www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Satellitentechnik am TV; Wieviele Geräte sind jetzt möglich?


Autor: Leo B. (luigi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus,

ich bin ein wenig Verwirrt. Jahrelang hieß es man kann mit einem LNB 
genau soviele Receiver versorgen wie der LNB stecker hat. Und jeder 
Receiver braucht sein eigenes Kabel zum LNB.
Interesanter Weise hat jetz mein Vater aber irgendwoher ein
"Kaskadierbares Sat-ZF-Verteilsystem für Analog- und Digitalempfank"
angeschleppt. Angeblich kann man damit mit nur einem LNB 6 Receiver 
versorgen.
Seit dem Versuche ich herauszufinden wie sowas möglich ist.
Leider erscheint mir aber schon die Satellitentechnik mit High, Low, 
horizontal, Vertikal, 9,75GHz, 10,xx-12,xxGHz, etc. etwas komplexer zu 
sein als eine "normale" Richtantenne (Dipol vor ner Schüssel).

Meine Frage ist nun:
Kennt jemand informative Seiten auf denen die Satellitentechnik 
verständlich erklärt wird und nicht nur: Das ist ein LNB. Der schickt 
das Bild an den Receiver... (Vom Erklärbär)
Ich durchforte nun Google schon soo lange und ich find wirklich nix 
richtig aufschlussreiches.

Und ne 2. Frage ist, warum muss ein An dieses Gerät angeschlossener LNB 
4 Leitungen haben. Warum nicht 2, 3, 5 oder 6?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Prinzip hast du dir die Antwort schon selber gegeben. LNBs koennen in 
vier verschiedenen Empfangsmodi betrieben werden Horizontal oder 
Vertikal und im Low oder High Band. Wenn das LNB z.B. Vertikal Low 
eingestellt ist kannst du eben alle Sender Empfangen die Vertikal Low 
ausgestrahlt werden. Dein Multischalter macht nun nichts anderes als mit 
vier Eingängen die alle möglichen Kombinationen von Hor/Ver High/Low 
abdecken auf theoretisch beliebig viel Geräte zu verteilen.

Autor: Peter Mahlknecht (pmahlknecht)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
lies dir mal den Abschnitt Funktionsprinzip des Wiki-Artikels 
http://de.wikipedia.org/wiki/Satblock-Verteilung durch.
Grüße Peter

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ganz einfach:

Es gibt zwei Sorten von LNBs:
Ich nenne sie mal:

direkte:
Hier können direkt Receiver angeschlossen werden. Und zwar soviele, wie 
Kabel an das LNB anzuschließen gehen. Gewöhnlich gibt es die Ausführung 
in 1,2 und 4er Versionen.

indirekte:
Diese LNBs sind nur multischalterfähig. Sie haben immer 4 Leitungen. 
Und zwar je zwei für horizontal/vertikal. Diese sind in die zwei Bänder 
unterteilt (die genauen Frequenzen weiß ich jetzt ne. Du hast sie aber 
erwähnt). Dieser Multischalter hat als vier Eingänge (pro anschließbares 
LNB). An manche kann man ein zweites LNB (also einen zweiten Satelliten) 
anschließen. Da sie zusätzlich noch einen terestrischen Eingang haben, 
haben diese 5, 9 Eingänge.
Bei den Ausgängen gibt es die Versionen 4,6,8,12,16. Hier können 
ebenfalls pro Ausgang ein Receiver/TV-Karte angeschlossen werden. Man 
kann sich diese Multischalter (stark vereinfacht) als Matrix vorstellen: 
Jeder Receiver wählt (unabhängig von den anderen) einen Sender (somit 
auch H/V Lo/Hi) aus. Somit schaltet der LNB ensprechend einer vier(acht) 
Eingangsleitungen zum Receiver durch.

Autor: Michael H. (morph1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wird wohl das hier sein

http://de.wikipedia.org/wiki/Unicable

Autor: Leo B. (luigi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah ich glaube diese Wiki-Artikel hab ich so lang gesucht.
Das bedeutet dann also, dass n Receiver gleichzeitig an einer Leitung 
hängen können solange sie dabei im selben Frequenzbereich (bzw. auch 
Polarisation) empfangen möchten.
Und das Verteilsystem empfängt einfach alles und gibt immer nur das 
entsprechende Signal an die Receiver weiter.
Es könnten also auch alle aus Vertikal Low empfangen.

Mensch wenn ich doch nur von anfang an nach Satblock und Unicable 
gesucht hätte

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
man kann mehrere Receiver an ein Kabel anschließen, nur sollte dann nur 
ein Receiver die Steuerung des LNBs bzw. Multischalter übernehmen, also 
die LNB Spannung der anderen Receiver muss ausgeschalten werden. Viele 
Receiver haben einen Eingang und einen weitergeschleiften Ausgang, so 
das man da den nächsten Receiver anschließen kann der dann alle Sender 
anzeigen kann die sich im gleichen Bereich befinden auf den der erste 
Receiver das LNB umschalten.

Es gibt LNBs die schon einen Multischwitch integriert haben so das man 
bis zu 8 Receiver direkt anschließen kann. Soetwas ist aber nur zu 
empfehlen wenn man wirklich nur 1 Satelitten empfangen möchte ein 
späteres aufrüsten auf einen 2ten Satelitten ist nicht möglich bzw teuer 
da man dann zusätzliche Disqec benötigt.

Also lieber LNBs kaufen die alle 4 Ebenen getrennt rausführen und einen 
Multischwitch für mehrere Satelliten dann kann man später einfach noch 
ein LNB dazukaufen und 4 Kabel zum Multischwitch legen schon hat man 
einen Satelliten mehr.

Autor: Leo B. (luigi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah ja. Dann habe ich das System verstanden.
Danke für die guten Infos.

Nur eine Sache ist da noch. Diese "Dreilochdosen" mit der normalen 
Antenne und Sat, die schleifen des Kabel ja auch einfach durch.
Das bedeutet, wenn jetzt jemand aus versehen weil er es nicht weiß 2 
Receiver oder gar mehr an ein Kabel hängt und beide einschaltet, geht 
dann was Kaputt oder gibts bloß kein bild?

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das bedeutet, wenn jetzt jemand aus versehen weil er es nicht weiß 2
>Receiver oder gar mehr an ein Kabel hängt und beide einschaltet, geht
>dann was Kaputt oder gibts bloß kein bild?
Je nachdem wie gut oder schlecht die Receiver sind. Auf jeden Fall KANN 
was kaputt gehen.

>Ah ich glaube diese Wiki-Artikel hab ich so lang gesucht.
>Das bedeutet dann also, dass n Receiver gleichzeitig an einer Leitung
>hängen können solange sie dabei im selben Frequenzbereich (bzw. auch
>Polarisation) empfangen möchten.
Bitte nicht mehrere System durcheinanderwürfeln. Unicabel ist ein 
Einkabelystem. Damit kannst du UNABHÄNGIG von den anderen Receivern am 
selben Strang unterschiedliche Polarisationsebenen empfangen.

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja wenn er vergisst die LNB Spannung mittels Schalter oder im Menü 
abzuschalten kann etwas kaputt gehen, normalerweise sollten die LNB 
Versorgung Kurzschlußfest sein, aber man weiß es nie was die einzelnen 
Hersteller bauen.

Autor: Leo B. (luigi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, Danke.
Das muss dann also in einem Mietshaus ordentlich gekennzeichnet und dem 
Mieter mitgeteilt werden. Weil neue leitungen legen is nich drin.

Ich Danke euch.

Autor: Pata (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also es stimmt nicht das ganze. Denn für einen an mehreren Geräten 
angeschlossene LNB(Low Noise Block) wird indirekt durch ein Verteiler 
stattfindet.Der Verteiler hat ein Elektronik der selber durch ein 
unabhängige Spannung versorgt wird. Also die Verschiedene Sat Receiver 
werden Geräten werden dann an der Verteiler angeschlossen. Der Verteiler 
hat die Elektronik die dafür sorgt dass der LNB nur von eine Spannung 
von 13V versorgt wird. Also die Versorgung durch jeden andern 
angeschlossenen Anlagen wird von der Mikroprozessor automatisch 
abgeschaltet. Alle Geräte werden nach Eutelsat open source 
spezifikationen Normen hergestellt,so dass die Geräten direkt der 
Anschluss einer zwischen Gerät erkennen und dadurch die Spannungsführung 
an den LNB automatisch abschaltet.
Gruß

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja ein Mutlischalter oder wie Verteiler wie du es nennst erkennt die 
13/18V 0/22 kHz und Disceq Signale des Receivers und schalten die 
entsprechende LNB Ebene durch. Wenn aber mehrere Receiver an einem Kabel 
hängen und jeder ein anderes Steuersignal ausgibt dann wird es zu 
Problemen kommen, wenn aber nur ein Receiver die Steuersignale überträgt 
können die anderen Receiver andere Programme aus der gleichen Ebene 
empfangen. Aber wer nutzt diese Funktion schon leiber gleich nen 
Multischalter mit genug Ein und Ausgängen kaufen und mann kann fröhlich 
erweitern.

Autor: Leo B. (luigi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas O. wrote:
> ...lieber gleich nen
> Multischalter mit genug Ein und Ausgängen kaufen und mann kann fröhlich
> erweitern.

Naja, wenn es aber darum geht die schon vorhandenen Kabel weiter zu 
verwenden und nur durch Sat-Signale zu erweitern, dann wirds wohl 
schwierig. Aber ich hab das System verstanden und kann jetz wohl oder 
übel auch dementsprechend handeln. D.h. zusätzliche kabel wo nötig und 
kennzeichnungen wo möglich...

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das terrestischen Antennesignal wird ja im Multischalter mit 
eingekoppelt und an der Dose dann wieder ausgekoppelt. Du benötigst also 
keine zusätzlichen Kabel. Nur halt 4 oder 8 Kabel vom LNB /von den LNBs 
zum Multischalter diese fallen aber sehr kurz aus da der Multischalter 
ja direkt unter der Schüssel im Dach verbaut wird.

Autor: Pata (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Liebe Leute, wie ich schon geschrieben habe,die Abschaltung der Spannung 
Zuführung von allen an den LNB angeschlossene Geräte bis auf 
eine,geschieht automatisch. Denn die Nachfolgende Geräte die in Reihe, 
an der Verteiler Box angeschlossen sind deren Spannung Zuführung an den 
LNB abgeschaltet, erkennen direkt dies und dadurch derer 
Controller(Mikroprozessor)schaltet die Spannungsführung an den LNB ab. 
Also Niemand soll diese Spannung Manuelle abschalten wie ich in manche 
Beiträge gelesen habe. In Anhang Ihr könnt auch sehen von es steht 
geschrieben DC SPERRGLIED.

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ob man davon wirklich ausgehen kann ist fraglich, gerade bei den 
billigst Geräten. Wenn man Sie ausschalten kann sollte man das machen, 
besser als darauf zu vertrauen das die DC-Spannung fürs LNB im Gerät 
geblockt wird(Frequenzweiche) und man später mit einem defekten Gerät 
oder LNB dasitzt.

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht sollte man erst mal festlegen über was hier überhaupt 
Diskutiert wird. Unicabel oder was anderes?
Unicabel Receiver mögen evt. selbstständig die Spannungsversorgung 
erkennen, Standard Receiver hingegen nicht.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.