www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATMega32 Allgemeininformationen


Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Leute ... soll was für die Schule machen aber checke irgendwie nicht 
viel was so ein ATMega32 alles kann und so.

Kann mir vll. einer gerade paar Infos zur

Aufgabe des ATMega32 geben und wieviele PINs das Teil hat.
Zählreihenfolge und die Vorsichtsmaßnahmen.

Wär voll nett :D

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja... also www.atmel.com --> Mega 32 ins suchfeld tippen und Datenblatt 
laden..
>Hey Leute ... soll was für die Schule machen aber checke irgendwie nicht
Falsch formuliert... DU sollst was für die Schule machen, nicht das 
Forum.

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso? gibt's bei Atmel keine Datenblätter mehr?

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>was so ein ATMega32 alles kann

Wenn die notwendige Hardware dran ist:

- zum Mond fliegen,
- Untertauchen,
- Wäsche waschen,
- ...

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na, der Sinn der Aufgabe war wohl, dass die Schüler lernen sollen, sich 
selbständig Informationen zu beschaffen. Der Lehrer hatte wohl eher 
"Datenblatt-Runterladen" im Sinn, aber "Fragen im Forum" ist da durchaus 
auch gebräuchlich…

Hier mal eine Beispiel-Antwort für den ATMega16:
Merkmale
• High-Performance, Low-Power-AVR ® 8-Bit-Mikrocontroller
• Advanced RISC-Architektur
      - 131 Leistungsstarke Instruktion - Die meisten Single-Cycle-Execution Uhr
      - 32 x 8 General Purpose Working Register
      - Vollständige statischen Betrieb
      - Bis zu 16 MIPS Durchsatz bei 16 MHz
      - On-Chip-2-Zyklus Multiplikator
• Nichtflüchtiger Programm-und Datenspeicher
      - 16K Bytes In-System Self-Programmable Flash
           Endurance: 10.000 Schreib / Erase Cycles
      - Optional Boot-Code-Abschnitt mit unabhängigen Lock Bits
           In-System Programmierung von On-Chip-Boot-Programm
           True Read-While-Schreib Operation
      - 512 Bytes EEPROM
           Endurance: 100.000 Schreib / Erase Cycles
      - Interne 1K Byte SRAM
      - Programmierung Lock für Software Security
• JTAG (IEEE std. 1149,1 Compliant) Interface
      - Boundary-Scan-Funktionen Nach den JTAG-Standard
      - Umfangreiche On-Chip-Debug-Support
      - Programmierung von Flash, EEPROM, Sicherungen, und Lock Bits durch die JTAG-Schnittstelle
• Peripheral Features
      - Zwei 8-Bit Timer / Counter mit separatem Vorteiler und Vergleichen Modi
      - Ein 16-Bit Timer / Counter mit separatem Vorteiler, Vergleichen-Modus und Capture
        Mode
      - Real Time Counter mit separatem Oszillator
      - Vier PWM-Kanäle
      - 8-Kanal, 10-Bit-ADC
           8 Single-ended-Kanäle
           7 Differential-Kanäle in TQFP-Paket nur
           2 Differential-Kanäle mit Programmable Gain auf 1x, 10x, 200x oder
      - Byte-orientierten Zwei-Draht-Serial Interface
      - Programmierbare serielle USART
      - Master / Slave SPI serielle Schnittstelle
      - Programmable Watchdog-Timer mit getrennten On-Chip-Oszillator
      - On-Chip-Analog-Komparator
• Special Features Microcontroller
      - Power-On Reset und Programmable Brown-out-Detection
      - Interne kalibrierte RC-Oszillator
      - Externe und interne Interrupt Quellen
      - Sechs Sleep-Modi: Idle, ADC Noise Reduction, Power-save, Power-down-, Standby -
        und Extended Standby -
• I / O und Pakete
      - 32 programmierbare I / O-Leitungen
      - 40-Pin PDIP, 44-TQFP führen, und 44-pad QFN / MLF
• Betriebsspannungen
      - 2,7 - 5,5 V für ATmega16L
      - 4,5 - 5,5 V für ATMEGA16
• Speed Grades
      - 0 bis 8 MHz für ATmega16L
      - 0 bis 16 MHz für ATMEGA16
• Power Consumption @ 1 MHz, 3V, und 25 ° C für ATmega16L
      - Aktive: 1,1 mA
      - Idle-Modus: 0,35 mA
      - Power-Down-Modus: <1 μA

(Ja, das ist die erste Datenblatt-Seite durch den Google-Übersetzer 
gejagt)

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Kanidat erhält eine Eins in Englisch, für das Übersetzen der ersten 
Seite...

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo finde ich das Datenblatt für den ATMega32???

Weil das Übersetzte sagt mir absolut nix.
Is auch doof wenn man als Laie der noch nie mit sowas zu tun hatte auf 
sowas losgelassen wird.

Hab ich da richtig entnommen das der ATMega16 40 PINs hat? Dürfte dann 
beim ATMega32 ja nicht viel anders sein oder?

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex wrote:
> Wo finde ich das Datenblatt für den ATMega32???
Vielleicht mal mit http://www.gidf.de versuchen?

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok ich sehe schon ... hier produktive Antworten zu bekommen ist nicht 
möglich.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber ja doch: Link#1 ist das gesuchte.

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ok ich sehe schon ... hier produktive Antworten zu bekommen ist nicht
>möglich.

Nee, geh lieber wieder. Hier im Forum wird eine gewisse Eigeninitiative 
erwartet, und, dass man bei Google "ATmega32 Datasheet" eingeben kann.
Dann sollte man noch in der Lage sein, einen Link anzuklicken.

Autor: Thomas P. (topla)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo die Informationen zu bekommen sind, steht im zweiten Beitrag. Ist nur 
unfein von Läubi, die Internetadresse nur so reinzuschreiben und nicht 
gleich anklickbar zu gestalten. Undankbare Forenbewohner hier aber auch, 
die keine Lust haben, Deine Hausaufgaben zu machen und das fertige 
Ergebnis zu posten...

Thomas

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joar sorry das nicht jeder so ein Geek ist ...

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist bei dir jeder der Google kennt ein Geek?

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne aber jeder der einen auf Schlauberger macht und sich über andere 
lustig macht weil diese über etwas kein Wissen hat.

Wenn ihr in andere Foren geht erwartet ihr auch eine gewisse Hilfe und 
nicht das die anderen sagen "Ist mir doch scheissegal such dir deine 
Sachen in 20 Stunden arbeit bei google zusammen." Irgendwo gibts bei 
google auf jeden Frage eine Antwort da braucht ihr hier eigentlich keine 
Posts zu eröffnen, aber da sind sich wohl viele nicht im klaren drüber.

Ihr habt hier schon so viele Posts gemacht und dabei wäre es für euch in 
einem Post schon getan ein paar sinnvolle Antworten zu Posten und mich 
loszusein.

Aber ok kann man nicht ändern.

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex wrote:
> Ne aber jeder der einen auf Schlauberger macht und sich über andere
> lustig macht weil diese über etwas kein Wissen hat.
So, hat das irendjemand getan? Mein Link war nur als Anstoß zur 
Eigeninitiative gedacht. Wenn Du schon Deine Hausaufgaben erledigt haben 
möchtest dann musst Du wenigstens ein paar Dinge selber machen.

> Wenn ihr in andere Foren geht erwartet ihr auch eine gewisse Hilfe und
> nicht das die anderen sagen "Ist mir doch scheissegal such dir deine
> Sachen in 20 Stunden arbeit bei google zusammen."
Das Eingeben des Schbegriffs "atmega32" in Google und das Öffnen des 
ersten angegebenen Links dauert bei Dir 20 Stunden?

> Irgendwo gibts bei
> google auf jeden Frage eine Antwort da braucht ihr hier eigentlich keine
> Posts zu eröffnen, aber da sind sich wohl viele nicht im klaren drüber.
Und Du bist Dir offensichtlich nicht im Klaren darüber, dass man, 
bevor man hier eine Frage postet, mal Google bemühen sollte! Wenn Du 
das getan hättest und bei Google nichts brauchbares gefunden hättest, 
dann hättest Du Deine Frage hier stellen können. Die Tatsache, dass 
Google Dir offensichtlich nicht unbekannt ist, macht das nicht besser.

Was glaubst Du eigentlich, wie solche Foren aussähen, wenn hier jeder, 
der zu faul ist, wenigstens eben Google zu bemühen, seinen Müll abladen 
würde? OK, eine Tendenz in die Richtung zeichnet sich schon länger ab. 
Gerade deshalb solltest Du Dich absolut nicht wundern, wenn in diesem 
Forum (und schätzungsweise ist das in anderen Foren nicht anders) 
ziemlich allergisch auf so etwas reagiert wird!

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Andreas K. (ergoproxy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die wollen dir nur helfen. Stell dir mal vor du bist später bei nem 
Arbeitgeber und bist dann ned mal in der Lage z.b. bei google n paar 
infos über ein absolut bekanntes Teil zu finden. Sei das jetzt wie hier 
ein µC oder aber Infos über die Mona Lisa. Eigendlich ist es das gleiche 
nur das es bei µC immer die Möglichkeit gibt beim Hersteller 
nachzuschaun.

Also nochmal der Tipp wie in der 2ten Antwort:

Geh auf http://www.atmel.com und gib da in der Suche das Bauteil an. So 
schwierig ist das doch echt nicht. Und warum man gleich so ausfallend 
wird wenn der erste Post bereits die Lösung des Problems war versteh ich 
beim besten Willen ned. P.s. ich bin 19 und ebenfalls noch Schüler und 
ich habe sowas NIE in der Schule gemacht. Informatik war bei uns wie 
benutz ich Word. Also ned Jammern sondern Gehirn einschalten und 
benutzen.

Gruß ErgoProxy

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal davon abgesehen das ich auf dieses Forum über google gekommen bin 
hab ich ja schon gesagt das man als laie selbst die Infos von google 
nicht versteht.

Und der Satz mit "Seid nett und konstruktiv zueinander!" trifft hier zu 
0% zu ...

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dann frag er doch mal Wiki:
http://de.wikipedia.org/wiki/Atmel_AVR
http://de.wikipedia.org/wiki/Mikrocontroller

und mal so als Beispiel was die Teile alles können:
http://www.mikrocontroller.net/articles/Hauptseite

das sollte für heute nachmittag reichen, klick dich da lieber durch als 
die Zeit für die Streiteren hier zu verschwenden.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke ... hatte bisher bei Wiki nur nach ATMega32 gesucht und bin da 
nicht schlau drauß geworden.

Aber die Links sind da schon um einiges besser.

Autor: Bednar (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Björn R. (sushi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier nochmal der Direktlink zu dem Datenblatt, falls es dir doch nicht 
gelungen sein solte, "atmega32" bei atmel einzugeben: 
http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...

Gleichzeitig der Hinweis(den kannst du ruhig an deinen Lehrer 
weitergeben), dass der AtMega32 nicht mehr aktuell ist und durch den 
ATMega32A ersetzt wurde.

Autor: Joshi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder noch besser einen ATnega324P


Der ATmega32A ist schon ein AVR nach der Process Migration bei Atmel.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habt ihr toll gemacht. Jetzt hat er am Ende doch das erreicht was er von 
Anfang an wollte. Dass ihr ihm die Infos genau besorgt und er nur noch 
klicken muss.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun zickt hier nicht so rum und übersetzt mir das mal auf deutsch! Ich 
muss die Hausaufgabe morgen früh fertig haben!

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Troll!

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Denkst du wir haben englisch an der Hauptschule oder was?

Autor: Thomas E. (tomedl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also zu meiner Zeit an der Hauptschule war Englisch noch ein Hauptfach, 
ist zwar schon vier Jahre her aber ich denke daran hat sich noch nicht 
soviel geändert. Bin aber Österreicher, vielleicht ist es in Deutschland 
ja anders....

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Denkst du wir haben englisch an der Hauptschule oder was?
Denkst du an einer Hauptschule wird jemals etwas mit µC gelehrt oder 
was?

Abgesehen davon dass du wahrscheinlich nicht der Original Ersteller 
bist: Super Kommentare :-D Passt gut dazu.

Autor: pacer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
war mir eigentlich schon beim Lesen seines ersten Posts klar
tja, vielleicht sollte man doch mal über eine Zwangsanmeldung 
nachdenken...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>tja, vielleicht sollte man doch mal über eine Zwangsanmeldung nachdenken...

Aber höchstens damit DU nicht mehr rumtrollst.

Lies doch mal im Forum. Es wurde schon zig mal vom Betreiber abgelehnt. 
Genauso würde es auch keine Verbesserung bringen.

Autor: pacer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wieso sollte es nichts bringen,  für manche wäre wohl schon allein der 
Aufwand der Registrierung  zu hoch.
Gutes Beispiel ist übrigens CAd.de

Übrigens trolle ich nicht, auch wenn ich diesem Forum leider nicht 
soviel beitragen kann, da meine Programmierkenntnisse nur bescheiden 
sind.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist jetzt OT: Aber benutz doch einfach mal die Suche, und schau auch 
im OT Bereich. Ob du viel beiträgst oder nicht ist doch egal. Aber viele 
wollen einfach lieber anonym helfen. Zur weiteren Diskussion sollten 
jetzt die Threads dafür benutzt werden, und nicht mehr der hier.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.