www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Intelligentes Power Modul (Vollbrücke)


Autor: Dirk v. H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hiho,

ich benötige einen Mosfet oder IGBT Vollbrücke. Jedoch möchte ich aus 
diversen Gründen keine selbst erstellen, sondern auf vorhande Bauteile 
zurück greifen. Es gibt IGBT Module, wo die Treiber gleich integriert 
sind. (z.b. http://www.pwrx.com/pwrx/docs/pm50clb060.pdf). Ich benötige 
so eins mit intergriertem Treiber. Jedoch finde ich keines, was bis min 
50kHz kann. Kann mir da jemand weiter helfen?
Weitere Spezifikationen sind:
600V Brückenspannung
max 1A.

Autor: David (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dirk,

schreibe mal etwas mehr von Deinem Vorhaben. Eventuell können wir Dich 
dann doch vom Selbstbau überzeugen oder Dir die 50KHz ausreden.

Ansonsten schaue Dir mal die IRAMS-Module von IRF (www.irf.com) an und 
probiere sie mal mit 50 KHz aus.
Ich habe in einigen Applikationen die IGBT TrenchStop-Reihe von Infineon 
auch bei über 50KHz erfolgreich im Einsatz.

David

Autor: Dirk v. H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

die 50Khz benötige ich zwingend am Ausgang der Brücke. Daran lässt sich 
nichts rütteln. Und selbstbauen möchte ich nicht, weil mir dazu die 
Erfahrung fehlt. Sonst jag ich mit sicherheit erstmal einige Bauteile 
hoch. Dank dir schonmal für den Tip mit den IRAMS Modulen.

Autor: Dirk v. H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm, ausgelegt sind die ja für 20kHz. Meinst du wirklich, man bekommt 
sie bei der 2.5 fachen Frequenz noch sauber zum laufen?

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Meinst du wirklich, man bekommt
>sie bei der 2.5 fachen Frequenz noch sauber zum laufen?

Mit Sicherheit nicht.
Warum brauchst du unbedingt 50kHz??

Leistungsendstufen gehen selten höher als 20kHz. Ist bei 
Frequenzumrichtern ja auch nicht notwendig (zB Umschaltverluste, 
Kabelumladung, etc)..

Du wirst um eine selbstbaulösung vermutlich nicht drumherum kommen...

Autor: David (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dirk,

>>Meinst du wirklich, man bekommt sie bei der 2.5 fachen Frequenz noch >>sauber 
zum laufen?

>Mit Sicherheit nicht.

Naja, ganz so eindeutig sehe ich das nicht.
Ich würde es ausprobieren.
Aber verrate uns doch mal bitte die Last, die an der Brücke dranhängt 
und wie sie dranhängt (Ausgangsfilter an der Brücke?, langes 
Verbindungskabel? usw.)

Meinst Du mit Vollbrücke eigentlich eine H-Brücke oder ein "Sixpack?"

David

Autor: Dirk v. H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Last ist ein Industrie Ultraschallgeber. Dieser benötigt 50kHz. Ein 
Filter muss dann wahrscheinlich auch noch vor den Sender gehängt werden. 
Das Verbindungskabel bleibt unter 4m.

Autor: Dirk v. H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso und es soll eine H-Brücke sein.

Autor: Dirk v. H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat keiner mehr eine Idee?

Möglich wäre auch folgendes: Eine fertige Brücke und ein dazu passender 
Treiberbaustein, so dass ich diese nur noch zusammschalten muss. Muss 
nicht komplett in einem Baustein sein.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.