDerKäfer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Liefert die LIION unter 1.8V noch Strom ? Bei dieser Spannung geht die 
RTC erst in den Timekeeping dingens.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A***** F***** wrote:
> @ A. K.:
>>>AREF offen lassen.
> Done. AVCC kann man eigentlich auch offen lassen.
Nein, kann man nicht. AVCC würde ich in jedem Falle anschließen, da es 
auch die digitalen I/Os versorgt an denen die ADC Eingänge dranhängen.

Wenn du den ADC Wandler verwendest, dann würde ich an AREF noch einen 
100nF Kondensator hängen. Aber ich gehe mal nicht davon aus, dass du den 
A/D Wandler brauchst.

Autor: KarlDerKäfer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf alle Fälle zeigt es mal wieder, dass einige zu Faul sind die Specs 
ordentlich zu lesen und sich selbst mal ein paar Gedanken zu machen. 
Softi hin oder her.

Autor: vhdl-junky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AVCC scheint doch angeschlossen zu sein. Wenn es das erste Projekt ist, 
finde ich es schon ziemlich umfangreich für einen "Softi". Wenn er auch 
so ordentlich programmiert g

Autor: Engelchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Aus einem bestimmten Grund wurde ich dazu
>verdammt diesen Schaltplan zu erstellen.

Möchtest Du über den Grund sprechen?
Ausser mir hört hier auch keiner zu.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.