www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Xilinx Spartan XL?


Autor: Philipp Lüthin (Firma: Fraunhofer ICT) (luethin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für mich ist das Thema FPGA neu und ich bin für den Einstieg auf der 
Suche nach Tipps:

Ich soll Versuche und Tests mit einem vorgegebenen Typ durchführen und 
wollte wissen welches Board ich dafür benötige?

Laut Auftraggeber handelt es sich um eien Xilinx Spartan XCS30XL (3,3V).

Funktioniert dieser Typ auf dem, anscheinend geläufigen, Spartan 3A 
Starterkit?

Wenn nicht.... kann mir jemand ein anderes Bord empfehlen?

Hat jemand Erfahrungen mit diesm Typ FPGA?

Gruß Philipp

Autor: Bernd G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da wirst du wohl nichts mehr passendes finden. Der Stein ist uralt.
Versuche mal den AG von neueren Modellen zu überzeugen, z.B. Spartan-3, 
3A, 3E.
Dafür gibt es dann auch gute Boards.

Autor: Philipp Lüthin (Firma: Fraunhofer ICT) (luethin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann hab ich jetzt wohl ein Problem....

Ich soll mögliche Fehlfunktionen in einem bestehenden System finden
und dieser FPGA Typ ist darin ca 100 mal verwendet.

Gibt es vll eine Möglichkeit an ein solches Board noch zu kommen bzw.
welches Board / welche Software würde ich dafür brauchen?

... Oh mann ich wusste das wird kompliziert.. g

Gruß

Autor: Bernd G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine zum Stein passende SW findest du hier: 
http://www.xilinx.com/ise/products/classics/parts_list.htm

Die Version ab ISE3.xx sollten gehen. ISE4.xx läuft gräßlich instabil.
Wenn der Stein noch in der ISE5.xx drin ist, solltest du diese Version 
nehmen.
Die Fehlfunktion wirst du wohl an der Zielhardware herauspopeln müssen.
:-((

Autor: Bernd G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du musst leider die Version "ISE Classics" nehmen (entspricht wohl 4.2).
Gute Nacht und gute Besserung!

Autor: Günter -.. (guenter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich es richtig in Erinnerung habe dann enthält ISE Classic keine 
Synthese Software, bzw. man muss eine Lizenz dafür kaufen.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau.

Wenn man sich WIRKLICH mit diesem alten IC quälen will, muss man eine 
alte kommerzielle Software auftreiben.

MFG
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.