www.mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Power-Net von Busch-Jäger und KNX Komponenten anderer Hersteller


Autor: Dirk Wölfel (dwoe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich bin ziemlich neu hier, entschuldigt also bitte dumme Fragen... :-)

Wir planen zur Zeit den Bau unseres Hauses und spielen auch mit dem 
Gedanken an ein Hausbus-System.

Bisher habe ich immer an ein KNX-EIB System gedacht (Gira, Jung, 
Merten). Der Elektriker, der für die Hausbau-Firma arbeitet, hat nun von 
deutlich höheren Kosten gesprochen (schon allein für die zusätzliche 
Arbeit für die Verkabelung).

Er hat nun das PowerNet System von Busch-Jäger ins Gespräch gebracht. 
Vorteil seiner Meinung nach ist insbesondere die Möglichkeit der 
einfachen Nachrüstung und des geringeren Verkabelungsaufwands.

Kennt jemand das System und hat Erfahrungen damit?

Besteht die Möglichkeit das PowerNet System an ein KNX-EIB System zu 
koppeln?

Muss ich mir Gedanken machen, dass es nur einen Hersteller dafür gibt?

Viele Fragen - vielleicht hat jemand ja ein paar Anregungen / Infos für 
mich.

Danke schön,

Dirk

Autor: G. L. (glt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk Wölfel wrote:
> Wir planen zur Zeit den Bau unseres Hauses und spielen auch mit dem
> Gedanken an ein Hausbus-System.
> Bisher habe ich immer an ein KNX-EIB System gedacht (Gira, Jung,
> Merten).
Gute Entscheidung

> Der Elektriker, der für die Hausbau-Firma arbeitet, hat nun von
> deutlich höheren Kosten gesprochen (schon allein für die zusätzliche
> Arbeit für die Verkabelung).
Achja? Allein wegen dem Verkabelungsmehraufwand? Hätte er die 
Komponentenpreise angeführt....

> Er hat nun das PowerNet System von Busch-Jäger ins Gespräch gebracht.
> Vorteil seiner Meinung nach ist insbesondere die Möglichkeit der
> einfachen Nachrüstung und des geringeren Verkabelungsaufwands.

Vergiss es - eine derartig falsche Beratung hab ich schon lange nicht 
mehr gehört.

Powernet hat in einem Neubau nichts zu suchen; man vergibt sich dabei 
zuviele Möglichkeiten - wer seine Kunden SO berät, ist schlicht und 
ergreifend der falsche Partner.


> Kennt jemand das System und hat Erfahrungen damit?
Verbaue und verkaufe ich - aber nur in Bestandsbauten bzw. 
(Miet)Wohnbauten, alternativ KNX-Funk.

> Besteht die Möglichkeit das PowerNet System an ein KNX-EIB System zu
> koppeln?
Ja ist möglich; es gibt einen bidirektionalen Medienkoppler.

> Muss ich mir Gedanken machen, dass es nur einen Hersteller dafür gibt?
Eigentlich nicht; das System ist zuverlässig. Aber dennoch würde ich in 
einem Neubau KEINESFALLS derartiges verbauen.

> Viele Fragen - vielleicht hat jemand ja ein paar Anregungen / Infos für
> mich.
Für KNX:
http://knx-user-forum.de/
http://www.eib-userclub.de/

Dort findest Du auch mich wieder ;-)

Autor: Dirk Wölfel (dwoe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank erstmal,

eine Erläuterung noch:

die Aussage mit dem Mehraufwand bezog sich darauf, dass ich mit dem 
Gedanken gespielt habe erstmal konventionell auszubauen und die 
Busleitungen und zusätzliche Versorgungsleitungen schon mal legen zu 
lassen - die Sensoren und Aktoren z.T. aber erst später.

Daher kam dann, dass der Verkabelungsaufwand enorm sei. Außerdem schien 
er auch von PowerNet sehr überzeugt.

Eine Frage hast Du aber auch noch nicht richtig beantwortet: WARUM 
sollte man PowerNet denn nicht nehmen im Neubau.

Und eine andere Frage noch:

Wäre es eine Option erstmal konventionell zu installieren und direkt die 
Busleitung mitzuführen - einmal zu jedem Schalter und jeder Steckdose? 
Später - wenn wieder Geld da ist - könnte ich ja nach und nach Aktoren 
und Sensorenn nachrüsten?

Welche Art von Leitung bräuchte ich eigentlich für den Bus und wo kann 
man die preiswert beziehen?

Viele Grüße,

Dirk

Autor: G. L. (glt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk Wölfel wrote:

>Außerdem schien er auch von PowerNet sehr überzeugt.
Das Zeug taugt ja grundsätzlich auch, aber wie gesagt im Neubau...

> Eine Frage hast Du aber auch noch nicht richtig beantwortet: WARUM
> sollte man PowerNet denn nicht nehmen im Neubau.
Auch wenn ich mich wiederholen sollte - man verschenkt Möglichkeiten, 
Chancen, Produktauswahl, Herstellerauswahl, .....


> Wäre es eine Option erstmal konventionell zu installieren und direkt die
> Busleitung mitzuführen - einmal zu jedem Schalter und jeder Steckdose?
> Später - wenn wieder Geld da ist - könnte ich ja nach und nach Aktoren
> und Sensorenn nachrüsten?
Diese Möglichkeit gibt es durchaus; folglich ergäbe sich eine völlige 
Dezentralität, die man aber durchaus mit Mehrkosten gegenüber einer 
sofortigen Umsetzung bezahlt.

> Welche Art von Leitung bräuchte ich eigentlich für den Bus und wo kann
> man die preiswert beziehen?
Die "grüne" Busleitung könntest Du sogar in der Bucht beziehen, wobei 
ich die Frage nicht ganz verstehe, da ohnehin der Elektriker die 
Installation durchführt und diese Leitung wohl im Programm haben dürfte.

Obige Links bieten dir Lesestoff für mehr als ein Wochenende ;-)

Autor: 1Elektron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich kann nur empfehlen, finger weg von Powernet. Ich verbaue die 
Komponenten seit ca. 10 Jahren und habe nur Ärger mit den Anlagen. Bei 
der heutigen Netzverschmutzung durch Ladegeräte, Handys, Laptops etc. 
werden immer wieder Telegramme verschluckt oder finden ihren Adressaten 
nicht. Aufwändiger Einbau von Dämpfungsfiltern etc. siind die Folge.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.