www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Taster zum Einschalten mit Selbsthaltung UND Nutzung als Eingang für Mikrocontroller


Autor: Henning (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte eine Schaltung per Taster einschalten, diese soll sich jedoch 
selbst abschalten können UND dieser selbige Taster soll zusätzlich noch 
als Eingang an einen Mikrocontroller gelegt werden können und ich habe 
dazu folgende Verschaltung ersonnen.
Bitte schaut sie euch doch mal an und sagt mir was Ihr davon haltet.

Gruß - Henning

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Henning (Gast)

Wenn ein uC drin ist macht man sowas per Sleep Mode. Der uC schaltet 
dann  die Stromversorgung für den Rest, egal ob man [[Relais mit Logik 
ansteuern]] oder einen MOSFET nutzen will.

MFg
Falk

P.S. Kleiner Tip: Bildformate

Autor: Henning (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Falk,

ich würde den Mikrocontroller aber gern vollständig abschalten können, 
da meine Skizze gewissermaßen den "Hauptschalter" für meine Schaltung 
darstellt.

Bezüglich des Grafikformats tut es mir leid. Hatte das Bild auch als 
.png abgespeichert aber habe beim Hochladen dann die falsche Datei 
gewählt, da ich nur nach der Miniaturansicht ging.

Gruß - Henning

Autor: Chris L. (kingkernel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm nen Monoflop (4536 oder so). Stell dir das Timing entsprechend ein 
und lass den rest deiner Schaltung davon schalten. Das Signal des 
Tasters kannste dann auch noch für den µC verwenden.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Henning wrote:
> Bitte schaut sie euch doch mal an und sagt mir was Ihr davon haltet.

Sieht o.k. aus.
Ich kenne aber kein Relais für 9..30V.


Peter

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Henning (Gast)

>ich würde den Mikrocontroller aber gern vollständig abschalten können,

Warum? Ist dir 1µA Stroaufnahme zuviel? Aber deine Schaltung ist fast 
OK. Die Diode zwischen Taster und uV ist unnütz, dort muss ein 
Widerstand rein, 10K oder so. Und du musst einen exterenn Pull-Up an das 
Pin des uCs hängen, so 100K++. Dann passt das.

>da meine Skizze gewissermaßen den "Hauptschalter" für meine Schaltung
>darstellt.

>Bezüglich des Grafikformats tut es mir leid. Hatte das Bild auch als
>.png abgespeichert

Was erst recht falsch wäre. JPG mit 30-50% Kompression und sinnvoller 
Auflösung. Siehe Anhnang.

MFG
Falk

Autor: Henning (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Autsch... eben solche beknackten Fehler wollte ich durch meinen Beitrag 
hier aufgedeckt bekommen. ;-)

DANKE! Dann werd ich wohl doch in Richtung MOSFET schwenken 
müssen/dürfen.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Peter Dannegger (peda)

>Ich kenne aber kein Relais für 9..30V.

Man könnte ein Konstantstromquelle in Reihe schalten. Die verbrät dann 
die Leistung anstelle des 7805. Ausserdem kann man auch per 
"Münchhausen-Trick" schalten. Nämlich ein 5V Relais, welches vom 7805 
versorgt wird ;-)

MFG
Falk

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner wrote:

> Die Diode zwischen Taster und uV ist unnütz

Nö, die muß unbedingt rein!

1. mag der MC keine 30V.
2. würde dann einfach das Relais über die Schutzdiode des MC ziehen.


> Und du musst einen exterenn Pull-Up an das
> Pin des uCs hängen,

Nö, der interne reicht vollkommen.


Peter

Autor: Wirkungsgrad (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
15 Prozent kann man sparen wenn man auf das überflüssige verzichtet 
(Komp:85)

Autor: Gusti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.avr-projekte.de/Dateien/irboxsch.png

S5 als 2pol Taster dann kann der auch noch an den MC

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Peter Dannegger (peda)

>1. mag der MC keine 30V.

Schon klar, deshalb meine 10k.

>2. würde dann einfach das Relais über die Schutzdiode des MC ziehen.

Nicht bei 10K dazwischen.

>Nö, der interne reicht vollkommen.

OK, mit der Diode gehts dann so auch. Viele Wege führen nach Rom.

MFG
Falk

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das geht doch bestimmt auch ohne Relais. Nimm statt dessen ein MOSFET.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und nen Schaltregler! Dein 7805 verbraucht schon 15mA schon alleine weil 
er da ist. Wenn du also Strom sparen willst, dann richtig

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Sebastian (Gast)

>Und nen Schaltregler! Dein 7805 verbraucht schon 15mA schon alleine weil

Nanana, der bracuht 3..5mA.

MFG
Falk

Autor: Henning (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also der Festspannungsregler versorgt nur den Mikroprozessor also wird 
die ganze Kombi nicht mehr als vielleicht 10 bis 20mA im Betrieb 
benötigen.
Dafür einen Schaltrelger einzusetzen halte ich für doch sehr 
übertrieben, vor allem würd ich persönlich niemals direkt nach einem 
Schaltregler einen Prozessor betreiben, sondern immer noch mit 
zusätzlicher Linearregelung.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Henning (Gast)

>Dafür einen Schaltrelger einzusetzen halte ich für doch sehr
>übertrieben,

Ja.

> vor allem würd ich persönlich niemals direkt nach einem
>Schaltregler einen Prozessor betreiben, sondern immer noch mit
>zusätzlicher Linearregelung.


???
Woher hast du denn diesen Unsinn? Ein Prozessor ist ein digitaler IC, 
der kommt mit ein paar (hundert) mV Ripple problemlos klar.

MFG
Falk

Autor: Henning (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, hauptsächlich weil es eben vielfach so gehandhabt wird.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe so 'ne Schaltung mit einem bistabilen Relais mal gemacht (siehe 
Anhang). Für 9V-Block Versorgung und Batterieüberwachung.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.