www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 9V auf 5V (100µA) stabilisieren - möglichst sparsam


Autor: Stefan P. (form)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat jemand einen Vorschlag, wie man möglichst sparsam ca. 5V aus einem 
9V-Block stabilisiert? Es braucht nicht sehr genau zu sein (4,5 bis 5,5V 
bei max. 100µA).

- 78L05 scheidet aus, da die Regler einen Ruhestrom von 3-5 mA brauchen.
- R + ZPD5,1 scheint auch irgendwie erst ab ~1mA stabil zu sein.
- Ein paar 4148 in Reihe brauchen auch relativ viel Last, und bei leerer 
werdender Batterie sinkt die Ausgangsspannung natürlich auch...


MfG
Stefan

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.mikrocontroller.net/articles/Versorgung...
eigentlich gehts um das umgekehrte, aber im ersten Absatz sind auch ein 
paar stromsprarende Linearregler genannt.

Theoretisch kann man Spannungswandler mit geschalteten Kondensatoren 
auch zum Halbieren benutzen, wenn man sie in Reihe lädt und parallel 
entlädt.

Autor: Geist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Spannungsregler Microchip MCP1702 braucht extrem wenig...

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuchs mal mit R + 2..3x LED.

Die UI-Kennlinien von LEDs sind steiler als die von Z-Dioden.
Aber auf 100µA wirst Du nicht kommen, bestenfalls auf 300..400µA.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

eventuell auch LM2950.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und bei Micrel mal nachschauen, haben da auch immer interessanten Kram 
dabei.

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tatsächlich, MIC5231.
Iout 10mA, Ruhestrom <1µA.

Autor: Иван S. (ivan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan P. wrote:
> Hat jemand einen Vorschlag, wie man möglichst sparsam ca. 5V aus einem
> 9V-Block stabilisiert? Es braucht nicht sehr genau zu sein (4,5 bis 5,5V
> bei max. 100µA).

Wie wäre es mit einer Bandgap-Referenz? Der LM4040 aus dem Hause Zetex 
arbeitet zum Beispiel ab 60 uA stabil und kostet ungefähr einen Euro. 
Dahinter einen passenden Widerstand (je nach geforderter Genauigkeit) 
und los gehts.

hth, Iwan

Autor: Stefan P. (form)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die vielen hilfreichen Antworten.
Ich werde mir mal ein paar von den guten Reglern besorgen, und die 78er 
dem lokalen Entsorgungsunternehmen übergeben :)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es nicht so stabil zu sein braucht, kann man auch eine ZD 5V6 mit 
geringem Strom betreiben und damit einen Emitterfolger ansteuern, der 
dann den Laststrom liefert.
Es auszuprobieren ist recht einfach.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.