www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR Eval Board Projekt!


Autor: Thomas St. (Firma: RF-I) (rasieel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich will jetzt mal ein eval board designen, nun brauch ich vorschläge 
welche Controler in Frage kommen, was das board können soll und was für 
Perepherie es geben soll.

Wäre doch ein cooles foren projekt

Und wer lust hat kann mit entwickeln.

Mal so gesehn kann nicht jeder sagen das er ein einigermaßen 
profesiornelles board entwickelt und gebaut hat.

Hier mal meine ersten ideen.

Prozessor: Atmega 128 oder 168 (irgendwas in der richtung
Platine im Eurokarten Format
eine 64 Pol din buckse für erweiterung (Messerleiste)

DAnke für eure anregungen bei intresse zum mitentwickeln bitte mail an 
SW@RAsieel.de

Autor: Rik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Coole Idee, sowas gab's noch nie!

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welchen Nutzen sollte ein weiteres AVR-Eval-Board haben? Es gibt doch 
soviele, was soll deins besser als alle anderen machen?
Wenn du auf solche Boards mit Standards und Erweiterungen stehst, dann 
kauf dir ein paar RN-Boards aus dem Roboternetz. Oder willst du denen 
Konkurrenz machen?

Autor: Hmm... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cooles Projekt wenn man bereits mit dem STK500 einige Software-Projekte 
gemacht hat und nun die handwerkliche Fähigkeiten ausbauen möchte.

Allerdings seh ich davon mal abgesehen keinen weiteren Sinn. Es gibt 
doch sooo viele Eval-Boards, viele sogar mit frei zugänglichem Layout 
zum selber ätzen.

Und die Atmega128 sind zwar durchaus noch heim-lötbar, aber definitiv 
kein Anfänger Projekt ;)

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was soll an einem ATmega128 schwerer sein als an einem ATmega8?

Autor: SD-Fritze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das löten??

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind doch beide TQFP :D

Autor: Thomas St. (Firma: RF-I) (rasieel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wäre halt mal ein nettes foren projekt.

Leiterplatten kann man produzieren lassen is ja net so teuer!

Autor: DerDer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, wenn's einem halt langweilig wird/ist.
Kein Weibchen vorhanden?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

nun einmal konstruktiv !!!

Dein Evalboard müsste etwas können. was es von den anderen Exemplaren 
deutlich unterscheidet, d.h. es einzigartig macht.

Dies könnte folgendes sein :

Das größte Problem bei den meisten Eval-Boards (einschl. STK500 ) sind 
meiner Meinung nach die Strippen, welche gezogen werden müssen um das 
Board zu programmieren (sprich externe Programmer!) und natürlich für 
Schaltungen welche sich von Tasterdrücken bzw. LED leuchten lassen 
unterscheiden (I2C-Bus , Drehencoder, SPI Ansteuerung etc.)

Daher würde mein Evalboard etwa so aussehen :

Dies wäre alles OnBoard :
- einfacher serieller AVR Programmer (AVR910 => AVRStudio kompatibel)
- USBProg
- Evertool
- Sockel für 8pin (ATiny) , 28pin (ATmega xx8) und 40pol (Atmega 
16/32/644) (mehr nicht!!!)
- I2C Bus (z.B. Port-Expander und Eeprom)
- Drehencoder
- LCD
- LED + Siebensegment
- Temp-Sensor
- Port-Erweiterbarkeit (wie z.B. bei MyAvr-Board)
- RS232 + USB (FDTI-Chip)
- Netzteil mit div. Hilfsspannungen
- Poti

Das oben genannte sollte auf einem gelayouteten Board zwar vorhanden 
sein aber je nach Bedarf und Geldbeutel nachträglich bestückbar sein.

Die Hauptaufgabe bestünde darin, dies alles auf ein Format (z.B. STK500) 
zu bringen und mittels geschickter Stecker/Jumper PLatzierung zu lösen. 
So käme am Ende ein platzsparendes sehr funktionales Board heraus.

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Platz reicht dicke. Mir waere das Board zu bloated, und da ist das 
naechste Problem: Jeder will was anderes.

Autor: Thomas St. (Firma: RF-I) (rasieel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr gute ideen fürn anfang.

In der richtung hätte ich mich auch umgesehn. Hab mal so geschaut was 
man heute so für leiterplatten zahlt. ca... 12 - 25€ je nach größe und 
anderen faktoren

Autor: Thomas St. (Firma: RF-I) (rasieel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das wäre z.B. interesant für das board

http://www.ullihome.de/index.php/USBAVR-ISP/de

Autor: Thomas St. (Firma: RF-I) (rasieel)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
erster layout versuch?????

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne, so wird das aber nichts. Vorzugsrichtung? Leiterbahnbreite? 
Packages? Vias?

Autor: Thomas St. (Firma: RF-I) (rasieel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was meinst du mir vorzugsrichtung???

Leiterbahnbreite ist 1,27mm
Packages DIP - 40 - 28 -8
Vias ind alle gut groß

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vorzugsrichtung = Top Layer waagerechte Leiterbahnen/Bottom Layer 
senkrechte Leiterbahnen oder umgekehrt
Leiterbahnbreite kann bis ein paar hundert mA 0.254mm sein. Packages 
TQFP oder vergleichbar. Vias bis einige hundert mA 0.381mm.

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Chris S. (schris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich persoenlich habe meine Testboards aufgesplittet,
also ein Prozessorboard sowie ein/mehrere Testboard/s.
Das hat den Vorteil, dass das Testboard von mehreren
cpu-boards benutzbar ist, sowie dass man ev. das
cpu-board sowie ein einfaches (einseitiges) targedboard nehmen kann.

Bei Interesse koennte ich mein AVR-cpu board beisteuern.

Autor: Thomas St. (Firma: RF-I) (rasieel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

um einen besseren überblick zu bekommen hab ich mal schnell n forum 
eingericht.

Registriert euch und tobt euch aus

gruß Rasieel


http://www.rasieel.de/

suche moderatoren !!!!

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>was meinst du mir vorzugsrichtung???

>Leiterbahnbreite ist 1,27mm
>Packages DIP - 40 - 28 -8
>Vias ind alle gut groß

Um ehrlich zu sein: Dir fehlen absolut die Grundlagen um über mehr als 
ein 0815-Board herauszukommen (das es schon hundertmal gibt). 
Todgeborenes Kind.

MfG Spess

Autor: Thomas St. (Firma: RF-I) (rasieel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
deshalb hab ich ja das board aufgemach um eine schöne aufgabenteilung zu 
machen das nicht einer die arbeit macht sondern alle einen beitrag 
leisten können!!

Das ist ja auch der sinn eines solchen foren Projekt´s!

forum ---> www.rasieel.de

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kommst hier her, hast keine Ahnung und ein Projekt, das weder einen 
Sinn noch Interessierte hat und willst dann auch noch, dass wir uns in 
deinem haesslichen, toten phpbb-Forum herumtreiben?
Das hatten wir doch neulich schon, Modell 5.0

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>deshalb hab ich ja das board aufgemach um eine schöne aufgabenteilung zu
>machen das nicht einer die arbeit macht sondern alle einen beitrag
>leisten können!!

Und wo soll deiner sein ? PCB-Design mit Sicherheit nicht.

MfG Spess

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht Auftraggeber? Wunsch-Aeusserer? Chef? -.-

Autor: Thomas St. (Firma: RF-I) (rasieel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab schon einige Projekte durchgeführt in unserer Fima die Sehr 
Positiv verlaufen sind.

Ich werd mich in der schaltungsentwicklung beteiligen.

Evtl auch PC und Controler Software.

Zum Forum tut mir leid is halt ne fertigschoße

PCB designe war nie meine stärke hat aber immer funktioniert was ich 
gemacht hab ohne nachzuarbeiten!

Autor: Thomas St. (Firma: RF-I) (rasieel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit sicherheit kein auftraggeber das soll forenintern bleiben das 
einzige was bezahlt werden muss ist die leiterplatte und die geht dann 
zum einkaufspreis raus. Werde auch dann rechnung bringen!

Ich will halt mal ein Projekt was sinnvoll ist. Und das kann es sein 
wenn man eine entwicklungsumgebung macht die auf dem Aktuellen stand ist 
und alles hat was man braucht!

Und vorallem so teuer wird das nicht hab mal durchgerechnet ne 
leiterplatte ab 20 Stk. kostet 180x120 nur 15€ mit lötstop und allem!

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was hast du denn gemacht? Durftest du die 10 Watt Widerstaende 
nebeneinandersetzen? Wenn du nichtmal wusstest, was ich mit 
Vorzugsrichtung etc von dir wollte, dann gute Nacht. Du beteiligst dich 
uebrigens nicht nur an der Schaltungsentwicklung, sondern an allem. Du 
bist naemlich alleine mit deinem Projekt.

Autor: Chris S. (schris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>ab 20 Stk. kostet 180x120 nur 15€ mit lötstop und allem!

Ist eigentlich teuer, habe fuer 10 Stk schon guenstiger eingekauft,
von DE.

Autor: Thomas St. (Firma: RF-I) (rasieel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja hab nur mal auf die schnelle bei TOP TEC PCB berechnet sind recht 
teuer!

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuche, als Gemeinschaftsprojekt die "eierlegende Wollmilchsau" unter 
den AVR/ARM/...-Boards zu designen, gab es schon viele. Herausgekommen 
ist dabei selten etwas, weil jeder eine andere Vorstellung davon hat was 
eine eierlegende Wollmilchsau genau koennen soll, und weil es einfach 
schon zu viele Evalboards gibt bei denen eigentlich fuer jeden Geschmack 
etwas dabei sein sollte. Wenn du meinst dass keines davon fuer dich 
passt kannst du selber eines entwickeln, und man wird dir auch bei 
konkreten Problemen gerne weiterhelfen, aber viel Interesse oder 
Beteiligung aus der Community darfst du aus den oben genannten Gruenden 
nicht erwarten.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>forum ---> www.rasieel.de

--- ist leider nicht erreichbar:

ZUGRIFF NICHT ERLAUBT

Die angeforderte Seite darf nicht angezeigt werden.

Autor: uu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich haet sonst noch ein fertiges Evalboard. Mega32, serielle 
Schnittstelle, ein paar LED, externes Flash, ein paar Pfostenstecker. 
Fuer 20 Euro, Kreditkartenformat 85x50mm, glaub ich.

Autor: C is I (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich finde die idee wiklich gut. Is doch geil vor dem borad zu 
sitzen wo man mit gearbeitet hat. Hab mich mit Rasiel in 
verbindungesetzt. Kann schon was werden. Hoff ich zumindest das er was 
schaft

Autor: Hans-jürgen Herbert (hjherbert) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich brauch ich kein Board, sondern eher ein komplettes Kästchen. 
solle aussehen wie ein überdimensionierter Taschenrechner. Mit 
eingebauter Tastatur (5x6) (mit eigenem Kontroller) eingebautem 
LCD-Display, ein paar Eingängen Analog / Digital (durch Optokoppler), 
Ein paar Ausgängen (Digital über kräftige Relais). und einem Anschluss 
zum PC / Laptop (USB oder vielleicht seriell).

Ein Sockel für einen 16-bit ADC, einen Sockel für eine 16-bit DAC. 
interner Datenverkehr zu Tastatur, LCD, ADC, DAC vielleicht durch I²C.

Und eingebautem Netzteil. (oder Versorgung durch 5V vom USB.) Etwas, was 
ich in meine Laptoptasche werden und mitnehmen kann.

Das sollte für 200 Euro machbar sein.

Dieser Beitrag kann nur von angemeldeten Benutzern beantwortet werden. Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.