www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Ich brauche Rat bezüglich Weiterbildung/Quereinsteiger


Autor: Francisco Garcia Martin (crusico)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Derzeit arbeite ich (30 Jahre, ledig (NRW)) als Energieelektroniker und 
Datenbankprogrammierer. Zu meinen primären Aufgaben gehören die 
Instandhaltung der elektrischen Maschinen, das Programmieren von Access 
Datenbanken (Admin), das Erstellen von Schaltplänen und die 
Installation/Programmieren von SPS Anlagen.

Ich kenne mich mit der Hard- und Software des Computers sehr gut aus und 
möchte mich gerne in diesem Bereich weiterbilden. Einige Kurse im 
Bereich EDV ( VBA,HTML,JAVA) habe ich bereits belegt und verfüge daher 
über solide Grundkenntnisse. (Hobby: AVR-Mikrocontroller, lesen, 
Computer)

Ich möchte mich gern Weiterbilden (in IT-Bereich), und ich weiß nicht 
genau wie ich das anstellen soll! Was würdet ihr mir Raten?


Ob ich mit 30 Jahren noch ein Dualstudium (Informatik) machen soll?

Ob ich lieber mich woanders Bewerben als Quereinsteiger?

Oder  gibt es sonst andere Lösungen?


danke!

Autor: Ups... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum willste dich bewerben um einen neuen Job,da zu noch Quereinstieg?
(Das klappt meist nur mit Kontakten oder wenn händeringend
jemand mit deinen Fähigkeiten gesucht wird.)
Biste mit deinem Job unzufrieden weil du nichts mehr bewegst,
sowohl Einkommensmäßig sowie auch Aufstiegsmäßig in deinem Job?
Bei der Arbeitsmarktlage solltest du vielleicht erst
mal wieder Bewerbungen schreiben ob du überhaupt zum
Vorstellungsgespräch eingeladen wirst. Dann kannste
mit ner Zusage in der Tasche vielleicht noch was bewegen.
Ansonsten gib dich damit zufrieden was du hast in deiner
ungekündigten Stellung.
Bei nem neuen AG kannste nie wissen ob der nicht überzogene
Ansprüche stellt und dich kurzfristig wieder rausschmeißt
weil er sich das mit dir anders vorgestellt hat.
Wenn du Pech hast ist der Rückweg dann dicht und dann stehste da.

Fortbilden kannst dich auch in Teilzeitform z.B.
z. staatlich geprüften Techniker FR IT.
Natürlich kannste auch studieren aber da die ersten
Anzeichen einer Rezession sichtbar sind kann es sein
das du gerade im Tiefstpunkt fertig bist und dann?
Das würde ich mir alles sehr gut überlegen.

Autor: Francisco Garcia Martin (crusico)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo und danke erst mal für deine Antwort!
Leider treffen alle deine drei Aussagen zu :-(

Es gibt Leider keine Aufstiegschance oder Weiterbildung im dieser Firma 
(70 Mitarbeiter).
Unzufrieden (man lernt nichts großartiges neues dazu (Einkommensmäßig 
auch)), würde gern mehr in EDV arbeiten, was mir sehr will Spass macht! 
Aber leider ist das in dieser Firma nicht machbar!

Und da ich nur eine Ausbildung als Energieelektroniker habe, stelle ich 
mir dir Frage, was muss ich tum um in einen IT-Brouche eine Chance zu 
habe sich zu Bewerben. Sollte man irgendwelche Kurs besuchen oder eine 
Umschulung? Oder doch lieber studieren mit 30?

Frage:
z. staatlich geprüften Techniker FR IT
hast du mal link dazu?

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach mal Wikipedia fragen!

http://de.wikipedia.org/wiki/Techniker

Autor: Ups... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zugegeben meine Rechtschreibung läßt teilweise auch zu
wünschen übrig, aber als erste Empfehlung wäre ein
Rechtschreibungskurs, oder hier häufiger mal was posten
um ein wenig Training zu bekommen, der erste Schritt
zur Besserung. Also nicht beleidigt sein wenn man dir
das vorhält. Eine Rechtschreibprüfung auf deinem Browser
mitlaufen zu lassen, hilft auch ein bischen (zumindest mir).

>Aber leider ist das in dieser Firma nicht machbar!
Das kann dir auch in anderen Betrieben passieren.
Deine Vorgesetzten halten dich in deiner Position für
zufriedenstellend plaziert und andere Aufgaben traut
man dir nicht zu, weil die zu feige sind mal ein Risiko
einzugehen, dich mal zu fordern. Ich kenne das Problem.

Nun zur möglichen Lösung:
Entweder du präsentierst deinen Vorgesetzten private
Bastlerprojekte in der Hoffnung das es bei deinem Vorgesetzten
im Kopf klick macht und die Erkenntnis fruchtet das man dir mehr
zutrauen kann als bisher oder du machst Fortbildungen in
Teilzeitform(neben der Arbeit) auf ein höheres Bildungsnievau 
z.B.Facharbeiter, Techniker, Meister, o.ä.
Da mußte dann recherchieren was das günstigste für dich ist.
Für ein Studium brauchste ein höheres Bildungsnievau, z.B. Abitur
oder Fachabitur, oder Techniker mit Fachhochschulreife (bitte
aktuelle Informationen anderweitig hinterfragen).
Auch dem Meister steht die Möglichkeit eines Studiums offen.

>Frage:
>z. staatlich geprüften Techniker FR IT
>hast du mal link dazu?

Hab ich leider nicht weil es auch wenig Sinn machen würde
da ich ja nicht weiß wo du lebst.
Auch wenn es Fernlerngänge gibt, wäre eine Bildungsmöglichkeit
vor Ort geeigneter, vor allem wenn man dabei ein wenig Hilfe
benötigt. Versuch das mal auszugoogeln.
Leicht sind solche Fortbildungen meist ohnehin nicht.
Übrigens bin ich staatlich gepr.Techniker und zertifizierter IHK-
Elektronik-Entwickler FR Hard-u.Software (kein Fachwirt).
Das heißt allerdings nicht, das ich alles weiß oder kann, aber
es hilft den Personalentscheidern bei der Selektion.

Autor: Francisco Garcia Martin (crusico)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

zu meiner Rechtschreibung muss ich dir leider Recht geben, Ich achte 
zwar darauf, doch es ist schwer :-(
…aber dafür spreche ich zwei Sprachen fließt  und ich bin kein 
Deutscher. <- ich weiß, dass ist keine ausrede dafür! Ich wollte damit 
nur sagen, dass man schnell durcheinander kommt mit der 
Rechtsschreibung.

…Entweder du präsentierst deinen Vorgesetzten private
Bastlerprojekte in der Hoffnung das es bei deinem Vorgesetzten
im Kopf klick…

Das ist nicht das Problem, die wissen was ich kann, nur es gibt keine 
Positionen hier, die man besetzen könnte! Wenn es die geben würde, dann 
würde ich auch die Position anstreben.
Es ist eben eine kleine „alte“ Firma!

Ich habe vor 2 Jahren über die Abendschule (3Jahre lang) Fachabitur 
nachgeholt.

Autor: Michael S. (e500)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo und guten Morgen,

Du hast drei Jahre lang geackert um Fachabi zu machen - musstest doch 
dabei ein Ziel haben!?

Wenn ich mir Deine Beschreibung so durchlese dann wird es doch für Deine 
Firma schwer, einen adäquaten Ersatz zu finden wenn Du gehen würdest. 
Kann das sein? Wenn dem so wäre dann schlag denen doch einen Deal vor: 
Du gehst studieren (z.B. FH, technische Informatik) und arbeitest 
nebenher und in den Semesterferien weiter in Deinem Job, zumindest die 
Teile, die ein anderer nicht so einfach abdecken kann (denke da an die 
ACCESS-Programmierung) oder Du machst abends was (Fernstudium, dann 
allerdings ohne deinem derzeitigen AG etwas zu sagen weil sonst beim 
kleinsten Fehler Deinerseits gesagt wird Du seist aufgrund der 
Doppelbelastung nicht mehr leistungsfähig).

Liest sich doch, als wenn Du etwas auf dem Kasten hast - also mach was 
draus ;-)

Grüsse
Michael

Autor: Francisco Garcia Martin (crusico)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael,

danke für deine positiven Bemerkungen.

Ich hatte erst vor nach dem Fachabitur zu Studieren…
Aber leider habe ich mich anders Entschieden und mir eine 
Eigentumswohnung gekauft.
Nebenher habe ich versuch noch an der Fernuni Hagen zu studieren…
Doch es war zu stressig, und alleine sich was beibringen ist doch 
schwerer als ich erst dachte!

Deshalb bin ich jetzt in der Zwickmühle, wegen der Eigentumswohnung :-(


staatlicher geprüfter Techniker der Fachinformatik würde mich 
interessieren;

das könnte ich auch in Teilzeit machen, aber leider habe ich noch keine 
FH in meiner nähe (Siegen) gefunden.

Vollzeit habe ich was in Berlin gefunden:
http://www.technikerschule-berlin.de/index.php?id=286
Aber das würde heißen, ich müsste meine Eigentumswohnung verkaufen und 
für zwei Jahren nach Berlin ziehen :-(

Autor: Ups... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, ne Eigentumswohnung kann schnell ein Klotz am Bein
werden und wird man, wie die Geister die ich rief, nun
nicht mehr los.

Welche Bildungsformen in Verbindung mit dem Techniker heute
angeboten werden, kann ich dir auch nicht sagen, aber
Technikerausbildungen gibt es an staatlichen Schulen, genauso
wie an Privatschulen(z.B. Dr.Blindow).
Wenn du Webseiten von Anbietern findest, verlaß dich nicht
nur darauf, sondern ruf an, erkundige dich und laß dir
Infomaterial schicken. Alles geben Webseiten auch nicht her.
In meiner IHK-Ausbildung bin ich mal einem Techniker begegnet
der mir erzählt hat das er den Techniker per Fernkurs gemacht
haben will. Leider weiß ich nicht mehr wo.

>das könnte ich auch in Teilzeit machen, aber leider habe
ich noch keine FH in meiner nähe (Siegen) gefunden.

Das wird an einer Fachhochschule auch nicht gelehrt, sondern
an Schulen die ich weiter oben schon benannt habe.
Einige Schulen werben z.B. oft auch im Stellenanzeigenteil
der Tageszeitung teilweise saisonal abhängig.

Wegen der Wohnung bleibt dir wohl nur Teilzeit oder Fernlehrgang
dem man vielleicht ortsgebunden im Team machen kann.
Ansonsten wird ein Zwangsverkauf zu teuer weil der Wohnungsmarkt
im Moment nicht so der Hit (für Besitzer) ist.

Autor: Francisco Garcia Martin (crusico)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich danke allen für die Stellungnahme, Hilfe und Antworten!

Ich werde schauen, ob ich eine Technikerschule in der nähe finde mit 
Teilzeit.

Autor: uu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls es die Resources zulassen, Finanziell, Familie, usw. lohnt sich 
ein Studium mit 30 sicher noch. Es ist noch sehr weit bis zur 
Pensionierung. Und jede Reihe von Deppen vornedran, die man mit einem 
Studium hinter sich bringen kann lohnt sich.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.