www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Signalverfolger / Kurzschlußfinder für Platinen


Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

ich hoffe ich werde nicht gleich gesteinigt wegen diesem Thread.

Ich habe eine selbstgeätzte Platine die ich bevor ich sie bestückt habe 
mit einem normalen Durchgangsprüfer getestet habe und es war eigentlich 
alles OK.
Als ich nun die Platine fertig aufgebaut habe hatte ich Probleme mit der 
ISP Schnittstelle,Serielle Schnittstelle und auch beim auswerten von 
Signalen im 2 MHz Bereich.
Zuerst dachte ich das es an meinem Layout liegt jedoch nach langem 
suchen konnte ich die Fehler auf Dk's zurückführen die zwar einen 
Kontakt zwischen Top und Buttom hergestellt haben jedoch im Ohm Bereich 
also Anfang Leiterbahn zum Ende der Leiterbahn dazwischen 1-4 DK's so 
0.8-3 Ohm.
Habe festgestellt das ich keine Fehler mehr bekomme wenn ich unter 0.25 
Ohm liege gemessen mit einem Diditalmultimeter.
Nun ist meine Frage gibt es einen Durchgangsprüfer der eventuell nur bis 
1 Ohm misst und dies eventuell auch mit einem unterschiedlichem Ton 
anzeigt.
Damit könnte man dann auch Kurzschlüße finden etc.

Ich meine ich habe soetwas schon einmal hier im Forum gesehen könnte 
mich aber auch täuschen.

Danke schon mal

Tom

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, da wirst Du wohl selbst was aufbauen müssen.
Schwierig, wenn LP schon bestückt.
Sonst würde ich einfach einen "hohen" Strom durchschicken, sagen wir mal 
ca. 1 A, bzw. was die dünnste Bahn noch gut verträgt. Strom über zwei 
Meßspitzen einprägen. Z.B. aus Netzteil  5 Volt und als Verbraucher eine 
(Kfz-) Glühlampe 6V/5W oder 12V/21W geht auch (an 5V).
Mit 3. Spitze über Voltmeter dann die einzelnen Streckenabschnitte der 
LP absuchen; viel Spannungsdifferenz zeigt schlechte Stellen an.

Was für DK sind das überhaupt, so "Hohlnietentechnik" etc. ?
Vielleicht doch besser gleich passende Litzendrähtchen oder dünnen 
Silberdraht durchstecken und oben und unten winklig zur Bahn abknicken, 
verlöten, Reste abschneiden.
Bei "richtigen" LP sollte das nicht vorkommen. Sonst Dk ohne Stopplack 
herstellen und das Teil über Wellenlötanlage laufen lassen.
Oder den LP Hersteller wechseln...

Hinweis: Es gibt einen extra Forumsbereich "Platinen" !

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Klaus,

ich meine eben einen Durgangsprüfer der eben nur bis 1 Ohm einen Ton von 
sich gibt damit man sicher sein kann das mit der Verbundung alles OK 
ist.
Ich meine wie schon gesagt das ich soetwas hier im Forum schon gesehen 
habe.

Als DK verwende ich die Hohlnieten von Bungard.
Das mit dem Festlöten der Nieten ist schon klar, nur möchte ich es 
danach irgendwie testen können ob die Verbindung wirklich OK ist.

Gruß

Tom

Autor: Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Tom,
ich bezweifle stark das Du mit einem Multimeter dem Widerstand der 
Leiterbahn sicher messen kannst. Die Übergangswiderstände der 
Messbuchsen ,Messkabel und Messspitzen am Multimeter sind nicht 
sonderlich konstant. Wenn Du genau messen musst kommst Du um die 
Vierleitermessung nicht herum also Strom einprägen und Spannungsabfall 
messen.

Gruß Jürgen

Autor: Klaus2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...zumal 3 Ohm die ISP eigentlich nicht jucken sollten - aber ein 
genrelles Problem ist es dann natürlich schon. Fraglich, ob man es nicht 
besser alles verlötet, dann ist man auf der sicheren Seite?!

Klaus.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Klaus2,

ich habe alles verlötet gehabt nur eben bei manchen DK's war es eben 1-3 
Ohm vom Anfang über 1-3 Dk's bis zum Ende der Leiterbahn.
Das Problem mit der ISP konnte ich zuerst nicht so recht eingrenzen da 
es mal funktionierte und mal nicht. Bei niedriger ISP Frequenz weniger 
Probleme als bei hoher Frequenz also 250kHz - 4Mhz.
Kontaktieren Fuse lesen/schreiben klappte immer nur beim flashen kam es 
fast immer zu Fehlern.
Durch einige Versuche konnte ich feststellen wie oben schon gesagt ein 
Ohm Wert von <0.25 Ohm ist OK.
Nachdem ich die ISP Leitungen auf diese Art geprüft hatte hatte ich 
keinerlei Kommunikationsprobleme mehr.
Nun würde ich gerne immer den Durchgang prüfen mit einem Gerät das einem 
Wert von ~0.3 Ohm als Ok signalisiert.
Normale Durgangspüfer gehen ja bis mehrer 100 Ohm also nicht 
aussagekräftig.
Ein Durchgangsprüfer der nur bis wenige Ohm funktioniert und noch den 
Durchgang per unterschiedlichen Ton signalisiert wäre optimal leider 
konnte ich noch nichts derartiges finden.

Tom

Autor: Der Taster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe mir sowas bei ELV als Bausatz zugelegt.
Findet Kurzschlüsse einwandfrei.
nennt sich Kurzschluß-Detektor.

Autor: Klaus2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...im prinzip ist das ja nur ein simpler komparator mit einer 
konstantstromquelle, oder?!

selbst die billigen peaktech messgeräte von reichelt "piepen" erst bei 
R<1 Ohm - ist natürlich nicht genau deine Anforderung, aber...

So "Dirchgangsprüfer" gibts seit eh & je wie sand am meer, spielend 
einfach anzupassen, zB auch umschaltbar auf <0.5 Ohm, <1Ohm, < 100Ohm 
o.ä. oder zusätzlich variable tonhöhe. LM3909 ZB war da mal "very 
common", ist aber fast noch röhrentechnik...

einfach die gängigen bausatzanbieter und deren beschreibungen 
"plündern"...

Klaus.

Autor: [Frank] (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Tom,

hier eine simple Schaltung mit einem OP
http://www.zen22142.zen.co.uk/Circuits/Testgear/co...

Frank

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Der Taster,

den Kurzschluß-Detektor gibt es anscheinend nicht mehr nur noch das 
Gehäuse;-).
Dieser wurde in dem ELV Journal 04/95 vorgestellt werde dann wohl meine 
alten ELV Hefte durchsuchen müssen.

@[Frank],

der Link ist nicht schlecht werde ich mir mal aufbauen.

Danke an alle.

Tom

Autor: Hasen2@gmx.de M- (Firma: H.) (maheau0)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich interessiere mich auch für den Kurzschluß-Tester von der ELV.
Wer hat die Unterlagen von diesen Tester (eventl. mit 
Leiterplattenvorlage)
bzw. kann mir eine Kopie aus der ELV  4/95 schicken?

Gruß Manfred

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.