www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Abstandsmessung um


Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einer Möglichkeit Abstände mit einer 
Genauigkeit von wenn möglich <1um zu messen. Die Geschwindkeit spielt 
dabei keine Rolle. Ich habe mit bereits einige Laseroptische Messgeräte 
angeschaut die zum Teil in diesem Bereich arbeiten können. Gibt es 
irgendwelche anderen Möglichkeiten? Hat jemand schon mal so einen Laser 
eingesetzt? Wie hoch sind die ca. Kosten für so etwas? (Warte leider 
noch af ein Angebot)

Vielen Dank schon mal
Thomas

Autor: Peter Diener (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wenn eine mechanische Verbindung zulässig ist, geht das mit einem 
Längenmesssystem z.B. von der Firma Heidenhain.
Wenn das Messobjekt kontaktlos gemessen werden soll, könnte man das 
eventuell kapazitiv machen, habe das aber nie ausprobiert.

Längenmesssysteme mit µm-Auflösung sind bei Werkzeugmaschinen Standard.

Grüße,

Peter

Autor: Michael S. (e500)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo und guten Abend,

es gibt zum Beispiel bei www.balluff.com Längenmesssysteme die auch 
berührungslos messen können.
Habe ich selbst schon ab und an verwendet, funktioniert!

Hier noch ein Link:

http://www.balluff.com/Balluff/de/ProductsChannel/...

Grüsse
Michael

Autor: Hagen Re (hagen)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
im Attachment wurde mit Ultraschall gearbeitet. Mit 40Khz US-Kapseln 
eine Auflösung von 2.5µm mit 275Khz Kapseln eine Auflösung von 0.25µm.

Gruß Hagen

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

danke euch allen, ich habe mich in der Zwichenzeit nun auch nochmal 
etwas genauer schlau gemacht. Die optischen Lasermessgeräte liegen im 
unteren bis mittleren K€ Bereich.

Der Vorschlag von Hagen Re ist sehr interessant und scheint wohl auch 
eine sehr hohe genauigkeit zu erreichen. Leider habe ich nur keine Zeit 
selbst zu basteln und würde lieber was aus dem Regal nehmen.

Die genannten Firmen Balluff und Heidenhain bietet unterschiedliche 
interessante Geräte, werde mir da noch ein paar Angebote einholen.

Nochmals Danke an alle die gepostet haben!

Autor: Chris S. (schris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
5uM sowie 0.5uM werden mit optischen Glasscheiben gemessen, kosten
ca 300 Euro für 5uM, ca 30% mehr für 0.5um.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst du mir eine Bezugsquelle nennen?

Autor: M. Beffa (m_beffa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessant für dich wäre sicherlich auch no PI Phyikinstrumente!

Da kannst du vom Nanoaktor, über Laserintereferometer so ziemlich alles 
bekommen.

Grüsse

Autor: Chris S. (schris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier eine bezugsquelle für 5um, leider 0.5um nicht lieferbar.
http://www.stappenmotor.de/Schrittmotor/optischer%...

Bis ca 60cm preis ca 150 Euro.

Günstige Bezugsquelle für 0.5um müsste ich dir raussuchen, schick mir 
einen pm wenn du es wirklich brauchst.

Autor: Michael Lenz (hochbett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wenn es langsam sein darf, sind Triangulationssensoren eine recht gute 
Wahl. Ich kenne aus eigener Anschauung nur die von der Firma 
Mikroepsilon:
http://www.micro-epsilon.de/products/displacement-...

Für Ultraschallsensoren kannst Du mal bei Sick nachschauen:
http://www.sick.de/de/de.html

Gruß,
  Michael

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Chris S.

Mach dir keine Umstände, nach was sollte ich denn genau suchen?

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok ich habe gesehen dass man bei den oben genannten Herstellern fündig 
wird.

Vielen Dank nochmal allen!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.