www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Suche jemand der Tektronix 2215a Ozzi repariert


Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

Suche jemand der Tektronix 2215a Ozzi repariert oder die repariert hat.

Problem: z.b.Signal 1kHz 1V aber auch andere
CH1 Signal läuft weg (Stellung Trigger A Source-Line) oder
CH1 Signal kurze Anzeige (Stellung Trigger A Source-INT) bei drehen des 
Trigger Level.
CH2 funktioniert einwandfrei.(Steht stabil)

Alle Einstellungen ausprobiert. Signal mit anderen Ozzi (Phillips) ok.
Vermutlich def. in der Trigger Einheit?

Gruss Andi

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andi wrote:
> Hallo Leute,
>
> Suche jemand der Tektronix 2215a Ozzi repariert oder die repariert hat.
>
> Problem: z.b.Signal 1kHz 1V aber auch andere
> CH1 Signal läuft weg (Stellung Trigger A Source-Line) oder
> CH1 Signal kurze Anzeige (Stellung Trigger A Source-INT) bei drehen des
> Trigger Level.
> CH2 funktioniert einwandfrei.(Steht stabil)
>
> Alle Einstellungen ausprobiert. Signal mit anderen Ozzi (Phillips) ok.
> Vermutlich def. in der Trigger Einheit?
>
> Gruss Andi

Trigger ist ok, da nur CH1 hat das Problem.
Tek2215/A: Kann ich Dir reparieren. Schick mir mal ne PN.


hth,
Andrew

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Andrew
Danke für das Angebot, möchte aber das Oszi selber reparieren.
Service Manual habe ich.
Hast Du Tips für mich?
Wo soll ich zuerst suchen?
Gruss Andi

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CH1 Board und dessen Ausgang.

Das Servicemanual gibt ja auch die Schaltpläne, Bestückung - damit 
sollte es möglic hsein.
Wenn Du nicht fertig wirst, dann melde Dich und ich übernehme.


hth,
Andrew

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi ,Andrew
Es CH1 ist wieder OK!
Super, habe leicht die Trimmer bei CH1 hin-und hergedreht, und (meiner 
Ansicht nach) eine kalte Lötstelle bei R14 nach gelötet.

Gruss Andi

Autor: Klaus2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"...leicht die Trimmer bei CH1 hin-und hergedreht..."

Na, das wars dann auch mit der Kalibrierung :)

Klaus.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andi wrote:
> Hi ,Andrew
> Es CH1 ist wieder OK!
> Super, habe leicht die Trimmer bei CH1 hin-und hergedreht, und (meiner
> Ansicht nach) eine kalte Lötstelle bei R14 nach gelötet.
>
> Gruss Andi


Hallo,

das ist doch erfreulich. Es ist nämlich ein schönes Gerät: 
2215/2215A/2235...
Schätze, dass da noch anderweitig Staub/Beläge/Rauchreste im Gerät sind. 
Ist nicht ungewöhnlich, wenn solche Scopes jahrelang im Einsatz waren.
Besonders in Nikotin-Umgebung.


@Klaus2: Ist halb so wild, kann man alles wieder richten.
Wenn ein Gerät solange in Betrieb war, schadet Kalibrierung eh nicht :)


hth,
Andreas

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man, das Ding ist Baujahr 1983!
Mit einen Analog Oszi, kann man sowie so nicht die Freq. oder Spannung 
aufs 1Hz/mV genau ablesen.
Da hat man andere Geräte.
Mir reicht es, wenn ich eine def. Schaltung durchmesse und im Schalplan 
z.b. was von 100kHz steht und das Oszi ca.100kHz anzeigt, wenn nicht 
dann habe ich ja den Fehler bei der def. Schaltung eingekreist.
Zum Kalibrieren von anderen Geräten, wie gesagt hat mann andere 
Sachen...

Gruss Andi

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
letzte Antwort bezog sich auf Klaus2.

Danke nochmal an Andrew

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Andrew
Stimmt Kalibrierung könnte ich mal machen.
Habe nur jetzt keine Lust dazu, sitzte bestimmt 1Tag dann dran.
Gruss Andi

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weiß jemand, wo man für ein 2215 noch eine Bildröhre bekommt?
Meine scheint ausgelutscht zu sein.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:
> Weiß jemand, wo man für ein 2215 noch eine Bildröhre bekommt?
> Meine scheint ausgelutscht zu sein.


Am billigsten in dme man ein defektes 2215/2215A kauft und die Röhre 
tauscht.

Kommt aber sehr selten vor das die Röhre schlapp macht. Wie äußert sich 
das bei Deinem Gerät? Strahl nicht mehr scharf fokussierbar? Oder Bild 
schlichtweg zu dunkel?


hth,
Andrew

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andi wrote:
> letzte Antwort bezog sich auf Klaus2.
>
> Danke nochmal an Andrew

no problem, you can come back anytime you like :)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Andrew:

Bei hohen Ablenkgeschwindigkeiten bleibt der Strahl zu dunkel und wird 
unscharf. 50Hz lassen sich noch darstellen, auch der interne 1kHz 
Rechteck, solange die ganze Periode angezeigt wird.
Stellt man die Ablenkzeit auf 1µs/Teilstrich, so wird die Anstiegsflanke 
des Rechteck nur noch 'hauchgrün' angezeigt, wenn man geringe Helligkeit 
einstellt. Dreht man die Helligkeit auf, wird das Bild wieder dunkel.
Vor 20 Jahren konnte man noch kurze, seltene Impulse recht hell anzeigen 
:-)

Nachdem hier heute diverse Beiträge geschrieben wurden, die sich auf 
defekte Hochspannung bezogen, komme ich natürlich ins Grübeln, og es 
nicht auch daran liegen könnte. Vielleicht hast Du einen Tipp.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:
> @Andrew:
>
> Bei hohen Ablenkgeschwindigkeiten bleibt der Strahl zu dunkel und wird
> unscharf. 50Hz lassen sich noch darstellen, auch der interne 1kHz
> Rechteck, solange die ganze Periode angezeigt wird.
> Stellt man die Ablenkzeit auf 1µs/Teilstrich, so wird die Anstiegsflanke
> des Rechteck nur noch 'hauchgrün' angezeigt, wenn man geringe Helligkeit
> einstellt. Dreht man die Helligkeit auf, wird das Bild wieder dunkel.
> Vor 20 Jahren konnte man noch kurze, seltene Impulse recht hell anzeigen
> :-)
>
> Nachdem hier heute diverse Beiträge geschrieben wurden, die sich auf
> defekte Hochspannung bezogen, komme ich natürlich ins Grübeln, og es
> nicht auch daran liegen könnte. Vielleicht hast Du einen Tipp.


Die Hochspannung solltest Du überprüfen. Es könnte daran liegen.

Ich habe mal durhc die Datenbnaken gesucht, und finde für Deien 
fehlerbeschreibung als sletene, aber nie ganz auszushcließende Erklärung 
das tatsächleich Deine Röhre verbraucht sein kann. (Emissionsfähigkeit 
der Kathode). Da hilft dann auch keine Überheizen, sodnenr wenn man es 
richtig mahcne will bleibt nur Tausch.


Aber schau bitte erstmal wegen der Hochspannung.

Andrew

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Andrew:

Die Hochspannung kann ich nur indirekt messen. An W965 liegen die 30V, 
die aus einer Hilfswicklung erzeugt werden. Wenn ich ein Profi wäre, 
würde ich natürlich den Hochspannungstecker im Betrieb abziehen und 
versuchen, mir eine Zigarette anzuzünden. Diese könnte ich mir dann 
ausborgen :-)

Bei alten Fernsehern konnte man die Heizspannung erhöhen, um den Effekt 
der ungenügen Helligkeit/Schärfe etwas zu kompensieren.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:
> @Andrew:
>
> Die Hochspannung kann ich nur indirekt messen. An W965 liegen die 30V,
> die aus einer Hilfswicklung erzeugt werden.

Dass agt leider nur bedingt war über das HV_Netzteil aus. Denn da ist 
eine Vervielfacherkaskade dran. Wenn diese defekt ist, bekommen davon 
die 30V nix mit.


> Wenn ich ein Profi wäre,
> würde ich natürlich den Hochspannungstecker im Betrieb abziehen und
> versuchen, mir eine Zigarette anzuzünden. Diese könnte ich mir dann
> ausborgen :-)

Wenn Du ein Profi wärst, würdest Du den Stecker weder im laufenden 
Betrieb abziehen. Noch als Zigarettenanzünder missbrauchen.
Sowas führen nur vollkommen behämmerte Schwachmaten durch.

Machs vernünftig und leih ein Hochspannungsmeßgerät bzw. einen 
HV-Tastkopf für mind. 25kV aus. Und verdrahte das. Und wenn alles 
fingersicher ist, schalte ein und lies Dein Meßgerät ab. Alles andere 
bringt hier wenig Gesundes.

>
> Bei alten Fernsehern konnte man die Heizspannung erhöhen, um den Effekt
> der ungenügen Helligkeit/Schärfe etwas zu kompensieren.

Yepp. Das kann man bei dieser Röhre auch, jedoch altert diese dann noch 
schneller bzw. zeigt andere , noch unangenehmere Effekte.
Jim Yanik hat das in amerikanischen Foren im Detail beschrieben (falls 
es jemand nahclesen möchte oder Interesse hat), ich mach es hier kurz:

zusammengefaßt läuft es dann halt auf einen Röhren-Tausch raus.

Macht aber ohne vorherige HV-Messung keinen Sinn, so ins Blaue hinein zu 
tauschen (Röhrentaushc zieht halt eine längerdauernden Gesamtabgleich 
nach sich).


hth,
Andrew

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Alles andere bringt hier wenig Gesundes.

Ist ja schon richtig!
Gegen einen Hochspannungsdefekt spricht meiner Ansicht nach, daß die 
Ablenkeinheit ja völlig korrekt funktioniert. Das Bild ist dafür noch zu 
gut. Dennoch werde ich die Hochspannung von Anode und Kathode demnächst 
ausmessen.
Danke!

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon ok. Eine deutliche Warnung habe ich auch deswegen angebracht, 
damit es niemand nachmacht einen Tek-Zigarreten-Zünder zu kreieren ,-)

Wenn Du nicht weiter kommst mit dme Scope, schick mir ne PN, dann 
übernehme ich.

Andrew

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß zwar nicht, was eine PN ist, aber danke für Dein Angebot!
Ich sitze hier im Berliner Raum.

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PN --> „Persönliche Nachricht“, oder auch „private Nachricht“, in 
deutschsprachigen Foren

Autor: Alexander S. (boostar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat jemand vielleicht einen Schaltplan der Eingangsverstärker des 2213A?
Bei mir geht im X-Y Modus der X Kanal nicht richtig - Versatz vorhanden 
und Verstärkung zu gering.
Ich konnte den 2215A und den 2213 Schaltplan besorgen aber bei meinem 
sind wieder ein paar Teile anders - außerdem fehlt in diesen Kopien die 
entscheidende Stelle. Das Gerät ist fast identisch mit dem 2215A...

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du schon mal direkt auf der HP-Seite recherchiert?

Autor: Michael K. (kichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Hast du schon mal direkt auf der HP-Seite recherchiert?
Es geht hier um Tektronix Scopes... ;)

@ Andrew Taylor
Hast du meine PN bekommen?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Feierabend habe ich noch einen uralten 90MOhm Widerstand gefunden 
und wie folgt gemessen: Anode 7,6kV, Kathode -2kV. Spannungen vom 
Helligkeitsregler und Korrektur durch Zeitbasis ändern sich 
erwartungsgemäß. Die Spannungsänderungen sind am Steuergitter der CRT 
nachvollziehbar. Ich denke, das 2215 hat sein Lebensende erreicht.

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael K. wrote:
>> Hast du schon mal direkt auf der HP-Seite recherchiert?
> Es geht hier um Tektronix Scopes... ;)

Ups - Sorry... Ich stand da wohl ein wenig neben mir.

Hast du schon mal direkt auf der TEK-Seite recherchiert?

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:
> Zum Feierabend habe ich noch einen uralten 90MOhm Widerstand gefunden
> und wie folgt gemessen: Anode 7,6kV, Kathode -2kV. Spannungen vom
> Helligkeitsregler und Korrektur durch Zeitbasis ändern sich
> erwartungsgemäß. Die Spannungsänderungen sind am Steuergitter der CRT
> nachvollziehbar. Ich denke, das 2215 hat sein Lebensende erreicht.

Ich sag mal so nachdem was ich bisher auf dem Reparaturtisch hatte: Ja, 
das hast Du leider Recht.


@kichi: Yepp, und beantwortet.



Andrew

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.