www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Volt-Celsius umrechnen mit Bascom


Autor: Jey Bee (jeybee)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

Ich hab ein Problem, zwar habe ich einen LM335 per Spannungsteiler 
(Festwiederstand ist 2.2kOhm) mit dem Portc.2 (ADC2) Pin eines Atmega48 
verbunden. Später soll die Temperatur über ein bereits angeschlossenes 
LCD display in °C ausgegeben werden.

Jedoch habe ich keinen Plan, wie ich diese Volt Zahl in °C umrechnen 
kann. Das ganze kann von mir aus um bis zu 3-5°C ungenau sein. Mein 
Sensor bringt bei 25°C genau 3.75 Volt und erhöht 10mV/K bzw. 
verringert. Diese Daten habe ich im Exel als Tabelle eingegeben und 
berchnen lassen.

Ich habe die SuFu benutzt und gegoogelt, da habe ich dutzende Beiträge 
gefunden, jedoch nichts das funktionierte.

Könnt ihr mir bitte helfen?


Mfg JeyBee

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. Du mußt die Spannung mit dem AD-Wandler digitalisieren.
2. Da du natürlich die Referenzspannung weißt, weißt du auch, welchen 
Wert der ADC bei welcher Spannung liefert.
3. Aus dem ADC-Wert berechnest du die Temperatur (wahlweise in °C, °F 
oder K).

Autor: dummy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich hab ein Problem, zwar habe ich einen LM335 per Spannungsteiler
>(Festwiederstand ist 2.2kOhm) mit dem Portc.2 (ADC2) Pin eines Atmega48
>verbunden. Später soll die Temperatur über ein bereits angeschlossenes
>LCD display in °C ausgegeben werden.

Festwiderstand heißt das. Typisches Bascom User Problem.
Mathe Note 5. Umrechnung dezimal zu ASCII unbekannt.
Tss, tss, tss

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In deinem Fall:
(Umess - 3.5V) * 100 => Temp. in °C

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Umrechnung dezimal zu ASCII unbekannt.

Irrelevant, da BASCOM eine "Print"-Funktion hat, die Zahlen in 
ASCII-Zeichen wandelt und dann auf dem LCD anzeigt.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Joel Bodenmann (jeybee)

>Ich hab ein Problem, zwar habe ich einen LM335 per Spannungsteiler
>(Festwiederstand ist 2.2kOhm) mit dem Portc.2 (ADC2)

Nie wieder Wiederstand! ;-)

>Jedoch habe ich keinen Plan, wie ich diese Volt Zahl in °C umrechnen
>kann.

Siehe Festkommaarithmetik.

> Das ganze kann von mir aus um bis zu 3-5°C ungenau sein. Mein
>Sensor bringt bei 25°C genau 3.75 Volt und erhöht 10mV/K bzw.

Dann wäre er kaputt. Der LM335 bringt bei 25C ca. 2,98V, nämlich die 
Temperatur in Kelvin * 10mV/K.

http://de.wikipedia.org/wiki/Kelvin_(Einheit)

>verringert. Diese Daten habe ich im Exel als Tabelle eingegeben und
>berchnen lassen.

Dann hast du dich verrechnet. Oder Excel wars, ist ja von Microsoft.

>Ich habe die SuFu benutzt und gegoogelt, da habe ich dutzende Beiträge
>gefunden, jedoch nichts das funktionierte.

"nichts, was funktionierte"

1. Schritt ADC-Wert in Spannung umrechnen, siehe obigen Link.
2. Schritt Spannung in Temperatur umrechnen, sollte auch nicht sooo 
schwer sein.

MFG
Falk

Könnt ihr mir bitte helfen?


Mfg JeyBee

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es gibt 3 Vatianten.

1.) "Exel" Tabelle in den EEProm bewegen und auf deinem Mega8
    "Exel" installieren. (sehr einfach aber teuer)

2.) Messverstärker konstruieren, der die den U/T - Verlaufuf
    liniariesiet und anpasst, davorschalten.
    (mittelschwer, mittelteuer)

3.) dig. Wetterstation mit ext. Messfühler kaufen
    (billig und geht schnell)

man man man

Beitrag "Temperatur des PT100 mit Atmega8 in Bascom auf Display anzeigen"

Autor: Jey Bee (jeybee)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bitte doch nicht kritisiern, ich bin doch noch am anfang :'(


Also, ich habe jetzt den ADC eingangswert in eine Spannung (Volt) 
umgerechnet. Ich weiss, es sollte ja nicht so schwer sein, ich kriege es 
aber trotzdem nicht hin. Wie kann ich das nun in einen Temperatur Wert 
umrechnen?


Sorry wegen den noob fragen, ist aber so :(



Mfg JeyBee

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Joel Bodenmann (jeybee)

>aber trotzdem nicht hin. Wie kann ich das nun in einen Temperatur Wert
>umrechnen?

Mit der Formel aus dem Dateblatt?

Den Rest solltest du selber hinkriegen, Formeln umstellen und so.

MFG
Falk

Autor: Jey Bee (jeybee)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe jetzt ein bissel dranne rumgenuckelt gg aber ich kriege es 
einfach nicht hin. Es tut mir leid. Kann mir nicht einfach jemand den 
Quelcode schreiben/schiken? Ich verspreche, ich bin das nächste mal auch 
ganz Brav :D


Mfg JeyBee alias Noob

Autor: dummy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich habe jetzt ein bissel dranne rumgenuckelt gg aber ich kriege es
>einfach nicht hin.

Sach ich doch: Mathe 5

> Es tut mir leid. Kann mir nicht einfach jemand den
>Quelcode schreiben/schiken?

Nö.

Autor: Olli R. (xenusion)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
T_K=U/(10mV/K) und T_C=T_K-273,15

=> T_C=U/(10mV/K)-273,15

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joel Bodenmann wrote:

> Also, ich habe jetzt den ADC eingangswert in eine Spannung (Volt)
> umgerechnet. Ich weiss, es sollte ja nicht so schwer sein, ich kriege es
> aber trotzdem nicht hin. Wie kann ich das nun in einen Temperatur Wert
> umrechnen?

>> Mein Sensor bringt bei 25°C genau 3.75 Volt und erhöht 10mV/K
>> bzw. verringert.

Temperatur = (Spannung - 3.75) / 0.01 + 25

oder Temperatur = 100*Spannung - 100*3.75 + 25

oder Temperatur = 100*Spannung - 100*3.50

oder (Spannung - 3.50) * 100 = Temperatur

Das hat dir aber HildeK schon geschrieben

> (Umess - 3.5V) * 100 => Temp. in °C

Autor: JeyBee (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lustig, wie immer -350.0 auf dem LCD ausgegeben wird.

Wieso ist das so?

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Temperatur = -350°C? Laut Gleichung muss dann Spannung gleich 0 sein.

Bist du sicher, dass du im Programm die Spannungsmessung (ADC Benutzung 
und Umrechnung des ADC Messwerts in einen Spannungswert) im Griff hast?

Du könntest mal die Variable mit der Spannung direkt aufs Display geben 
und nachsehen, ob der angezeigte Wert mit einer Multimetermessung am 
ADC-Pin in etwa übereinstimmt.

Beitrag #2738442 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #2738445 wurde von einem Moderator gelöscht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.