www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spannungen addieren


Autor: Erdin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe gerade einen Knoten im Kopf. Ich habe mir ein NT gekauft, dass 
mehrere Spannungen mit unterschiedlichen Strömen liefern kann. Nun ist 
meine Frage: kann ich die einzelnen Leitungen zusammenfassen (in Reihe 
schalten), dass ich dann die Spannungen addieren kann? Was passiert mit 
dem Strom? Eigentlich kann ja der Strom sich nur bei Parallelschaltung 
addieren, in Reihenschaltung nicht. Wenn aber die Leitungen 
unterschiedliche Ströme machen, welcher Strom kommt dann letztenendes 
raus?

MfG

Erdin

Autor: Alexander Sewergin (agentbsik)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei einem regulären PC Netzteil kannst du eine Reihenschaltung 
vergessen, da alle Spannungen die selbe Masse besitzten.

Wenn du jetzt zB 17V (aus 12v und 5v) machen möchtest, dann hast du 
folgende Reihenschaltung:

Masse |  +5v  Masse  | +12V.

Und da du +5V und Masse zusammenlegst, hast du nen kurzschluss

Autor: Nils (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Strom "kommt" nicht raus, er fliesst ;)

Es kann immer nur soviel fliessen, wie die kleinste bzw. schwächste 
Spannungsquelle mitmacht.

Die Spannung kannst du z.B. so Addieren/Subtrahieren:
Angenommen du hast -12V, 3V, 5V, 12V. Dann kannst du z.B. von 3V nach 5V 
eben 2V abgreifen. Von -12V nach +12V hast du 24V.
Wenn du jetzt 5V+12V erreichen willst, müssen die beiden 
Spannungsquellen eine getrennte Masse haben, was ich bei so einem 
Netzteil nicht vermute.
Dann könntest du +5V mit der Masse der 12V Quelle verbinden und hättest 
von der 5V-Masse nach +12V eine Sppannung von 17V abgreifen.

Autor: Detlev T. (detlevt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erst einmal musst du klären, ob die einzelnen Spannungen galvanisch 
getrennt sind. Wenn sie eine gemeinsame Masse haben, geht da gar nichts. 
Eine Kette ist immer nur so stark wie ihr schwächstes Glied. Eine 
Reihenschaltung kann also maximal den kleinsten Strom der beteiligten 
Quellen liefern.

Autor: Erdin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Hab ich mir schon gedacht, dass nur der kleinste Strom den Gesamtstrom 
bestimmt. Ist das aber für die anderen Leitungen, die mehr Strom können 
bzw für die kleine Leitung die am wenigsten Strom kann nicht irgenwie 
schädlich?
Ich habe dieses NT:

http://www.pollin.de/shop/downloads/D350712B.PDF
http://www.pollin.de/shop/downloads/D350712D.PDF

Leider kommt für mich da nicht genau heraus, ob die einzelnen Spannungen 
galvanisch getrennt sind oder nicht.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erdin wrote:
> Hallo!
>
> Hab ich mir schon gedacht, dass nur der kleinste Strom den Gesamtstrom
> bestimmt. Ist das aber für die anderen Leitungen, die mehr Strom können
> bzw für die kleine Leitung die am wenigsten Strom kann nicht irgenwie
> schädlich?
> Ich habe dieses NT:
>
> http://www.pollin.de/shop/downloads/D350712B.PDF

Auf Seite 2, Schaltplan sieht man das GND durchverbunden ist.


> http://www.pollin.de/shop/downloads/D350712D.PDF
>
> Leider kommt für mich da nicht genau heraus, ob die einzelnen Spannungen
> galvanisch getrennt sind oder nicht.


Folglich nicht untereinander galvanisch getrennt.

Autor: Erdin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schade!

Trotzdem vielen Dank für eure Hilfe! Ein echt starkes Forum hier, dass 
nur so von Fachleuten wimmelt =)!

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Spannung kannst du z.B. so Addieren/Subtrahieren:
>Angenommen du hast -12V, 3V, 5V, 12V. Dann kannst du z.B. von 3V nach 5V
>eben 2V abgreifen.
Da wäre ich aber vorsichtig!
Das geht nur dann, wenn das Netzteil auch in der Lage ist, Strom 
aufzunehmen, sogenannten Sink-Betrieb. Gute Labornetzteile können das 
bzw. man kann den Sink-Mode aktivieren.
Einfache Netzteile mit z.B. 78xx oder einem einfache Längstransistor 
sind dazu nicht verwendbar.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.