www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik myAVR Progtool Problem


Autor: Richard H. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

möchte eine Schaltung mit einem ATmega168 und ext. 2MHz Quarz flashen.

Dazu wähle ich im Progtool ein Hex-File aus und setze die Fuses 
folgendermaßen: Low 0xDA - High 0xDE - Ext. 0x00 - Lock 0x3F

Zuvor habe ich unter Hardware meinen USB-Programmer AVR ISP mkII 
ausgewählt. Danach Brennen angeklickt --> ok, beim brennen der Low-Fuses 
bricht das Progtool mit einer Fehlermeldung ab: "USB device: did not 
find any (matching) USB device "usb:5311""

Finde ich komisch, denn zuvor wurde der Programmer ja gefunden und das 
Hex-File wurde erfolgreich gebrannt. Nach rumprobieren komme ich zu dem 
Ergebnis, dass egal was ich zuerst brenne (Flash / Fuses) das Progtool 
bricht immer ab, sobald eine Sache gebrannt wurde und der nächste punkt 
gebrannt werden soll.

Kennt jemand dieses Problem und weiss rat?

Mit CodeVisionAVR und AVR Studio habe ich keine derartigen Probleme.


Gruß
Richard

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,

für den AVR ISP MK2 musst der libusb-Treiber aus dem WINAVR installiert 
und unter Hardware den korrekten USB-ID eintragen... den kann ich mit 
meiner myAVR-ProgTool-Version automatisch suchen lassen.. Probleme 
könnte auch der vom AVR-Studio verwendetet JUNGO-treiber machen... der 
beißt sich mit dem libusb-Treiber... welchen Treiber hast du für deinen 
MK2 installliert?

Gruß

Autor: christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das Problem liegt bei den Treibern. du hast dein AVRISP mkII mit dem 
standardmäßig von Atmel ausgelieferten "Jungo"-treiber installiert. Das 
ProgTool baut aber auf dem libusb-treiber auf. Leider kannst du das 
selbe Gerät nicht mit beiden Treibern gleichzeitig verwenden. Um das 
ProgTool zu verwenden brauchst du, wie schon erwähnt, den 
libusb-treiber. Diesen kannst du hier herunter laden: 
http://sourceforge.net/project/showfiles.php?group... 
(.exe auswählen). Nach der installation sollte dein AVRISP nun im 
Gerätemanager nicht mehr unter Jungo stehen sondern bei "LibUSB-Win32 
Devices".Im Installationsverzeichnis von "LibUSB-Win32" findest du ein 
Verzeichnis namens "bin" . Darin liegt eine "testlibusb-win.exe", welche 
dir eine ganze Reihe von Informationen ausgeben sollte falls dein AVRISP 
über diesen Treiber angesteuert wird.
Bitte beachte dass das installieren der libUSB dazu führen wird, dass 
dein AVRStudio keine Verbindung mehr zum "AVRISP mk2" herstellen kann, 
da es unbedingt den Jungotreiber benötigt. D.h. eigentlich müsstest du 
dich entscheiden, ob du das AVRStudio oder das ProgTool nutzen willst.

Ich habe allerdings mal ein wenig mit den Treibern herumexperimentiert 
und es scheint auch folgendes zu funktionieren. Da du ja den 
Jungotreiber noch nicht deinstalliert hast, kannst du je nach dem 
welches Programm du verwenden willst im Gerätemanager dem "AVRISP mk2" 
einen anderen Treiber zuordnen. Dazu klickst du einfach mit einem 
Rechtsklick auf "AVRISP mkII" und wähle im kontextmenü "Treiber 
aktualisieren". Überspringe das Onlineupdate mit "nein diesmal nicht" 
und wähle im Dialog darauf "Software von einer Liste oder bestimmten 
Quelle installieren...". Im nun folgenden Fenster wählst du bitte "Nicht 
suchen, sondern den zu installierenden Treiber selbst wählen". Jetzt 
solltest du ein Fenster sehen in dem zweimal "AVRISP mkII" aufgelistet 
wird (siehe Bild im Anhang). Der erste Eintrag sollte dem Jungotreiber 
entsprechen und der zweite dem libUSB-treiber. Nun kannst du je nach dem 
welches Programm du nutzen willst einen der beiden Treiber auswählen und 
solltest den AVRISP dann im Gerätemanager jeweils unter der 
entsprechenden Kategorie (Jungo / libUSB) finden. Diesen Vorgang 
müsstest du dann wohl jedesmal wiederholen wenn du von dem einen 
Programm auf das jeweils andere wechseln willst.

Autor: Richard H. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for 1.jpg
    1.jpg
    71,1 KB, 821 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten.

Den Treiber aus der "libusb-win32-filter-bin-0.1.12.1.exe" habe ich 
bereits installiert. Zusätzlich ist der Jungo Treiber für AVR ISP mkII 
vom AVR Studio installiert. Ergebnis des Testprogramms des libusb s. 
Anhang. Ein Screenshot des Geräte-Managers ist auch beigefügt. Dort kann 
ich "LibUSB-Win32 Devices" allerdings neben "Jungo" nicht finden. Und 
der Programmer flasht ja wie oben beschrieben auch einzelne Bereiche, 
also nur Flash, nur EEPROM oder nur ein Fusebit. Er flasht aber nicht 
alles, sofern mehr als ein Häkchen gesetzt ist.

Autor: Richard H. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for 2.jpg
    2.jpg
    46,9 KB, 542 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier Bild des Geräte-Managers.

Hat es vielleicht etwas mit der ISP-Frequenz zu tun? Die lässt sich ja 
unter CodeVisionAVR und AVR Studio einstellen. Dort kann ich problemlos 
250kHz, 500kHz, 1, 2 und 4MHz auswählen. Mein ATmega32 läuft mit einem 
16MHz Quarz.
Das myAVR Progtool bietet keine Möglichkeit dieser Einstellung. Woher 
weiß ich welche ISP-Frequenz dort eingestellt ist?

Gruß
Richard

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.