www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Schwache US-Konjunktur -> Börsen sacken ab


Autor: .. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.handelsblatt.com/finanzen/marktberichte...

"Wall Street zurück im Minus"

Bank of America: beinahe 20 Prozent abwärts
Goldman Sachs: fast 17 Prozent runter
Bekleidungsketten: - 15 Prozent

Citigroup Aktien brachen um rund 22 Prozent ein

Zitat
Für die schlechte Stimmung in New York war vor allem eine Reihe 
enttäuschender Konjunkturdaten verantwortlich.
/Zitat

Asiens Börsen: schlecht
DAX verliert deutlich

"US-Industrie im freien Fall"
http://www.ftd.de/politik/international/:Rezession...
"Schwächster Einkaufsmanagerindex seit 26 Jahren"

Und hier bei uns? Was reagiert Deutschland? Wie reagiert die Kanzlerin?
Was sagt die Perle der Uckermark?

Konjunkturprogramm? Nee, brochen wa nich. Erst mal Jänner abwarten, dann 
noch etwas kleckern (Placebos). Dann erst Bundestagswahl (~ Sept. 2009) 
und dann ma kicken, ob's was gibt, vom Kuchen für de Allgemeinheit, als 
Belohnung fürs Kreuz bei de CDU.

Errrbärrmlich! Armes D-Land! (Gelle, Hauptsache der Bundeshaushalt 
stimmt?  Ab mit Euch, ihr Geordneten. Steckt euren Kopf ruhig in den 
Sand, das dicke Ende kommt trotzdem).

Autor: nextFDP (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt eben wichtigere Dinge als Konjunkturprogramme und Arbeitsplätze!
Das neue Hobby unserer Politiker ist ja jetzt der CO2-Ausstoß und 
Klimaschutz!

Der fette Gabriel opfert ja fast schon sein ganzes Leben dafür und hat 
für andere Dinge gar nichts mehr übrig.

Autor: Dr. Brinkmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Der fette Gabriel opfert ja fast schon sein ganzes Leben dafür und hat
>für andere Dinge gar nichts mehr übrig.

Was soll ein Umweltminister auch sonst machen? Bäume pflanzen?

Autor: Usus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt kein Konjunkturprogramm weil nächstes Jahr sowieso alles den 
Bach runtergeht. Das wäre nur verschwendetes Geld. Insofern muss man die 
Regierung sogar loben, dass sie das Geld nicht sinnlos verprasst.

Autor: Löter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehe ich auch so. Die Finanzhaie und Wirtschaftsbosse sollen sich 
erstmal selbst helfen und ihre schlechte Börsenlaune ohne 
Inanspruchnahme öffentlicher Mitel ausleben.

Autor: .. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Es gibt kein Konjunkturprogramm weil nächstes Jahr sowieso alles den
> Bach runtergeht. Das wäre nur verschwendetes Geld. Insofern muss man die
> Regierung sogar loben, dass sie das Geld nicht sinnlos verprasst.

Da muss ich dich enttäuschen, das ist aber nicht das Argument derer, die 
das zu entscheiden hätten. Merkel und Union (nicht alle) argumentiert 
ganz anders, nämlich so:

"Was wollt ihr denn, die Leute kaufen doch! Also braucht es kein 
Konjunkturprogramm."

(im Interview in etwa Wortwörtlich so gefallen, war glaube ich Ronald 
Pofalla)

Das ist so als ob man an der Zapfsäule die 1 Euro 65 (von letztlich) 
murrend bezahlt und der Mineralölkonzern sagt auf die Frage, wann denn 
die Benzinpreise sinken:

"Wozu denn Preissenkungen? Die Leute tanken doch! Schauen sie sich an 
den Zapfsäulen um!"

die Frage ist halt nur, wie viele könnens locker bezahlen und wie viele 
geben ihr letztes Hemd .. (für Sohnemanns Weihnachtsgechenk)

(und wenn der Konsum abebbt, dann sterben als erstes die kleinen Läden 
..)

Autor: .. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Sehe ich auch so. Die Finanzhaie und Wirtschaftsbosse sollen sich
> erstmal selbst helfen und ihre schlechte Börsenlaune ohne
> Inanspruchnahme öffentlicher Mitel ausleben.

Darum gehts auch gar nicht. Ein Konjunkturprogramm ist etwas anderes ..

Autor: Usus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Da muss ich dich enttäuschen, das ist aber nicht das Argument derer, die
>das zu entscheiden hätten.

Natürlich nicht. Wenn sie das öffentlich zugeben würden würde Panik 
ausbrechen und überhaupt nichts mehr konsumiert. Dann hätten wir die 
Krise sofort. Mit den Beschwichtigungen ("Deutschland ist gut 
aufgestellt, wir kommen locker über die Krise") kann man sich evtl. bis 
zur Wahl retten bzw. dann zur Wahl mit großzügigen Rettungsprogrammen 
Stimmen sammeln. Psychologie ist alles.

Autor: nextFDP (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Der fette Gabriel opfert ja fast schon sein ganzes Leben dafür und hat
>>für andere Dinge gar nichts mehr übrig.

>Was soll ein Umweltminister auch sonst machen? Bäume pflanzen?

Die Scheiße aus der Asse holen z.B.

Autor: Bobby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es tatsächlich den Bach runter geht, so wird wohl
die SPD nach der nächsten Wahl den Kanzler stellen; denn
um die Karre aus dem Dreck zu ziehen waren die schon immer gut.
Läuft es dann wieder besser, sind die "christlichen" wieder dran...

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke die Kaufzurückhaltung trifft ja bisher nur größere 
Anschaffungen wie ein Auto. Und ob man sowas dann kauft weil man durch 
Steuersenkung 2-3€ mehr verdient? Ich glaub da nicht so dran.
Bisher dürfte der Großteil der Bevölkerung durch die Finanzkrise wohl 
sowieso mehr Geld zur verfügung haben (Gesunkene Preise wie z.B. Öl).

Allgemein ist schon lustig wie sich das alles gewandelt hat. Eine 
Aussage wie oben:
>Errrbärrmlich! Armes D-Land! (Gelle, Hauptsache der Bundeshaushalt
>stimmt?
wäre vor einigen Monaten noch undenkbar gewesen :)
Immer diese Politiker die sparen wollen, sauerrei ;)

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.