www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Brauche Hilfe bei Prototyp E-Motor Tester


Autor: Gerd Schumacher (elbretto)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Mikrocontroller Forum!

Ich bin neu hier und habe mich in der Hoffnung registriert, hier einen 
Bastler zu finden, der mir helfen kann. Da meine Elektronik Kenntnisse 
relativ ausbaufähig sind, benötige ich jemanden, der mir ein Bauteil 
anfertigen kann (natürlich gegen kleine Aufwandsentschädigung).

Letztendlich brauche ich nur die Steuerung, der Zusammenbau und die 
Drehteile erledige ich selbst.

Das soll das Teil können:

Ich möchte Motoren an ein Schwungrad anschliessen. Dann soll über die 
Steuerung eine Startvoltzahl eingegeben werden (von ext. Netzteil). Dann 
möchte ich nacheinander 3 Drehzahlen eingeben.

Wenn dann der Test gestartet wird, wird die volle, am Netzteil abgehende 
Spannung (z.B. 18V) an den Motor gegeben (die ziehen bis max. 3 A).
Gleichzeitig fängt das System an, Zeit zu messen. Ein Hallsensor am 
Schwungrad misst die Drehzahl.
Wenn Der Motor die letzte der drei vorgegebenen Drehzahlen erreicht hat, 
ist der Test vorbei und im Display erscheint die Zeit, z.B. so:

11 000 U/min: 2,5 s
18 000 U/min: 4,8 s
24 000 U/min: 8,7 s

So weit grob die Anforderungen. Findet sich jemand, der das könnte, 
müssen wir natürlich konkreter werden. Ich freue mich auf Eure Hilfe!

Gruss,
Gerd

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In welcher Region soll das stattfinden?

Autor: max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wo kommst du denn ungefähr her?

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leipzig/Dresden/Bautzen

Autor: max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nicht du. ich meinte auch ihn. dummerweise haben wir gleichzeitig 
gepostet ;) (siehe zeit)

Autor: Holger S. (strabe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gerd,

Du suchst also eine Möglicheit, zu messen, wie lange div. Motoren 
benötigen, eine gegebene Schwungscheibe auf bestimmte Drehzahlen zu 
beschleunigen.
Dazu startest Du eine Zeitmessung und erfasst gleichzeitig die Drehzahl 
an der Schwungscheibe. Wenn die Solldrehzahl(en) erreicht ist (sind), 
wird die benötigte Zeit jeweils gespeichert. Richtig verstanden ?
Wenn ja, denke ich, Du könntest den Aufbau noch etwas vereinfachen.

Angenommen, zur Erfassung der Drehzahl wird ein MC eingesetzt, der das 
dann in bestimmten Zeitabständen tut ( z.B. alle 0,1 sec. ), dann reicht 
es ggf. die Werte zu speichern ( --> Kennlinie ). Du ersparst Dir damit 
eine sep. Zeitmessung, obwohl, dass verm. für den MC nebenbei mit zu 
erledigen wäre.

Ausgabe der Werte auf LC-Display oder übertragen der Kennlinie zu einem 
PC ?

Gruß Strabe

Autor: Gerd Schumacher (elbretto)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!

Ich komme aus der Nähe von Köln. Aber heutzutage lässt sich sowas ja 
auch überregional organisieren.

@ Holger: Genau, richtig verstanden.
Deine Idee mit der Kennlinienspeicherung ist auch gut, wenn graphische 
Darstellung möglich ist.

Allerdings sollte die Ausgabe auf LC-Display gehen, ich möchte mit dem 
Gerät autark sein. Deswegen dachte ich an ein 3-zeiliges Display mit 3 
Werten untereinander als Ausgabe.


Gruss,
Gerd

Autor: Holger S. (strabe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gerd,

gängig sind eher 2 oder 4 zeilige LCDs, die Ansteuerung ist hier im 
Forum schon sehr häufig beschrieben worden. Zur weiteren Konkretisierung 
folgender Gedanke :

Du benutzt das Display nicht nur zur Ausgabe sondern auch beim Setzen 
der Drehzahl.
Ich könnte mir vorstellen, dass man 5 Taster einbaut mit folgenden 
Funktionen:

Drehzahlgrenze wählen (n1,n2,n3)
Drehzahl stellen ( hochzählen )
langsam/schnell ( wie beim Wecker )
Einstellwert speichern
Start der Messung / Reset

Es wären auch mehr Taster möglich, da der MC genügend Ports zur 
Verfügung stellt.

Die Zählung der Impulse/Zeiteinheit ( Drehzahl ) sollte für den MC eher 
trivial sein, ich kann Dir aber keine Empfehlung bezüglich des Sensors 
geben ( das kann aber mit Sicherheit jemand hier aus dem Forum - Geduld 
).

Gruß Holger

Autor: Gerd Schumacher (elbretto)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Holger!
So könnte das gut funktionieren.
Ich schau mal nach einem geeigneten Hallsensor. Braucht man da noch ein 
weiteres Bauteil oder kann der MC die Signale irgendwie direkt 
verwalten?

Gruss,
Gerd

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Gerd Schumacher (elbretto)

Ich hatte dir eigentlich vor zwei Tagen ne PM geschrieben...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich hatte dir eigentlich vor zwei Tagen ne PM geschrieben...


Und warum erfahren wir das erst jetzt? :-)

Autor: Holger S. (strabe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Matthias,

wenn Du Interesse hast, das Thema für Gerd zu übernehmen, wäre es am 
schönsten, wenn Du die Community teilhaben lassen könntest, wenn das 
nicht geht, sollte der Rest wenigstens wissen wann er sich ausklinken 
kann/sollte

Gruß Holger

Autor: Holger S. (strabe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gerd,

schau mal 'n bißchen im Forum rum zum Thema Hallsensor, z.B hier

Beitrag "Hallsensor"

Gruß Holger

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sobald das sicher ist, kann ich das tun. Bisher habe ich nur mein 
Wohlwollen verkündet.

Autor: Gerd Schumacher (elbretto)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Holger: Danke für den Link! Matthias hatte mir per PN seine Hilfe 
angeboten. Wir wollen aber am WE erst mal ein paar Details abklären, da 
wir geographisch doch sehr weit auseinander liegen.
Wenn klar ist, dass er das umsetzt, wird das hier natürlich sofort 
bekannt gegeben. Das letzte was ich will ist, dass hier Probleme unter 
den Forumsusern wegen meiner Anfrage entstehen.

Gerd

Autor: Holger S. (strabe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok macht mal, gibt kein Problem ! ... Gruß Holger

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.