www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Osram Ostar fokussieren


Autor: LED-user (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche eine Linse, mit der ich das Licht einer Osram Ostar LED (6 
DIEs) auf einen möglichst kleinen Punkt fokussieren kann (am Besten 
weniger als 1mm Durchmesser).
Dabei soll natürlich so wenig Licht wie möglich verloren gehen.
Ist das mit einer Linse überhaupt möglich und wenn ja, mit welcher?

Da ich die LED noch nicht gekauft habe, möchte ich auch noch wissen, ob 
es für mein Vorhaben besser ist, die Version mit oder ohne Linse zu 
nehmen.

Vielen Dank
LED-user

Autor: Christoph Z. (rayelec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wird sich schlecht machen lassen, weil eben die genannte LED aus 
mehr als einem Die besteht! Was du brauchst, ist ein möglichst guter 
Punktstrahler, und das ist eine LED mit nur einem Die, welcher erst noch 
möglichst klein sein soll. Nimm also besser eine Luxeon-V oder eine 
Seoul-P4.

Gruss
rayelec

Autor: LED-user (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Christoph Z. (rayelec):
Hatte auch schon dran gedacht, eine andere LED zu nehmen. Aber so weit 
ich weiß kommt zZt. keine andere LED an die Helligkeit der Ostar ran.

Gibts es keine Möglichkeit, die Ostar über eine oder mehrere Linsen 
gescheit zu fokussieren?
Oder gibt es vllt. eine andere LED mit ähnlichen Leistungsdaten aber nur 
einem DIE?

Danke
LED-user

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie man das machen mußt, kannst du dir leicht selbst überlegen, wenn du 
weißt, was unter fokussieren verstanden wird: Eine Optik wird so 
eingestellt, daß der Gegenstand scharf in der Bildebene abgebildet 
wird.

Wenn du also das Licht, das die LED aussendet auf einen möglichst 
kleinen Fleck fokussieren willst, brauchst du eine Optik mit einem 
möglichst großen Vergrößerungsfaktor, d.h. mit möglichst kleiner 
Brennweite.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schmarm. Wenn er eine LED mit mehreren Dies hat bzw. mehrere LEDs, 
braucht er natürlich für jede Lichtquelle eine eigene Linse bzw. 
Spiegel, damit diese einen gemeinsamen Focus haben. Das ganze ist alles 
andere als trivial.

Die Breite im Fokus hat mit der Brennweite ersteinmal nichts zu tun. Im 
Idealfall fallen im Fokus alle Strahlen in einem Punkt zusammen. Auf 
Grund von Toleranzen tun sie dies meist nicht. Die Brennweite gibt die 
Entfernung des Focus zur Linse an. (Physik 8. oder 9. Klasse) Siehe auch 
http://de.wikipedia.org/wiki/Fokus

Aus diesem Grund werden z.B. bei Beamern teure Quecksilberdampflampen 
eingesetzt. Diese entsprechen noch em ehsten einer idealen Punktquelle.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:
> Schmarm.

Gutes Argument! Das beste in deinem ganzen Beitrag.

> Wenn er eine LED mit mehreren Dies hat bzw. mehrere LEDs,
> braucht er natürlich für jede Lichtquelle eine eigene Linse bzw.
> Spiegel, damit diese einen gemeinsamen Focus haben. Das ganze ist alles
> andere als trivial.

Wer sagt denn, daß man die einzelnen Dies aufeinanderprojezieren muß?

Wenn du ein ganzes Feld von Dies um einen Faktor von z.B. 1000 
verkleinerst, dann ist das Licht, die die Optik bündelt auf 1/1000 der 
Fläche konzentriert. Ob da nun 1 oder mehr dies sind, das spielt dabei 
keine Rolle.

> Aus diesem Grund werden z.B. bei Beamern teure Quecksilberdampflampen
> eingesetzt. Diese entsprechen noch em ehsten einer idealen Punktquelle.

Die Punktquelle wird dort benötigt, um eine möglichst fehlerfreie 
Abbildung zu bekommen. Die braucht er hier ja wohl eher nicht...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus einem Film habe ich folgendes Zitat:

Wenn einer Ochse zu dir sagt, dann schlag ihm ins Gesicht. Wenn wieder 
jemand Ochse zu dir sagt, schlag ihm wieder ins Gesicht. Wenn dann 
nochmal jemand Ochse sagt, wirds wohl Zeit sich nach einem Kuhstall 
umzusehen.

Ich denke jeder hier weiß, wer damit gemeint ist.

Autor: Johnny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LED-user, was willst Du denn genau anstellen mit diesem gebündelten 
Lichtstrahl?
Eventuell würde sich ein Laser besser eignen?!?

Autor: LED-user (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Uhu Uhuhu (uhu):
Nein, fehlerfreie Abbildung ist nicht nötig.

@Johnny (Gast):
Das Licht soll in eine Glasfaser eingekoppelt werden.
Allerdings muss es Weiß sein, weswegen ein Laser nicht geeignet ist.

Da der Winkel zum Einkoppeln in die Glasfaser nicht zu groß sein darf, 
hab ich mir gedacht, dass ich eine bikonvexe Linse mit zwei 
unterschiedlichen Brennpunkten nehme. Auf der Seite der LED sollte der 
Brennpunkt möglichst nah an der Linse sein wegen den 130° Abstrahlwinkel 
der LED. Auf der anderen Seite muss der Brennpunkt weiter weg sein, 
damit der Eintrittswinkel in die Glasfaser nicht so groß ist.

         ###
        ## ###
       ##     ##
       #       ##                    ######
  X    #        #                   X# LWL
 LED   #       ##                    ######
       ##     ##
        ## ###
         ###

Ist meine Überlegung so überhaupt richtig?
Wenn ja, wo würde ich eine solche Linse bekommen?

Danke
LED-user

Autor: LED-user (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Liest noch jemand mit?

Würde das mit der Linse so funktionieren?

Gruß
LED-user

Autor: Tyler Durden (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, das geht nicht. Um solche LEDs auf einen Punkt zu fokussieren 
braucht es speziell berechnete Optik. Schau Dich mal nach den dafür 
angebotenen Linsen um, das ist allwas was Du bekommen wirst. Ich würde 
Dir eher empfehlen eine Luxeon Lumiled Flash LED zu nehmen. Da gibt es 
die kleinsten hellsten LEDs, die kannst Du direkt an deine Glasfaser 
koppeln. Was willst Du eigentlich machen?

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.