www.mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP FFT Prozessor gesucht


Autor: Hirbel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich bin auf der suche nach einem Prozessor der ne FFT durchführen kann 
(min. 128 Punkte). Der Prozessor sollte ein analoges Signal aufnehmen 
können und mir die FFT Werte (am besten seriell) wieder auspucken...
(Ein Low Power Gerät wäre von Vorteil)

Gibt es sowas überhaupt??

: Verschoben durch Admin
Autor: dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jede turing maschine kann das!

Wie wäre es mitm Opteron 1,8GHz?

Autor: Hirbel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie was ist los?
im post verrutscht?

ich hätte wohl noch ein µ vor Prozessor stellen sollen...

Autor: Hirbel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
och mensch...

ich hab gesucht, leider nix gefunden (nichts richtiges), eine fft auf 
nen avr zu implementieren, das ist kein problem...
ich suche aber ein HARDWARE chip, der das alles alleine macht, um meinen 
Controller zu entlasten, mit den Eckdaten wie oben genannt.

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die Frage ist einfach - wie lange darf die rechnung dauern, wie breit 
sind Eingangsdaten, fp oder integer FFT....
Prinzipiell kann das sogar jede alte 4bit-Möhre, wie lange dauert es 
-das ist die Frage.
Ein DSP ist ideal für sowas, ein Hardware-Multiplizierer hilft auch 
schon enorm.
Low-power: M16C, 16bit, mit Multiplier, ist schon mal nicht schlecht.

Autor: Hirbel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sooo und warum du hier überhaupt antwortest ist mir unklar...

dieser post ist doch dazu da um fragen zu stellen und um zu lernen.
wenn ich irgendwelche begriffe wie Prozessor oder µProzessor oder 
Hardwareprozessor (was eigentlich das gleiche ist) durcheinander 
gebracht habe, dann tuts mir leid, bin kein lexikon...

und bitte lies doch mal die anforderungen genauer, da steht nämlich min. 
128, wenn das ding also 2^32 punkte schafft, ist mir das auch egal, 
hauptsache er verbaucht dann nich ein Gigawatt an strom und kostet nicht 
ne million...

Also an alle anderen die nem lernenden helfen wollen (und nicht so 
schnippisch und überheblich antworten), ich suche einen Prozessor der 
hardwareseitig eine FFT durchführt (>=128 Punkte).

Danke.

Autor: Hirbel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@crazy horse:
dauer <500µs
16 bit Integer wäre ausreichend
eingang: analoges Signal -2,5 bis 2,5 V

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ich suche einen Prozessor der
>hardwareseitig eine FFT durchführt (>=128 Punkte).

Da fehlen immer noch Inputs. Bei welcher
maximalen Abtastfrequenz z.B.

Autor: Hirbel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@holger:

48 kHz....wasn gibts noch für fakten??

Autor: Hirbel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich weiß haarklein was die FFT ist, was sie macht usw....wegen mir kann 
der prozessor auch nur die normale fourier transformation machen oder 
sonst was....hauptsache der zerlegt (schnell) mein eingangssignal in 
sein frequenzspektrum....mehr will ich nicht.

Autor: Hirbel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mag sein das ich von den prozessoren nicht viel ahnung habe die solche 
aufgaben übernehmen, aber deshalb frage ich doch, aber das ich hier auf 
so einen arroganten, überheblichen erbsenzähler wie dich stoße ist echt 
schlimm...man könnte denken du gehörst der gattung der bayern an...

wie dem auch sei, das alles trägt nix zum thema bei und deshalb ist es 
sinnlos weiter zu posten.

P.S. wenn du so etwas unterhaltsam findest, dann tust du mir echt leid 
(armes leben)

Autor: Eddy Current (chrisi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Hirbel

Wie schnell soll denn nun konkret eine 128-Punkte-FFT über die Bühne 
gehen? Ich vermute mal vorsichtig, dass für Deine eigentlich geringe 
Anforderung passende fest verdrahtete Chips existieren. Andererseits 
liese sich die FFT evtl. auf einer "schnelleren" MCU realisieren.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Der Prozessor sollte ein analoges Signal aufnehmen
>können und mir die FFT Werte (am besten seriell) wieder auspucken...

Die Frage ist wozu er das wohl tun sollte?
Damit irgendeine Krücke von Prozessor eine LED
Balkenanzeige mit den Ergebnissen der FFT ansteuern kann?
Der Prozessor der die FFT berechnet hat, hat dazu sicherlich
auch noch genug Rechenpower.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.