www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik LTSpice und Schmitt Trigger


Autor: Basti M. (counterfeiter)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bin neu hier und hab gleich mal ne Frage.

Ich versuch schon ziemlich lange eine Schmitt Trigger Schaltung zu 
Simulieren, aber es will mir einfach nicht gelingen...
Ich hab mal ne Schaltung angehangen die beim Überschreiten einer 
Temperatur schalten soll. Die Widerstandswerte hab ich schon berechnet 
und sollten soweit stimmen (hab mit den realen OPV Werten gerechnet). 
Ich erklär erstmal wie die Schaltung in meinen Augen funktionieren soll.

Der erste OPV U1 ist für die Invertierte Schmitt Trigger zuständig... 
über Spannungsteiler kommen Referenz und Messspannung R4 ist nen Poti 
von 0 bis 5kOhm... der Temperatursensor ist denke ich zu erkennen... ich 
hab ihn mit nen paar Werten gespeißt die er in dem Temperaturbereich 
auch annimmt. (wenn jemand diesen Heißleiter kennt: ich such noch ne 
Kennlinie/ist von nem Kühlkörper einer Endstufe)

Da das ganze eine Invertierte Schmitt Trigger ist, bekomm ich die 
gewünschte Spannung nur gegen +12Volt... was mir wenig bringt, da ich 
nen Transistor in einer anderen Spannungsebene schalten will... also 
einfach nochmal einen Invertierten Komperator hinter her (ich hab mir 
irgendwo den LM 393 ausgelötet, der hat auch gleich 2 OPVs in deinem 8 
beinigem Gehäuse)... der Komperator bringt mir jetzt ca. 10,5 und 1,5 
Volt raus. Da 1,5Volt schon etwas zu viel waren um den Transistor 
sperren zu lassen, hab ich noch einen Spannungsteiler nachgeschalten...

Okay soweit meine Überlegungen...

Jetzt zum Problem =)

Die Schmitt Trigger arbeitet nicht richtig... jedenfalls nicht in meiner 
Simulation... wie man sieht gibt es auch Zwischenspannungen die am OP 
Ausgang anliegen... und das ist ja nun nicht wirklich Sinn der Sache...
Kann mir jemand erklären warum?

Ich hab die Schaltung schon so aufgelötet (alles vor der Schmitt 
trigger) und da arbeitet alles scheinbar nach meinen Wünschen...???¿¿¿

Bitte helft mir :)

thx

mfg Basti

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal ehrlich, warum soll sich das jemand ansehen, wenn du selber sagst, 
dass du noch nicht mal die Bauelemente drin hast (LT1224 statt LM393), 
die du wirklich in der Schaltung verwendest? Alleine schon dass der 
LM393 einen Open-Collector-Ausgang hat, während der LT1224 einen 
Leitungstreiber mit "anständig Bums" hat macht die Bauteile nicht 
vergleichbar.

Und da ich weiß was als nächstes Gejammert wird: 
http://www.ti.com/litv/zip/slcj016

Oh, und über die Verschaltung von R6 würde ich nochmal nachdenken. Ach, 
und man kann einen Komparator auch als nicht-invertierend beschalten, 
wenn dass das Problem sein sollte.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Prinzipiell kann auch ein OPA als Komparator verwendet werden. Die 
Schaltung funktioniert z.B. mit dem LT1013 oder einem LM324 problemlos. 
'Echte' Schmitt-Trigger sind schneller und haben zur Anpassung an einen 
nachfolgende Schaltung häufig Open-Collector-Ausgänge, auch mit dem 
Vorteil, dass sie sauber auf LOW und HIGH schalten können.
Warum der LT1224 hier zickt, erschließt sich mir jetzt auch nicht.

>Oh, und über die Verschaltung von R6 würde ich nochmal nachdenken.
???
Der bestimmt doch einfach die Hysterese, oder was meinst du?

>also einfach nochmal einen Invertierten Komperator hinter her
Vertausche doch einfach R1 und R2 und du hast gegenläufiges Verhalten.

Autor: Basti M. (counterfeiter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hab den LM393 schon eingebaut gehabt, aber irgendwas stimmt 
wohl mit dem Mod File nicht oder es liegt an mir.... wenn ich nen 
einfachen Komperator ohne alles mit ihm Aufbaue will der Ausgang einfach 
net auf High wechseln. Oder es liegt an mir... kA...

Jedoch hat der LM393 bei der Schmitt trigger genauso funktioniert... 
bzw. genauso nicht... Ich kann auch noch das Projekt File hochladen, 
wenn das jemanden intressiert...
Weiß einfach net mehr so richtig weiter :(

Aber ich werds mal mit deinem Model vom 393 versuchen...

bis später und erstmal danke...

Basti

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>will der Ausgang einfach net auf High wechseln.
LM393 braucht einen Pull-Up.

Autor: Basti M. (counterfeiter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab die Schaltung jetzt mal so aufgelötet... ohne den Komperator 
natürlich (der war Sinnlos =) )
Das ganze funktioniert problemlos... dann hab ich stat meinen 
Spannungsteiler in LTSpice mal ne Sinusfrequenz drauf gegeben und die 
wird auch mit gewünschter Hysterrese und Pegel "gewandelt". Nur das 
durchlaufen der Widerstände, da tut sich LTSpice schwer, oder ich?

Hat dafür jemand ne Erklärung? (am Pull up lags nicht)

danke schonmal

Autor: Tobi S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Probiers mal mit ner gesteuerten Last und DC Sweep
mfg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.