www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Entstörung Magnetventile 24V DC


Autor: Pepe (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
hab obige Ansteuerung (mehrfach) für Magnetventile in einer Schaltung.
Leider stören die Magnetventile gewaltig meinen Prozessor
sobald ich sie schalte.

Kann mir jemand bei der Entstörung einen Rat geben ?

Vielen Dank,
Pepe.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schaltung selber ist ok.
Wie sieht das Layout / die Verdrahtung (Kabelführung und -länge) aus?

Autor: aha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist die diode auf der Schaltung, oder beim Ventil ? Falls neben dem 
Ventil, so muss die Schaltspitze (Strom) nicht auf die Schaltung 
zurueck, sonst leider schon.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Z.B. die Diode dicht am Magnetventil montieren, um den Einfluß der 
langne Zuleitungne zum MV zu vermeiden.

Die GND für MV-Versorgung und Prozessor sorgfältig wählen.

Wenn'S heftig wird, Optokopplertrennung zwischen Steuerteil udn 
Leitungstransistorteil - wäre aber schon ordentlich Aufwand auf der 
Kostenseite.

Etc.

Es gibt da eine ganze Reihe von Maßnahmen. Das ist nicht so einfach mit 
2, 3 Schlagworten gelöst.

Autor: Pepe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Lothar Miller:
Das MV sitzt nicht mit auf der LP, sondern über ca. 10-15cm Kabel weg.
Ansonsten: Transistor+Diode direkt neben den LP-Anschlüssen zum MV.

@aha:
Diode sitzt auf der LP. Werde ausprobieren die Diode aufs MV zu setzen.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@aha (Gast)

>Ist die diode auf der Schaltung, oder beim Ventil ? Falls neben dem
>Ventil, so muss die Schaltspitze (Strom) nicht auf die Schaltung
>zurueck, sonst leider schon.

Bei Freilaufdioden gibt es keine Schaltspitze, der Strom fällt halbwegs 
linear vom Gelcihstrommaximum auf Null.

MFG
Falk

P.S. Wahrscheinlich sind es die Schaltkontakte, die beim Schalten eine 
Lichtbogen mit ordentlich EMV produzieren. Dagegen hilft ein 
Snubber.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> sondern über ca. 10-15cm Kabel weg.
Dann sollte das schon mit der Diode auf der Platine funktionieren.
Welcher Strom wird auf das Megnetventil geschaltet?

Ich tippe jetzt auf das Layout (Masseführung)... ;-)

EDIT:
@ Falk
> Wahrscheinlich sind es die Schaltkontakte...
Magnetventile haben keine (nennenswerten) Schaltkontakte... :-o

EDIT2:
> Bei Freilaufdioden gibt es keine Schaltspitze...
Es kann eine Spannungsspitze geben, wenn die Diode nicht schnell genug 
leitet. Und die S1M ist nun mit 2us nicht der Renner beim Umschalten...
Allerdings sollte sich das nicht sooooo schlimm auswirken.

Autor: Pepe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Falk:
Ein RC-Glied hatte ich mir auch schon überlegt. Nur ist ja der 
Schaltkontakt direkt im MV und da komm ich nicht ran.
Wie könnte ich dies dann anschließen ?

@Lothar Miller:
Bezüglich Masse: Habe die gesamte Bottomseite als GND-Fläche. Im Bereich 
der MV-Anschlüsse meist komplett durchgängig.

MFG
Pepe

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pepe wrote:
>
> Ein RC-Glied hatte ich mir auch schon überlegt. Nur ist ja der
> Schaltkontakt direkt im MV und da komm ich nicht ran.
> Wie könnte ich dies dann anschließen ?
>
> MFG
> Pepe

Gar nicht, wenn es ein Magnetventil ist. MV hat keine Kontakte, sondern 
der Magnetanker beeinflußt den Durchlauf von Gasen, Flüssigkeiten, etc.

Oder meinst Du hier mit MV eigentlich Schaltschütze - da sind Kontakte. 
In dem Fall würde Falks Vorschlag, einen Snubber einzusetzen Sinn 
machen.


Andrew

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Nur ist ja der Schaltkontakt direkt im MV...
Ein Magnetventil ist für mich ein Wandler zwischen Physikalischen 
Welten.
Z.B. Strom->Luft, Strom->Öl, also sowas:
http://www.buerkert.de/DEU/Produkte/Magnetventile/...
Gehen wir hier konform?


> Habe die gesamte Bottomseite als GND-Fläche
Wie fliesst der Ventil-Strom?
Sind auf diese durchgehenden Massefläche auch noch andere Leitungen?
Falls ja: "Schneiden" die dir die Massefläche auseinander?
Sowas wie im Bild sieht z.B. nach einer vollen Fläche aus.
Aber durch die Leiterbahn bleibt davon nicht mehr viel übrig,
und jetzt lass da mal einen Strom von A nach B fliessen    :-o


> Leider stören die Magnetventile gewaltig meinen Prozessor
> sobald ich sie schalte.
Beim Ein- oder beim Ausschalten?

Autor: Pepe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Andrew Taylor:
Ich meine schon ein Magnetventil. Und du hast recht, da ist kein 
Kontakt, der irgendwie geschlossen werden kann. Sorry, meine 
"Kontaktfrage" fällt unter die Rubrik "Erst denken, dann fragen" :-)

@Lothar Miller:
- Umwandlung: Strom -> Luft. Wir gehen konform.

- Hab zwar auch andere Leitungen in der GND-Fläche, aber die Fläche wird 
dadurch nicht zu einer dunnen Bahn zerschnitten. Ich würde sagen, das 
kleineste "Teilstück" hat eine Anbindung an die restliche GND-Fläche von 
ca. 10mm.

- Beim Einschalten

Autor: Volker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuch mal einen Elko direkt an der 24V Versorgung, die an das MV 
führt.
Vielleicht bricht die Spannung kurz ein.

Autor: faraday (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, zur Gesamtstromversorgung hast Du noch garnichts gesagt.
wo hängt denn der µC dran?

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> - Beim Einschalten
Krass, wenn eine Induktivität eingeschaltet wird,
steigt der Strom langsam an...

> Vielleicht bricht die Spannung kurz ein.
Messen?

> - Beim Einschalten
Software?
Was passiert, wenn du die MV gar nicht anklemmst?

Autor: Pepe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt, die Versorgung hab ich komplett außer Acht gelassen.
Weil die zugehörige Schaltung genauso in einigen anderen Schaltungen
sauber läuft. ( Längsregler 78?05/24 mit Elkos etc. )

Hab mir gerade die Spannungen mal per Oszi betrachtet:
Die 5V sind sauber, nur die 24V sind nicht wirklich toll.
Hab da einen Rippel von +/- 3-4V um die 24V.

Ich werd mich jetzt erstmal darum kümmern. Vielleicht
bring' ich ja mit einer stabilen Versorgungsspannung
auch die "Störung" weg. :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.