www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Arbeitsklima


Autor: zweifler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Howdy,

bin auf Jobsuche als Etechnik Ing.
Ich habe einige Bewerbungen am Laufen.
Leider habe ich nicht alles zeitgleich weg geschickt, weshalb ich jetzt 
eine Zusage habe und bei den Anderen noch auf Antwort bzw. 
Vorstellungsgespräch warte.
Was mich an der Firma stört ist, dass die ihre Ing’s nicht artgerecht 
halten siehe auch Beitrag "Artgerechte Haltung von Entwicklungsingenieuren"
Die haben ihre Entwickler über zwei Räume verteilt, im ersten sehr 
beengt (6 bis 8 Leute) und wenig Fenster, Lüften wird wahrscheinlich 
auch zum Abenteuer.
Im zweiten Raum ist es ein bisschen besser, da sitzen 4 Leute. Das Tolle 
wäre, mein zukünftiger Arbeitsplatz wäre neben meinem Abteilungsleiter / 
Chef.
Für mich momentan ein Gräuel, da kuckt er mir ja ständig auf die Finger 
und ich als chaotischer Mensch habe es nicht so mit dem Aufräumen.
Auch musst da ja ständig Vollgas geben, mal ein gemütlicher Plausch mit 
dem Kollegen ist nicht, da wird’s wohl nichts mit Teamwork.

Wie sind eure Erfahrungen / Meinungen?

Autor: Messeschnellweg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was du schilderst ist doch Art gerechte Haltung. Ich habe in viel 
schlimmeren Kabuffs gearbeitet. Wer konzentriert bei der Sache ist dem 
ist die Umgebung egal.


> mal ein gemütlicher Plausch mit dem Kollegen ist nicht...

Wie weit ist es denn bis zur Teeküche/Kopierraum. Hier finden doch die 
wichtigsten Kommunikationen statt. Oder, der Flurfunk bietet auch 
Möglichkeiten zum Schwätzchen.

Autor: zweifler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielleicht bin ich auch von einem ehm. Arbeigeber verwöhnt, aber den 
gibts inzwischen auch nich mehr :-)

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Auch musst da ja ständig Vollgas geben, mal ein gemütlicher Plausch mit
>dem Kollegen ist nicht, da wird’s wohl nichts mit Teamwork.

War bei uns anfangs auch so.
Mittlerweile hat man sich kennen gelernt und das mit Kaffee oder Plausch 
hat sich eingepegelt.
Wir sind mittlerweile zu dritt in einem Raum (70m²) und haben keinerlei 
Kontrolle durch Chefs. Die Arbeit muss aber trotzdem erledigt werden, 
das lernt man recht schnell. Also ist Vollgas aus eigenem Antrieb schon 
angesagt.

Auch so Sachen wie Ordnung am Arbeitsplatz und strukturiertes Arbeiten 
haben wir uns angewöhnt, Teamwork und Absprache was Urlaub angeht gehört 
auch dazu.

Probier's einfach aus, bei nichtgefallen gibts ja als qualifizierten 
jungen Menschen noch genügend Möglichkeiten.

Autor: zweifler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Thilo
hmm, habe während Praxissemesterder und Diplomarbeit leider schlechte 
Erfahrungen gesammelt, beides mal lies die Betreung zu wünschen übrig.
Das zweite mal war es auch noch menschlich bescheiden und der Prof von 
der FH war auch n Fehlgriff.
Das schmerzt schon, habe in diesen Monaten fachlich nicht wirklich viel 
dazu gelernt.
Da zweifelt man doch an seiner Kompentenz und wenn Chefe auch noch dein 
direkter Arbeitsplatz-Nachbar ist, verunsichert dass enorm

Autor: Anna Nym (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde da nicht arbeiten wollen.

Autor: zweifler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@anna nym

die chefplatzsache ist jetzt erst akut, aber bei der diplomarbeit, war 
es ähnlich. da hatte ich den abteilungsleiter im nacken, jetzt wäre er 
neben dran, ein gewisser vorteil.
bei der diplomarbeit war ein weiterer vorteil, dass es in ner größeren 
firma war und der abteilungsleiter öfters im meeting war.
aber nerven tut es schon, dass ähnlich wie in der schule wenn ne klausur 
schreibst und der lehrer steht ständig neben dir, macht auch keinen 
spass

Autor: Hobbyloet (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der da neben dir sitzt, ist nicht dein Chef!

Es ist dein Vorgesetzter!

Er hat wieder einen Vorgesetzten, Betriebsleiter oder CHEF.

Autor: zweifler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@hobbyloet

kommt jetzt darauf an wie man es definiert.
Klar auch Chefe hat einen Vorgesetzen der für die komplette F&E 
Geschichte zuständig ist, aber Chefe ist definitiv der Big Boss der 
Hardware Entwicklung.

Aber ich gebe dir recht so richtig schlau, wer welche Kompetenzen hat, 
wird man bei den heutigen Firmenstrukuren nicht.
Die großen Konzerne machen es vor wie man Wasserköpfe kreirt und die 
kleinen kopieren es

Autor: roman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach ich sitze ebenfalls direkt gegenüber meinem chef, sehe das problem 
nicht...
seine arbeit machen muss man über die zeit sowiso...
gegen eine schwatz hab ich auch nie was einzuwenden...
und man hört vermehrt die neuesten news...

nana andererseits wenn der chef ein A... ist... hmmm

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Aussage war:

>> Wer konzentriert bei der Sache ist dem
   ist die Umgebung egal.    <<


deswegen werden Klausuren (Arbeiten) auch auf dem Oktoberfest im 
Bierzelt  und nicht im Hörsaal geschrieben.

Eine ruhige und saubere Arbeitsumgebung ist für meine Begriffe in einem 
"denkjob" sehr wichtig.

Es sei denn, man möchte dem Herrn Drews nacheifern. Oder nem Personaler.

Autor: Hannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu meiner Zeit hat man Klausuren wegen Platzmangel der FH tatsächlich im 
Löwenbräukeller geschrieben.

Leider war da keine Bedienung, die einem eine Mass gebracht hätte.

Autor: blubb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würd mal sagen, dass kommt stark auf den Chef an, ob das ok ist, 
dass er direkt neben einem sieht. Ich hatte da bei meinem letzten keine 
Probleme mit. Und i.d.R. sind die Zeiten, wo sichs dann wirklich 
überschneidet sowieso nur 1 bis 2 Stunden am Tag.

Autor: Berateranton (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe als Werkstudent mangels Platz mit Unterbrechungen 7 Monate im 
Zimmer des Abteilungsleiters gesessen. Ich habe so ziemlich alles 
mitgekriegt, was an Dingen dort so lief. Ich habe nie mehr im Job 
gelernt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.