www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik BCD-7Segment Treiber für VFD Röhren


Autor: Willi Wegemann (wegemann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
gibts ein BCD-7Segment Treiber IC welches 27 Volt für VFD Röhren 
schaltet?
Gruss Willi

: Verschoben durch Admin
Autor: Hermann-Josef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielleicht SN7446 ?

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider nein. Die Ausgänge schalten nach Masse, man bräuchte jedoch 
High-Side-Treiber, also immer noch extra Transistoren. Immerhin spart 
man durch die
30V Spannungsfestigkeit einen Transistor pro Segmentleitung. Will man 
nicht tonnenweise Transistoren verlöten, bleiben nur spezielle 
VFD-Treiber, passendes gibt es z.B. bei Maxim und Allegro. Etwas 
Lötarbeit kann man sich aber schon mit UDN2981 High-Side-Treiber 
ersparen, 1 UDN2981 ersetzt immerhin 16 Transistoren plus Widerstände.

Diskreter High-Side-Treiber:

                          ,-------o----o +12V
                     4k7  |       |
     +5V                 .-.      |
    o---------------,    | |      |
                    |    | |      |
     In   .___.    ---   '|'    |<
    o-----|___|----v \----o-----|  BC308
           4k7    BC548         |\
                                  |
                                  |
                                  '----o Ausgang


     GND
    o----------------------------------o GND
(created by AACircuit v1.28.6 beta 04/19/05 www.tech-chat.de)



Gruß
Jadeclaw.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SN74141. Alt, kaum noch zu bekommen. Russischer Ersatztyp für 2,30/Stück 
unter Nummer "HLT0579" bei Jan Wüsten zu haben.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und leider genauso wenig brauchbar wie der SN7446, da ein VFD einen 
Source Treiber braucht und keinen Sink Treiber.
Wie Jadeclaw schon schrieb: Selber machen oder fertige VFD Treiber 
verwenden. 7 Segmenttreiber für VFDs habe ich auch noch nie gesehen, es 
werden fast nur ASICs verwendet.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry. Mein Fehler. Aber: Wenn das Display nicht zu groß ist und bereits 
bei 18 Volt Anodenspannung ausreichend hell leuchtet, wie wär's mit 
einem CD4543? Laut TI-Datenblatt auch für VFD verwendbar.

Autor: Gerhard. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe zur Zeit auch ein Projekt mit einem VFD Display. Nach etwas 
suchen fand ich ein paar sehr interesannte VFD ICs die zum Teil 
problemlos bestellbar sind. Die sind alle per SPI ansteuerbat, koennen 
eine Tastatur im Matrix Betreib betreuen und zum Teil auch ein paar LED 
ansteuern.

STM86312 (Digi-Key)
STFPC311BTR (Digi-Key)
PT6311 (ebay)
PT6318

Vielleicht sind die fuer Deine Anwendung "Overkill" aber gut zu wissen 
dass es sie gibt.

Ich habe mir ein paar Industrieschaltungen angesehen (DVD) da ich wissen 
wollte wie die ohne Trafo die Heizspannung des VFD erzeugen. Fast alle 
verwenden eine Komplementaerstufe die mit 12V betrieben wird und mit 5V 
, 500Hz angesteuert wird. Mittels Elkos wird die notwendige Isolation 
gegenueber der -27V Anodenspannung erreicht. Die 27V werden oft durch 
Spannungsvervielfachung der HEizspannungstufe erzeugt. Mit einer 6V 
Zenerdiode zwischen -27V und der Mitter der Heizspannung wird die 
gewuenschte Vorspannung der Heizung zur Verhinderung von "Ghosting" 
erzielt.


Fuer meine Anwendung verwende ich den PT6311 weil ich ein paar ganz 
billig von der Bucht reingezogen habe. Der STM86312 geht natuerlich 
auch.

Mir gefaellt diese Loesung weil man nur ein paar Steuerleitungen zum 
Microcontroller braucht

MFG,
Gerhard

Autor: Gerhard. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier noch eine Schaltung von Philips.

Gerhard

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das in der Schaltung zufällig das VFD von Pollin? Damit wollte ich 
auch schon mal was machen, aufgrund des großen Lagerbestandes lohnt sich 
das wahrscheinlich sogar. Die zweite PDF-Datei enthält meiner Ansicht 
nach nur irgendeine Fehlermeldung in Textform, aber nicht die 
versprochene Zeichnung.

Autor: Gerhard. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sebastian,

danke fuer den Hinweis - Stimmt; -(

Ich habe es noch einmal versucht mit der einzelnen PDF seite - Gehat 
aber aus irgendeinen Grund nicht. Das ganze Manual ist zu gross als 
Dateianhang.

Gerhard

Autor: wegemann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Freunde,
meine Frage bezog sich auf Röhren nicht auf Displays.
Ich danke ( jadeclaw ) für den Beitrag. Den Baustein werde ich wohl 
dahinter setzen.
Bin natürlich dankbar für jede neue Idee.
Gruss Willi

Autor: Gerhard. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Willi,

ist das fuer ein Uhrenprojekt?

MFG,
Gerhard

Autor: wegemann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gerhard,
ja

MfG
Willi

Autor: Gerhard. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Willi,

kannst Du mir die Bauteilbezeichnung der VFD Roehre geben? Dem Namen 
nach scheint es eine Einzelne Anzeigeroehre zu sein.

Mit P-Channel FETS koennte man bequem die Rohrenelektroden von +5V auf 
-27V schalten. Mit dem CD4543 und die Ausgangsphase so eingestellt dass 
im Abschaltzustand des Segmentes die Pin Spannung auf Hoch steht, dann 
schaltet der P-Channel FET die Roehrenelektrode von 5V auf -27V ein. 
Allerdings brauchst Du einen Widerstand von -27V auf den Drain Pin. Wenn 
Dir der Aufwand der FETS nicht stoert dann sollte das funktionieren. 
Diese Loesung hat den Vorteil dass die Logik mit 5V betrieben werden 
kann.

Gruss,
Gerhard

P.S. Wenn die Uhr fertig ist waere es toll ein Bild davon zu sehen.

Autor: Willi Wegemann (wegemann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gerhard,
habe leider Deinen letzten Beitrag erst heute gelesen.
Die Röhre ist eine IV-11 VFD 7-Segment.Die Anoden und das Gitter werden 
mit   + 27 Volt angesteuert. Die Heizung braucht 1,5 Volt.Mit 2 IC 
MC34063 und etwas drumherum lassen die Spannungen sich aus 12 Volt gut 
bilden. Zur Ansteuerung der Röhren habe ich mich so entschieden. : Als 
Decoder 74LS48 und als Treiber UDN 2981. Beide sind auf dem Postweg,dann 
wird getestet.

Gruss Willi

Autor: Frank Zöllner (frankovic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MAX6932 oder MAX6931 etc. sind auch schöne ICs für sowas. Oder der 
HCF4511 (7-Segment-Treiber bis 20V). Für statische Ansteuerung einer 
IV-11 also gut geeignet. Hier gibts übrigens ne ganz interessante Seite 
zu ner käufllichen IV-11 Uhr mit Schlatplan. 
http://www.kosbo.com/iv11clock/
Heizungen einfach in Reihe an 9V geschaltet, Helligkeitsunterschiede 
werden per Software ausgeglichen.

Frank

Autor: Willi Wegemann (wegemann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Frank,

der HCF4511 ist interessant. Ob der wohl 27 Volt ab kann? denn sonst ist 
die Anzeige zu schwach. Sonst sollte die Uhr schon so aussehen wie in 
Deinem Link.
Ist doch schön oder?

Gruss Willi

Autor: Frank Zöllner (frankovic)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
leider max. 22V. Aber statisch angesteuert könnte das eventuell gerade 
so genügen, im Datenblatt der IV-11 steht was von 25-30V. Ich persönlich 
bevorzuge die MAX6931/32-Treiber, funktionieren absolut problemlos und 
einfach per SPI und gibts auch im 44er PLCC-Gehäuse. PT6311 ist auch 
ganz nett, erledigt das ganze Gemultiplexe alleine, wird ebenfalls per 
SPI angesteuert und fragt fallweise auch noch Matrixtastatur ab und kann 
LEDs ansteuern. Findet sich oft in Videorekordern und läuft mit -27 
Volt. Hat mit QFP-52 ein eher exotisches Gehäuse. Ist nicht mehr leicht 
zu bekommen, selten mal bei Ebay.com.

Autor: Frank Zöllner (frankovic)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...hab inzwischen auch mal ne kleine IV-11-Uhr gebastelt. Mit dem 
Renesas R8C/13, einer DS3231 RTC und dem Maxim DS6931. Heizungen der 
Röhren einfach in Reihe an 5V, die Helligkeitsunterschiede durch die 
unterschiedlichen Spannungsdifferenzen sind gering. 48 Volt werden durch 
hintereinanderschalten von 2 SIM1-0524S DC-DC-Wandlern von Reichelt 
erzeugt. Zieht alles zusammen 310 mA.

Autor: Jens Krause (jjk) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank Zöllner wrote:
> PT6311 ist auch
> ganz nett, erledigt das ganze Gemultiplexe alleine, wird ebenfalls per
> SPI angesteuert und fragt fallweise auch noch Matrixtastatur ab und kann
> LEDs ansteuern. Findet sich oft in Videorekordern und läuft mit -27
> Volt. Hat mit QFP-52 ein eher exotisches Gehäuse. Ist nicht mehr leicht
> zu bekommen, selten mal bei Ebay.com.

... oder das DVD-Player Platinen Sortiment bei Pollin kaufen, da waren 
bei den letzten 2 Lieferungen insgesamt 4 kleine VFD-Display-Platinen 
mit dem PT6311 drauf dabei (s. Bild). Schon mit Tastermatrix. Kann man 
ja vllt. verwenden ...

Jens

Autor: Waldemar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
nun wollte ich mirr auch so eine Uhr zusammenbasteln. Habe einen Bausatz 
Akionshaus erteigert. Aber vorher wollte ich die Röhren checken. Nur die 
Anleitungen sind alle auf russisch.
Kann mir vielleicht jemand schreiben, wie ich eine IV-11 Röhre zu 
Testzwecken anschließe.
An 1 und  11  2,5V Gleichspannung? Minus an 1 und plus an 11???

Und die anderen Anschlüsse.

Ja ich weiß, dass sollte man wissen, aber ich probiere hier schon länger 
und es klappt nicht.

Besten Dank im Voraus

Waldemar

Autor: Wili Wegemann (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Waldemar,

hatte die gleichen Probleme.
Im Anhang eine Skizze.
Hoffe das reicht. Sonst nachfragen.

Gruss Willi

Autor: Jörn Paschedag (jonnyp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Probieren mal 1,5V an die Heizung. Alle andern Pins zusammen knoten 
und an +12V (-12V an -1,5V). Zumindest muss das GAte UND eine Anode auf 
+12V liegen, damit man was sieht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.