www.mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP TI dsps programmieren


Autor: absoluter NOOB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
<ich würde gerne ein paar experimente mit verschiedenen TI DSP's machen 
und suche nun eine billige möglichkeit mehrere davon (am besten auch 
verschiedene typen muss aber nicht sein) zu programmieren. Hat jemand 
eine idee mit was das am günstigsten geht (Hardware und Software)

Autor: Kai Walz (walle79)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: absoluter NOOB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. welches davon und wie kann man das zum proggen benutzen und 2. gibs 
das auch für die 6000er floating point dsp's?

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke nicht, dass es eine Möglichkeit gibt so einfach zwischen den 
Familien zu wechseln. Da sich die Zielanwendungen doch stark 
unterscheiden macht das vermutlich auch nur bedingt Sinn...
Was hast du denn vor bzw. was willst du erreichen?
Du weißt, dass es auch 2000er mit floating point unit gibt?

Autor: nightmaer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es geht um messwerterfassung und auswertung also sollten die teile schon 
ein wenig ram haben (128kbyte dürften glaub reichen) Gibt es da auch 
passende 2000er?  Und wie kann ich die programmieren der Link sagt mir 
recht wenig

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der größte C2000 ist der F28335 mit 68kB RAM. Der hat auch ein externes 
Speicherinterface, so dass du noch mehr Speicher dazu bauen kannst. 
Denselben gibt's auch ohne FPU als F28235.

Zum Anfangen bietet sich dann das hier 
http://focus.ti.com/docs/toolsw/folders/print/tmds... an. Da 
ist alles nötige drauf inkl. JTAG-Emulator.

Bei den von "Ka We" genannten Boards brauchst du noch einen separaten 
JTAG-Emulator dazu.

Bzgl. Programmierung liest du dir am Besten mal das hier 
http://focus.ti.com/general/docs/techdocsabstract.... 
durch.

Autor: Josef Warta (josefwa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessant ist auch die neue Piccolo Familie fuer viele Applikationen 
im Embedded Bereich - kleines Gehaeuse, guenstiger Preis und auch 
entsprechende Einsteigertools.

http://www.ti.com/corp/docs/landing/f280xx-piccolo/index.htm

Autor: Bemerker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> http://www.ti.com/corp/docs/landing/f280xx-piccolo/index.htm

Status: PREVIEW
Samples: Not Available
Lead Time: 14 Weeks... 2. Feb 2009

War wohl nüx...

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Interessant ist auch die neue Piccolo Familie fuer viele Applikationen
>> im Embedded Bereich - kleines Gehaeuse, guenstiger Preis und auch
>> entsprechende Einsteigertools.
>>
> Status: PREVIEW
> Samples: Not Available
> Lead Time: 14 Weeks... 2. Feb 2009
>
> War wohl nüx...
Abgesehen davon haben die ja noch weniger RAM...

> Und wie kann ich die programmieren der Link sagt mir recht wenig
Ich habe heute gesehen, dass Olimex günstige JTAG-Programmer/-Debugger 
verkauft. Damit werden die TI's auch für daheim interessant(er)...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.