www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Funktion Transformator


Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
Steh grad mächtig aufm Schlauch.
Wahrscheinlich nur ein denkfehler, aber:

Der Transistor (Bipolar) in seiner Grundfunktion ist mir klar.
Komme aber beim Überdenken der Funktion eines OPs an meine Grenzen!

Dort heißt es ja das Wechselstromsignale verstärkt werden.
Aber meine Logik sagt mir das ein Transistor doch nur Gleichstrom 
verstärkt! Würde die Polung getauscht am BasisEmitterEingang, würde der 
Transistor auf CE doch sperren oder?
meine Fazit daraus, dass nur Gleichstrom verstärkt werden kann.

Wie kann man da also Wechselstrom verstärken?

Wäre dankbar für eine Erklärung.
Gruß Klaus

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein OP ist ja kein Transistor... ein OP sind mitunter knapp hundert 
Transistoren.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
richtig, aber verbaut sind sie dort.dann sagen wir bei einem 
Differenzverstärker.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

warum fragst Du im Betreff eigentlich nach einem Transformator? ;-)

Du hast den Transistor prinzipiell verstanden schreibst Du.
Du hast nichts über den Begriff Arbeitspunkt dabei gelesen sage ich.

Wenn ich zu einer Wechselspannung von +0,5V...0,5V z.B. 1,5V 
Gleichspannung addiere habe ich +1...+2V Gleichspannung. Die verstärke 
ich jetzt in Ruhe mit dem Transistor z.B. 3-fach auf +3...+6V. Dann 
trenne ich am Ausgang mit einem Kondensator den Gleichspannungsanteil 
wieder (hier (3V + 6V) / 2 = 4,5V) ab und habe so -1,5V...+1,5V.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richtig mit Betreff, siehst wie verwirrt ich schon bin!

Autor: Uwe ... (uwegw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der "Trick" liegt in der Symmetrischen Spannungsversorgung des OPs. Das 
heißt, er bekommt zb nicht 5V und Masse, sondern auch noch -5V. Und wenn 
du deinen Transistor jetzt zwischen +5V und -5V schaltest, liegt 0V 
plötzlich mitten im erlaubten Bereich. Daher kann der OP auch Signale 
verarbeiten, die kleiner als 0v sind. Er kann das natürlich nur bis zur 
unteren Grenze von -5V (bzw etwas darüber).

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie genau trennst du dei Gleichspannung mit dem Kondensator ab?
sorry der vielleicht blöden Fragen!

Danke schon mal Michael

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ob und was symmetrisch ist, ist dem OP egal. "Masse und 5V" sind auch 
symmetrisch, nur liegt der Nullpunkt da bei 2,5V ("virtuell").

Gleichspannungsanteil nimmste mitn Kondensator raus, der lässt 
prinzipiell nur Spannungsveränderungen durch.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke der Antworten.

also liegt der Trick darin durch Gleichspannungszusatz die 
Wechselspannung aus dem negativem Bereich zu "heben".und dann mit einer 
zb. positiven Wechselspannung (Änderungen nur im positivem Bereich) 
weiter zu arbeiten.
Richtig?

Gilt dies denn immer wenn ich Wechselspannungen verstärken möchte?

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

>Gilt dies denn immer wenn ich Wechselspannungen verstärken möchte?

Der Transistor/OPV/was-auch-immer hat einen Eingansspannungsbereich, 
indem er linear Verstärken kann, also die Ausgangsspannung der 
Eingangsspannung folgen kann.

In diesem Bereich muß letztlich durch äußere Beschaltung die 
Eingangsspannung landen. Genau das ist dann die Aufgabe des 
Schaltungsentwicklers.
Wenn nur eine Spannungsänderung im positiven Bereich geht, muß man das 
Signal eben dahin befördern.

Für Schaltungen, die nur mit einer positiven Betriebsspannung betrieben 
werden, gilt das also immer.

Ausnahme wurde ja schon genannt: OPV mit + und - Spannung betreiben, 
dann ist auch eine Steuerung in negative Richtung möglich.
Genaugenommen wird aber auch hier der Bereich nur angepasst, hier eben 
der Aussteuerbereich der Schaltung sozusagen ins negative verschoben.

Gruß aus Berlin
Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.