www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Gereizte Stimmung… warum?


Autor: Heinz K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen
Ich wollte gerne mal von euch wissen warum hier im Forum immer so eine 
Gereizte Stimmung ist. Und warum sich hier die User immer wieder 
gegenseitig angreifen.
Das beste Beispiel ist wohl dieses hier
Beitrag "durch Wände schauen - ist das möglich?"
Es wird in der Überschrift eine einfache frage gestellt über die man gut 
diskutieren könnte.
Aber dann kommen Antworten wie
„Ich habe in der 1. Klasse lesen gelernt. Und du?“
Oder
„Hagen, wenn man keine Ahnung hat, einfach mal ...“

Da Frag ich mich wo sind wir hier?

Ein weiteres Thread welches mir auf viel war dieses hier
Beitrag "if Anweisung aus "uart_gets( Buffer );""
Hier wird auch wieder sofort auf angriff gegangen.

Es gibt noch unzählige weitere Threads die mir aufgefallen sind.

Was kann man machen um diese Gereizte Stimmung zu dämpfen?

Mfg Heinz K.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach dir nix draus, hier rennt allerhand geballte Inkompetenz herum.
Ich hab mal bisi gesammelt: Benutzer:Haku

Autor: FRAGENSTELLER (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
für die meisten wahrscheinlich die einzige möglichkeit dampf abzulassen, 
weil sie im normalen leben nicht viel zu melden haben.

Autor: Langzeit-EKG-Patient (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Gereizte Stimmung… warum?

*/ Sarkassmus ein
Das ist doch eine dämlich, blöde Fragen! Die kann nur jemand stellen der 
keine Menschenkenntniss hat.
*/ Sarkassmus aus


Je unbefriedigender das Sexualleben um so aggressiver der Umgangston.

Autor: Rik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Je unbefriedigender das Sexualleben um so aggressiver der Umgangston.

**g**

Kommt davon, wenn einen die Arbeitskollegen den ganzen Tag im Labor 
einsperren.

Autor: Gast_des_Gastes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Heinz K.,

das ist nicht nur hier so, das kann man in anderen Foren und, leider 
auch, im richtigen Leben immer mehr sehen. Wenn jemand eine Frage stellt 
wird erstmal drauf gehauen. Ob es daran liegt, dass diejenigen die eine 
solche Antwort schreiben selbst keine Ahnung haben kann man dann aus dem 
weiteren Verlauf des Threads sehen. Vielleicht liegt es einfach an 
mangelndem Selbstvertrauen oder sozialer Inkompetenz. Es gibt Menschen 
die erstmal Radau machen um aufzufallen und um im Mittelpunkt zu stehen. 
Solche Leute erkennt man daran, dass Sie immer wenn Sie irgendwo 
„draufhauen“ sich umsehen, ob es jemand mitbekommt. Die wollen 
schlichtweg Aufmerksamkeit, sehen aber nicht, dass sie sich dadurch 
immer weiter ins aus drängen. Das mag bei Kindern verständlich sein, bei 
Erwachsenen -wo das (leider) auch auftritt- aber umso unverständlicher. 
Manchmal sind es auch Menschen die in ihrem realen Umfeld keinen 
vergleichbaren Gegenpart haben. Diese stellen dann ihre Meinung als all 
gemeingültig hin. Es ist ja auch zu verlockend, wenn der Onkel oder die 
Tante immer sagen „Oh was hast Du denn da tolles gebaut/programmiert...“ 
ohne dass sie davon eine Ahnung haben und sehen was es doch eigentlich 
für Fehler noch beinhaltet. Dadurch steigt natürlich die 
Selbstverständlichkeit darüber, dass das was man gebaut hat auch 
wirklich perfekt ist. Kommt jetzt jemand anderes und sagt „He, das geht 
so auf Dauer aber nicht gut“ dann wird erstmal drauf gehauen.
Also ich glaube, dass die Leute einfach nur im Mittelpunkt stehen 
wollen, obwohl sie von den Dingen die sie schreiben manchmal keine 
Ahnung haben.

Autor: Dr. Brinkmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier giebt's viele Nerds, die den ganzen Tag nur am Arbeiten sind und 
Überstunden ohne Ende machen, weil sie außer Elektronik/Programmierung 
nicht viel haben im Leben. Trotzdem beschweren sie sich über ihren 
sch... Chef der sie soviel schuften lässt. Daheim hätten sie aber auch 
nichts zu tun, deshalb machen sie es mit.

Das ist leider in unserem Berufsbild ein weit verbreiteter Typus Mensch.

Da man wenig Zeit für soziale Kontakte hat, beschränkt man sich auf 
Internet-Foren und lässt die Allgemeinheit spüren, wie unzufrieden man 
mit sich selbst ist.

Viele kommen wahrscheinlich auch nicht zum Schuss weil sie keine Zeit 
für eine Freundin haben.

Autor: Ratzeputzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>das kann man in anderen Foren und, leider auch, im richtigen Leben immer >mehr 
sehen

Das sehe ich ->teilweise<- etwas anders.
Im echten Leben gehört schon etwas mehr dazu, jemanden so zu behandeln, 
wie es hier im Forum oft geschieht, ich denke, die meisten werden sich 
da ganz normal verhalten.

Auch kann ich andere Forenbeispiele nennen, wo es deutlich deutlich 
friedlicher und fröhlicher zugeht. Störenfriede und "Aggros" (passt das 
hier?) gibt es natürlich immer, die Frage ist aber, wie der Großteil des 
Forums darauf reagiert. Als Beispielforen für (meist & etwas) bessere 
Umgangstöne kann ich hifi-forum.de, beisammen.de oder forumla.de nennen.

Es ist ja meiner Meinung nach auch so, dass sich Neuzugänge hier schnell 
dem allgemeinen Umgangston anpassen. Wenn man sieht, dass hier eher 
gehackt und gemotzt wird, als entweder hilfreich bzw. sinnvoll zu 
antworten oder einfach nicht zu posten, wenn man nichts sinnvolles zu 
sagen hat, dann wird der Neuling schnell genauso handeln. Ist ja auch 
nicht so, dass es überhaupt keinen Spaß machen würde, ein paar spitze 
Antworten hübsch auszuformulieren, stimmts, Uhu? ;)

Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn wir es schaffen könnten, die 
gesamte Atmosphäre hier im Forum ein bisschen von sarkastisch Richtung 
freundlich zu schieben. In einem anderen Forum habe ich z.B. mal 
gesehen, dass es zwei Offtopics gibt, "General Chat" und "General 
Nonsense". Im ersteren sind durchaus ernst gemeinte Anfragen drin, die 
halt über Gott und die Welt gehen, im zweiten geht alles, ohne 
Boxhandschuhe. ;)
Unser Offtopic-Forum ist momentan eine Mischung aus beidem, was zwar 
auch seine Reize hat, aber bei vielen sicher die Lust aufs Stellen 
ernsthafter(er) Fragen mindert.

Ich denke, die meisten Leute hier sind durchaus klug und könnten vielen 
vielen Fragern bzw. Fragen aller möglicher Kategorien helfen.
Es sollte oder könnte halt irgendwie geregelt sein, dass es eine 
"saubere" Zone gibt, wo auch die merkwürdigsten Fragen so ernsthaft wie 
möglich beantwortet werden, und eine Spaßzone, wo die Wortgefechte 
geführt werden können.

Es ist ja nicht so, dass wir hier irgendwas als gegeben hinnehmen 
müssen, wir alle bestimmen den Ton im Forum. Klar, die Moderatoren 
ziehen die Obergrenze, und ich denke, es ist gut, dass sie das hier eher 
sanft als rigoros machen. Aber für alles unter dieser Grenze sind wir 
alle verantwortlich.

Was sagt ihr dazu? :)

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven Pauli wrote:
> Mach dir nix draus, hier rennt allerhand geballte Inkompetenz herum.
> Ich hab mal bisi gesammelt: Benutzer:Haku

Die Zitatsammlung über ,,Carsten'' ist wirklich gut. ;-)

Autor: anfaenger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir ist auch schon öfters aufgefallen, dass sich hier einige Leute 
ziemlich daneben benehmen. In eigentlich allen anderen Foren die ich 
kenne hab ich sowas noch nicht erlebt. Das liegt aber wahrscheinlich 
daran, dass es in den meisten Foren Moderatoren gibt, die Verwarnungen 
oder Kicks aussprechen können um den Frieden und den freundlichen 
Umgangston zu wahren. Das ist hier ja nicht so einfach möglich, da das 
Posten keiner Anmeldung bedarf.

Autor: Genervter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sehs an mir selbst.
Man ist einfach schon seit Jahren im Jobs frustriert :-(

Viele würden, wenn sie sich mal selbst fragen, ihren Beruf
nicht noch einmal wählen. Aber eine Alternative ist auch
nicht vorhanden.

Autor: Nexus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und hier treiben sich noch eher die gebildeten rum. Möchte gar nicht 
wissen, wie das dann in anderen Foren abgeht.

Autor: Genervter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Und hier treiben sich noch eher die gebildeten rum. Möchte gar nicht
>wissen, wie das dann in anderen Foren abgeht.
Da gehts dann etwas vulgärer zur Sache!

Hier wird zivilisiert aufeinander eingestochen ;-)

Autor: irgendwelcher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist alles ganz einfach zu beantworten.
Also:
1. Programmierer und Entwickler haben keine Sozialkompetenz
2. Man kann hier ohne Anmeldung unter irgendwelchen Namen schreiben was 
man will
3. Der Mensch ist ein Herdentier. Wenn einer Müll schreibt machen alle 
mit.

Autor: irgendwelcher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, nun mal im Ernst.
Ich find das schlimm was hier so abgeht. Muss ich mal ehrlich sagen.
Auf dieser Webseite gibt es gute Tutorials und viele Informationen, aber 
ich stelle hier selber keine Fragen. Dafür habe ich andere Foren wo man 
kompetent beraten wird.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
irgendwelcher wrote:

> 1. Programmierer und Entwickler haben keine Sozialkompetenz

Pauschalisierungen sind immer falsch...

Autor: Ratzeputzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Pauschalisierungen sind immer falsch...

Hehe, der Satz ist sehr lustig. :) Wirklich IMMER? ;)

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Gereizte Stimmung… warum?

Es ist bald Weihnachten.

Autor: Tobias Plüss (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im MC- und Elektronik-Forum liegt die manchmal (oft?) gereizte 
Umgangsform auch daran, dass zum 134897534985734987mal dieselbe Frage 
immer wieder in nem neuen Thread auftaucht. Es ist sicher jeden Tag ein 
neuer Thread da: HD44780-Display, Hilfe meine Initialisierung klappt 
nicht. Auch immer wieder beliebt sind Fragen wie "Hilfe, ich möchte 
meinen ATMegaXY mit einem ATMegaABC kommunizieren lassen, wie macht man 
das?".
Das ärgert mich auch ein bisschen.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ratzeputzer wrote:
>>Pauschalisierungen sind immer falsch...
>
> Hehe, der Satz ist sehr lustig. :) Wirklich IMMER? ;)

Wenigstens einer, der mitdenkt. :-)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Gereizte Stimmung… warum?

Wegen Leuten wie Jupp, Plappert, Knörrig oder dem allwissenenden UHU.

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
irgendwelcher wrote:

> Nein, nun mal im Ernst.
> Ich find das schlimm was hier so abgeht. Muss ich mal ehrlich sagen.
> Auf dieser Webseite gibt es gute Tutorials und viele Informationen, aber
> ich stelle hier selber keine Fragen. Dafür habe ich andere Foren wo man
> kompetent beraten wird.

Resignation/Kapitulation ist nix für mich.

So pessimistisch bin ich nicht, dass dieser Zustand für alle Zeiten in 
Stein gemeisselt ist. Das Forum ist damals bestimmt nicht mit dieser 
Absicht gegründet worden.

Wenn der Mensch ein Herdentier ist, werden auch positive Vorbilder 
wirken (auf mich tun sie es jedenfalls).

Autor: Ratzeputzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>dass zum 134897534985734987mal dieselbe Frage immer wieder in nem neuen >Thread 
auftaucht

Nein!

Das ist in jedem, absolut JEDEM Forum so. (Ups, schon wieder eine 
Pauschalisierung ;))
Es ist immer eine Frage, wie man darauf reagiert.

>>Gereizte Stimmung… warum?
>Wegen Leuten wie Jupp, Plappert, Knörrig oder dem allwissenenden UHU.

Leute diffamieren bringt überhaupt nichts.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke, es sind zwei Phänomene:

1. Der "junge Wilde"
2. Der Frustrierte

Über letzteren wurde weiter oben schon einiges gesagt, ich lasse es 
dabei.

Viel interessanter sind die "jungen Wilden", die mit allen möglichen 
mehr oder weniger fairen Mitteln versuchen, sich gegen die Platzhirsche 
durchzusetzen. Da Fachkompetenz üblicherweise mit der Zeit zunimmt, hat 
der richtig junge Wilde auf diesem Gebiet meist nicht so gute Karten und 
mancher erliegt der Versuchung, in die Requisitenkiste des Mobbers zu 
greifen.

Aber letztlich geht es den jungen Wilden nur um eines: Den jungen 
Weibchen zu imponieren und damit ihre Reproduktionsaussichten 
verbessern.

Nur leider sind sie entweder hell im Kopf, aber einfach zu unerfahren, 
oder sie raffen nicht, daß das Forum hier für solche Zwecke denkbar 
ungeeignet ist...

Nebenbei: Es gibt aber durchaus auch ganz raffinierte "Mädchen", die 
sich das zu Nutze zu machen wissen, z.B. Sabine: 
Beitrag "Etwas für die ganz Schlauen." 
Beitrag "Re: Etwas für die ganz Schlauen."


Ich hatte vor ca. 10 Jahren das Vergnügen, auf der Jahrestagung einer 
renommierten wissenschaftlichen Gesellschaft so eine Gruppe ziemlich 
aggressiver junger Wilder beim Kampf gegen das Präsidium zu beobachten. 
Sie machten viel Furore und es gab einige Debatten, aber letztlich blieb 
es folgenlos. (Die Aggressivität ging übrigens von einer Person aus und 
feuerte den Rest mächtig in diese Richtung an - sie konkurrieren eben 
auch heftig untereinander.)

Mittlerweile sind die Jungs friedlich und etabliert und einige haben 
sich darauf verlegt, mit ihrer deutlich vermehrten Leibesfülle zu 
imponieren.

So ähnlich wird es den Motzern und großmäuligen Gästen hier wohl auch 
ergehen, wenn alles gut geht...


So und jetzt dürft ihr über mich herfallen.

Autor: Tobias Plüss (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wegen Leuten wie Jupp, Plappert, Knörrig oder dem allwissenenden UHU.

Was haben eigentlich alle gehen Uhu?

> Das ist in jedem, absolut JEDEM Forum so. (Ups, schon wieder eine
> Pauschalisierung ;))

Mag sein. Aber dennoch ist es ärgerlich. Die Leute sollen doch mal ihr 
Hirn einschalten, bevor sie Threads eröffnen! Ich gebe zu, manchmal will 
man die Suche nicht benutzen, weil man von der Zahl der Ergebnisse 
schlicht erschlagen wird. Aber ich versuch es immer so zu halten, dass 
ich erst mal überlege, bevor ich hier einen neuen Thread eröffne. Also 
bitte, wie ich zwei Mikrocontroller miteinander kommunizieren lassen 
kann, steht in jedem Manual. Oder wozu sollte sowas wie I2C, UART, SPI 
und so weiter wohl gut sein?

Andererseits ist es natürlich schon so, dass gewisse Leute grundlos 
agressiv sind, da hat der Threadstarter nicht ganz Unrecht.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Mäuse...

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Pauschalisierungen sind immer falsch...


brüll *lol* Der is echt geil :D

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobias Plüss wrote:

> Im MC- und Elektronik-Forum liegt die manchmal (oft?) gereizte
> Umgangsform auch daran, dass zum 134897534985734987mal dieselbe Frage
> immer wieder in nem neuen Thread auftaucht. Es ist sicher jeden Tag ein
> neuer Thread da: HD44780-Display, Hilfe meine Initialisierung klappt
> nicht. Auch immer wieder beliebt sind Fragen wie "Hilfe, ich möchte
> meinen ATMegaXY mit einem ATMegaABC kommunizieren lassen, wie macht man
> das?".
> Das ärgert mich auch ein bisschen.

Warum?

Betrachte es mal so:

An diesen Fragen der absoluten Anfänger können sich die fortschrittenen 
Anfänger ihren Geist wetzen. Eine effiziente Lernmethode ist die 
Wiedergabe von Erlerntem. Jemand der einem anderen was erklärt, festigt 
sein eigenes Wissen über das Thema.

Diese "Wiederholungs"-Threads nehmen nur in vernachlässigbarem Maß echte 
Resourcen (Speicherplatz, Bandbreite) weg. Aber je nach Lesemethode im 
Forum nehmen die "Anfänger"-Postings Zeit beim fortgeschrittenen Leser 
weg. Besonders ärgerlich könnte das wirken, wenn das Posting dem Leser 
nicht das Erwartete gibt.

Wie der kluge Anfänger dieses Problem umgeht und smarte Fragen stellt, 
ist hier schon mehrfach beschrieben worden.

Aber insgesamt ist nicht das Problem des Fragenden, sondern das des 
Lesers. Man sollte gelegentlich in sich gehen und sich fragen, warum bin 
ich hier und was will ich wirklich hier. Bei den wenigsten wird der 
Grund sein, dass sie Fragen um der Fragen wegen beantworten wollen.

Autor: Tobias Plüss (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Uhu

what?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Tobias:

Der Braten von morgen haßt den Uhu von heute.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Darum:

> Mal ehrlich, wenn ich als absoluter Anfänger die Grundlagen nicht kenne
> (nicht "nicht verstehe", sondern nicht kenne!) und dann die erste
> anlaufstelle ein Forum ist, anstatt mal nen Buch, Tutorial, etc. zu
> lesen, dann ist es doch nicht verwunderlich, dass etwas genervte
> Antworen kommen.

Autor: Tobias Plüss (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, und?

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, es ist doch nervig, wenn das Forum als Ersatz der Lesekompetenz 
einiger Leute herhalten muss...

Bevor manche Leute 5 zusammenhängende Sätze lesen, schreiben die lieber 
gleich ne dahingerotze Frage ins Forum.

Autor: Tobias Plüss (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach so meintest du das.
Ja sicher, ungefähr sowas ähnliches sagte ich ja auch bereits.
Andererseite muss man natürlich auch ein bisschen Verständnis haben für 
die Anfänger, die einfach nicht wissen, wo anfangen (z.B. mit 
Mikrocontroller oder was weiss ich). Wenn man was eingibt in Google, was 
mit Elektronik zu tun hat, stösst man fast immer automatisch auf 
Mikrocontroller.net :D

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn man was eingibt in Google, was mit Elektronik zu tun hat, stösst man
> fast immer automatisch auf Mikrocontroller.net :D

höhö, soweit is das ja auch richtig. Aber dann muss man die Abbiegung zu 
den Artikeln finden und nicht direkt das Forum ansteuern ;)

Autor: Zwischen den Welten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, es stimmt, die Stimmung hier im Forum ist teilweise sehr 
grenzwertig.
Pöbeleien, schlechte Rechtschreibung (im übrigen auch eine Form der 
Missachtung anderer), Mobbing, militante Besserwisserei bei fachlich 
teilweise hochwertigen Beiträgen.
Dagegen hilft offenbar nur der Zwang zum Einloggen. Das jedenfalls ist 
meine Beobachtung aus einem anderen Forum, in dem nur registrierte 
Nutzer Schreibrechte haben: electronix.ru.
Nein ich bin kein Russe, habe aber mal dort studiert (5 Jahre lang 
Nachrichtentechnik). Das Verhalten dort ist wesentlich moderater (bei 
etwa demselben Nutzerkreis). Antworten kommen nur von Leuten, die auch 
etwas zum Thema beisteuern können, wodurch die Sache auch fachlich 
kompetenter wirkt. Es fällt auf, dass der Ton dort wohlwollender ist 
(ein Wunder für jemanden, der die russische Umgangssprache kennt!), die 
Hilfe kompetenter, die Rechtschreibung besser ist (und die Beiträge 
trotzdem nicht eines gewissen Wortwitzes entbehren müssen) und die 
Abschweifungen vom Thema geringer sind.
Das hilft den allermeisten hier wahrscheinlich gar nichts - wegen 
fehlender Sprachkenntnisse. Die russische PC-Tastatur ist auch erstmal 
gewöhnungsbedürftig.  :-(
Bin trotzdem oft dort unterwegs, auch weil das Forum tiefer gegliedert 
ist und das Thema damit besser adressiert werden kann.

PS: der Anfängerbereich ist dort von dem der Profis getrennt.

Autor: Tobias Plüss (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> der Anfängerbereich ist dort von dem der Profis getrennt.

Damit hätte ich jetzt aber Mühe.
Wo soll ich den Posten, wenn ich Anfänger auf ARM7 bin, und fragen will, 
wie man den SDRAM-Controller initialisiert?
Profi bin ich damit sicher nicht, aber ein Anfänger weiss ja vlt. nicht 
mal, was ARM7 ist.

;-)

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ein Anfänger weiss ja vlt. nicht mal, was ARM7 ist.

Das weiß aber eventuell ein Tintenfisch. ;-)

MfG Paul

Autor: Zwischen den Welten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wo soll ich den Posten, wenn ich Anfänger auf ARM7 bin, und fragen will,
> wie man den SDRAM-Controller initialisiert?

Anfänger wissen nicht, was ein SDRAM ist...

> Profi bin ich damit sicher nicht, aber ein Anfänger weiss ja vlt. nicht
> mal, was ARM7 ist.

Wenn du weißt, was ein ARM7 ist und du trotzdem kein Tintenfisch bist, 
dann darfst du dort auch gerne in der Profi-Ecke anfragen. :-)

Hier noch etwas zur Symptomatik des schlechten Benehmens in Deutschland:

http://nachrichten.t-online.de/c/17/05/92/28/17059228.html

Autor: Dr. Brinkmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Mehr Dioptrien wagen" - köstlich!

Autor: Tobias Plüss (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Paul
Ich liebe deine Beiträge wirklich :-) Es ist IMMER was witziges dabei. 
Ich hab lange gebraucht bis ich den mit dem Tintenfisch kapiert hab ;-)
Der ist aber echt nicht schlecht.

Autor: Morin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Im MC- und Elektronik-Forum liegt die manchmal (oft?) gereizte
> Umgangsform auch daran, dass zum 134897534985734987mal dieselbe Frage
> immer wieder in nem neuen Thread auftaucht. Es ist sicher jeden Tag ein
> neuer Thread da: HD44780-Display, Hilfe meine Initialisierung klappt
> nicht.

Stimmt schon, aber das Problem ist ja nicht immer dasselbe. Im Prinzip 
könnte man sogar argumentieren, dass das Forum nicht nötig ist, weil man 
sich ja alles per google von anderen Seiten zusammensuchen kann. Das ist 
aber doch nicht Sinn der Sache.

Im Grunde gibt es hier auch zwei Fälle. Einmal gibt es die echten 
Wiederholungsfälle, wo genau dieselbe Frage immer wieder gestellt wird. 
Klar ist das nervig, aber es würde doch auch reichen, einfach den alten 
Thread oder z.B. einen uC.net-Artikel als Antwort zu verlinken.

Und es gibt die Fälle, in denen die Fragestellung bekannt aussieht, aber 
doch eine andere ist als die "alte". In diesem Fall finde ich es sogar 
unfreundlich, den alten Artikel zu verlinken oder sogar nur ruppig auf 
die Suchfunktion zu verweisen, weil man dem OP damit klar zu verstehen 
gibt, dass man es nicht für nötig erachtet, seine Frage überhaupt zu 
lesen. Verwandt damit ist übrigens die Antwort "RTFM!" auf eine Frage, 
die im "FM" überhaupt nicht behandelt wird.

> schlechte Rechtschreibung

Wiederum nervig, aber man kann doch auch einfach mal 5 gerade sein 
lassen, um on-topic zu bleiben. Außerdem muss man wieder 3 Fällte 
unterscheiden:

1. Der Fragesteller macht sich nicht die Mühe, die deutsche Sprache 
korrekt zu verwenden. Das ist zwar unfreundlich, aber im Sinne des 
Friedens kann man drüber wegsehen.

2. Der Fragesteller beherrscht die deutsche Sprache nicht perfekt. 
Unfreundliche Reaktionen sind hier völlig fehl am Platze, ein 
freundlicher Hinweis wird dagegen vllt. sogar positiv aufgenommen.

3. Der Fragesteller hat sich vertippt. Passiert jedem mal, also kein 
Grund zum Streit.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@UHUHUHUHHU

Mieser abklatsch!

Autor: Ratzeputzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach, schon gehts wieder los, es ist wirklich ein bisschen wie im 
Kindergarten. Können wir es nicht ein paar Klassenstufen weiter oben 
probieren?

Autor: Tobias Plüss (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Ratzeputzer:
Wie im Kindergarten? Mag sein. Siehst du aber, wer diesmal der 
Streithammel war, der angefangen hat? Nicht etwa Uhu, der hier von allen 
immer unter Beschuss genommen wird, sondern irgend ein Gast.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch wrote:
> Sven Pauli wrote:
>> Mach dir nix draus, hier rennt allerhand geballte Inkompetenz herum.
>> Ich hab mal bisi gesammelt: Benutzer:Haku
>
> Die Zitatsammlung über ,,Carsten'' ist wirklich gut. ;-)

Joa, die is wirklich gut. Vor allem die qualifizierten Kommentare ueber 
C. Angeblich 30 Jahre Erfahrung und immernoch keinen Plan von 
Programmiersprachen, das is scho lustig ;)

Autor: Tobias Plüss (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael
> Vor allem die qualifizierten Kommentare ueber C

Über die musste ich auch schmunzeln, und das, obwohl ich < 5 Jahre 
C-Erfahrung hab.

;-)

Gibts C überhaupt schon so lange?

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zwischen den Welten wrote:

> Dagegen hilft offenbar nur der Zwang zum Einloggen. Das jedenfalls ist
> meine Beobachtung aus einem anderen Forum, in dem nur registrierte
> Nutzer Schreibrechte haben: electronix.ru.

Ist leider ziemlich langsam hier, und die kyrillischen Fonts, die man
mir auf diesem Seamonkey hier installiert hat, sind unter aller Sau.
Da macht das Lesen gleich gar keinen Spaß mehr. :-(

So weit musst du aber gar nicht gehen, die Newsgruppe de.sci.electronics
ist auch recht gut im (S+N)/N.  Ganz ohne ,,Einloggen'', jedoch mit
einer im Wesentlichen nach wie vor befolgten Policy zur Benutzung
des natürlichen Namens, die noch aus den älteren Zeiten des deutschen
Usenets stammt.

Wenn man genau guckt, ist es einfach so, dass Leute, die sich durch
ein Pseudonym gut genug versteckt wissen, eine viel größere Neigung
zur ,,Trolligkeit'' an den Tag legen als solche, die zu ihren
Äußerungen auch mit dem Namen stehen, der an ihrer Wohnungstür steht.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobias Plüss wrote:

> Gibts C überhaupt schon so lange?

Seit ca. 1973.  Die erste Auflage des "K & R" datiert auf 1978, diese
diente damals als eine Art informeller Standard, bevor es dann 1989
einen offiziellen Sprachstandard gab.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lieber im Lotterbett als auf der Psychatercouch,
Freud hatte schon recht

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heinz K. wrote:
> Ich wollte gerne mal von euch wissen warum hier im Forum immer so eine
> Gereizte Stimmung ist.

Z.B. wenn sich nach dem 20. Post herausstellt, daß der gepostete 
Codeschnipsel nicht das entfernteste mit dem getesteten Code zu tun hat, 
oder nach dem 30. Post endlich mal der MC-Typ und der Compiler genannt 
werden, dann geht einem schonmal die Hutschnur hoch.
Und da wir alle nur Menschen sind, kriegt natürlich der nächste, der den 
gleichen Fehler macht, die volle Breitseite ab.


> Und warum sich hier die User immer wieder
> gegenseitig angreifen.

Wenn es länger bekannte User sind, dann können schonmal die Fetzen 
fliegen, aber das hat nichts zu bedeuten.
Ich weiß genau, daß ich Falk oder spess53 ordentlich Pfeffer geben kann, 
ohne daß sie gleich die beleidigte Leberwurst spielen und sie wissen es 
von mir auch. Das ist dann einfach nur Spaß und der muß ja auch mal 
sein, das Leben ist schon ernst genug.


Peter

Autor: Bikkurishita (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Peter,

was Du sagst, trifft sicher für Dich persönlich zu. Ich kann es 
allerdings nicht nachvollziehen, dass Dir solche Scheingefechte (?) 
gefallen. Für mich haben z.B. ein paar Auseinandersetzungen zwischen Dir 
und Falk dazu beigetragen, die Stimmung in diesem Forum als schlecht zu 
empfinden. Was für Dich "Spaß" ist, hat mich eher dazu gebracht, die Art 
der Kommunikation hier als "gereizt" oder als "viel zu derb" zu 
betrachten.

Autor: Weihnachtsmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn selbst Leute mit viel Sachverstand wie Peter Dannegger hier zu 
ihrer Belustigung persönliche Scheingefechte austragen, dann wundert es 
einen überhaupt nicht mehr wenn jüngere Leute das kopieren und sogar 
noch eines draufsetzen. Leute, kehrt in euch und ändert euer Verhalten 
bevor das Forum noch ganz versumpft.

Weihnachtsmann

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Morin wrote:

> .....Rechtschreibfehler
> Wiederum nervig, aber man kann doch auch einfach mal 5 gerade sein
> lassen, um on-topic zu bleiben. Außerdem muss man wieder 3 Fällte
> unterscheiden:
>
> 1. Der Fragesteller macht sich nicht die Mühe, die deutsche Sprache
> korrekt zu verwenden. Das ist zwar unfreundlich, aber im Sinne des
> Friedens kann man drüber wegsehen.
>
> 2. Der Fragesteller beherrscht die deutsche Sprache nicht perfekt.
> Unfreundliche Reaktionen sind hier völlig fehl am Platze, ein
> freundlicher Hinweis wird dagegen vllt. sogar positiv aufgenommen.
>
> 3. Der Fragesteller hat sich vertippt. Passiert jedem mal, also kein
> Grund zum Streit.

4. der Poster setzt den "Missgriff" als stilistisches Mittel ein.
Der Aufreger zeigt, das er intelektuell nicht zu folgen vermag.
D.h. es besteht eine zu geringe Schnittmenge an Kommunikationselemten 
zwischen Sender und Empfänger, warum auch immer. ;)

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du meinst so: http://xkcd.com/326/ ?

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich mag Peters ehrliche Art zu kommunizieren. Er hat fachlich einer 
der Top leute hier im Forum und weiß wovon er redet. Und er sagt immer 
exakt das, was Sache ist. Wenn jemand totalen Bockmist programmiert hat, 
dann sagt er das halt. Immer sachlich und direkt. :)

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zum Bleistift ;)

Autor: Tobias Plüss (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Klaus
Genau. Aber Falks Beiträge sind auch immer gut.
Und seinen Tick, immer den Link zu Bildformaten zu posten, finde ich 
wirklich amüsant :-) Da muss ich jedesmal schmunzeln. Leider habe ich 
schon länger keinen derartigen Post mehr gesehen hier....

Autor: Bikkurishita (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Falk,

>  Ich lache mich auch jedes Mal mehr über meinen Witz kaputt

Selbst wenn ich es auch total bescheuert finde, dass hier manchmal 
Text-Dokumente als riesige JPGs gepostet werden: Mit Deinem "Witz" 
trägst Du IMHO zur Klima-Verschlechterung in diesem Forum bei ... bei 
allem Respekt vor Deinen sonst sehr qualifizierten Kommentaren.

Autor: IGBT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Bikkurishita
Vorsicht, er ist nicht der richtige Falk...

Autor: Tobias Plüss (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ja, nicht? Ich lache mich auch jedes Mal mehr über meinen Witz kaputt.

Dass DER Beitrag nicht von Falk stammt, merkt man gleich.
Der Poster ist auch einer von denen, die nicht zur Verbesserung des 
Klimas hier beitragen.

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube auch nicht, dass der Falk oben der "einzig echte Falk" ist. 
Hier im Forum sollte man mit der Zuordnung von Usernamen (Gast) 
besonders vorsichtig sein. Es kann unabsichtlich und absichtlich 
Doppelbelegungen geben.

Autor: Bikkurishita (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> @ Bikkurishita
> Vorsicht, er ist nicht der richtige Falk...

OK, Du hast wahrscheinlich recht. Meine Aussage bleibt bestehen, auch 
wenn Falk seinen Bildformat-Kommentar nicht selbst als "Witz" 
deklariert.

Autor: Bernd T. (bastelmensch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun, ich habe schon ein paar Foren, vom Niveau her, untergehen sehen.

Ich bin überrascht wie lange es sich jetzt schon in diesem Forum in 
Grenzen hält. Es geht um längen schlimmer bei weit weniger aktiven 
Forenmitgliedern!

Klar, auch mir wäre lieber wenn es gepflegter zuginge.

Aber es gibt eben zu viele Menschen die nie was zu melden haben und dann 
muß man eben die gelegeheit des Anonymen Inets nutzen um die Mitmenschen 
gefahrlos dumm anlabern zu können.

Autor: Daniel der Drüsendieb (druesendieb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobias Plüss wrote:
>> Ja, nicht? Ich lache mich auch jedes Mal mehr über meinen Witz kaputt.
>
> Dass DER Beitrag nicht von Falk stammt, merkt man gleich.
> Der Poster ist auch einer von denen, die nicht zur Verbesserung des
> Klimas hier beitragen.

Ach was, das ist doch ungefähr so (störend), wie wenn die dreijährige 
Tochter in Vaters Schuhen spazieren geht...

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht gehört das Forum ja mittlerweile zur Grundlagenliteratur 
angehender Psychologen. Manche Antworten lassen jedenfalls tief 
blicken...

Wenn sich ein Drittel der Antworten auf die Frage beziehen scheint das 
schon ein guter Durchschnitt zu sein. Schade eigentlich.

Es werden Rechtschreibfehler viel eher entdeckt und unter die Nase 
gerieben als Lösungen zum Problem des Fragestellers aufzuzeigen. Also 
wie verkappte Lehrer die belehren wollen anstatt als hilfsbereite Leute 
ihr Wissen zu teilen um zu helfen.

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wrote:
> Es werden Rechtschreibfehler viel eher entdeckt und unter die Nase
> gerieben als Lösungen zum Problem des Fragestellers aufzuzeigen. Also
> wie verkappte Lehrer die belehren wollen anstatt als hilfsbereite Leute
> ihr Wissen zu teilen um zu helfen.

Das stimmt schon, aber wenn der Fragensteller sich nichtmal die Muehe 
macht und Grossschreibung und Punktierung beachtet und die Frage dazu 
per Wiki in Minuten geloest waere, dann vestehe ich auch, dass man keine 
Lust hat eine hilfreiche Antwort zu geben.
Wenn die Fragen dagegen so gestellt sind, dass man den Eindruck hat, der 
Poster hat sich Muehe gegeben, dann verlaeuft der Thread auch viel 
angenehmer :)

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das stimmt schon, man sollte den Eindruck haben das der Fragesteller 
sich versucht hat allein mit dem Problem auseinanderzusetzen und eben 
nicht weiterkommt.

Aber es nervt auch wenn Antwortgeber ihr Pseudowissen zum Besten geben 
ohne sich vorher andere Antworten durchzulesen. Wenn also der 
Fragesteller schreibt: "da ist ein großer Kühlkörper dran" dann als 
Antwort kommt: "es liegt daran das nicht gekühlt wird, da muß ein 
Kühlkörper dran".

Es kann nicht jeder alles wissen. Aber wenn jeder bei dem Thema hilft 
wovon er was versteht und es vermeidet, ständig seinen Senf zu allem 
dazugeben zu müssen, wäre der ganze Umgangston viel freundlicher.

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich ertappe mich auch ab und zu, dass ich eine Flameantwort posten will 
und schliesse den Tab schnell wieder :D

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
^^

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das erfordert manchmal verdammt viel Beherrschung.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das erfordert manchmal verdammt viel Beherrschung.

Das ist wohl wahr.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wrote:
> Es werden Rechtschreibfehler viel eher entdeckt und unter die Nase
> gerieben als Lösungen zum Problem des Fragestellers aufzuzeigen.

Das hat mit der Herangehensweise eines Entwicklers/Programmierers zu 
tun:

Wenn der Compiler Fehlermeldungen ausgibt, greift man sich auch immer 
nur die erste Meldung. Die weiteren können ja Folgefehler sein.

Und wenn massive Rechtschreibfehler, schlechter Ausdruck, fehlende 
Minimalangaben das Verstehen erschweren oder verhindern, ist das quasi 
der "erste Fehler", der behoben werden sollte.

Es ist für mich auch eine Höflichkeitsgeste, wenn der Fragesteller sich 
bemüht, seine Frage gut lesbar und exakt zu formulieren.

Es ist sehr unfreundlich, den Eindruck zu vermitteln, man erteile den 
anderen die Gnade, antworten dürfen.


Peter

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil es einen Leut' * gibt, der meint alles zu wissen und Recht zu haben 
und alle anderen beleidigt und für unfähig erklärt. Zur Verteidigung des 
Betreffenden muß gesagt werden: "Er kann nicht lesen"

*(der Name ist dem Schreiber dieses Beitrages bekannt und wurde zum 
Schutze der betroffenen Person verändert)

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ich

>Es kann nicht jeder alles wissen. Aber wenn jeder bei dem Thema hilft
>wovon er was versteht und es vermeidet, ständig seinen Senf zu allem
>dazugeben zu müssen, wäre der ganze Umgangston viel freundlicher.

Richtig

Autor: Trohl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht richtig.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Es kann nicht jeder alles wissen. Aber wenn jeder bei dem Thema hilft
>wovon er was versteht und es vermeidet, ständig seinen Senf zu allem
>dazugeben zu müssen, wäre der ganze Umgangston viel freundlicher.

Das ist ein hervorragender Vorschlag. Dann dürfen wir jetzt also hoffen, 
nichts mehr von dir lesen zu müssen.

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bitte darum, dass wir wieder zum Thema kommen, verschiebt den 
virtuellen Schlagabtausch doch woanders hin...

Autor: juppidu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was verbreitest du hier für eine gereizte Stimmung?

Du hast mir gar nichts zu sagen. Jetzt zufrieden?

Autor: poahneeh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiss genau welches Betriebssystem diese Herrschaften zum arbeiten 
benutzen und welches definitv das Beste ist. Und ich weiss auch, dass 
genau diese Leute, zum zocken, ein anderes Betriebssystem nutzen. Aber 
das ist ja was anderes.

Autor: Sinusgeek (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Es ist sehr unfreundlich, den Eindruck zu vermitteln, man erteile den
> anderen die Gnade, antworten dürfen.

Sehr treffend formuliert. Volle Zustimmung.

~

Autor: remote (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie hat es doch Larry Wall so schön formuliert:

"The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact 
that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol."

Autor: poahneeh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich rege mich gelegentlich, oder fast immer darüber auf, dass ich hier 
keine "vernünftigen" oder brauchbaren Antworten, auf die von mir 
gestellten Fragen, erhalte.

Meine Freundin fragte mich, ob ich hier überhaupt schon mal eine Antwort 
erhalten habe die mir weitergeholfen hat. Nein, habe ich nicht. Dann 
fragte sie, wie lange ich hier schon rummache. 1 Jahr. Und dann fragt 
sie, warum ich dann immer und imemr wieder meine Zeit damit vergeude 
hier etwas zu Fragen. In der Zeit könnte ich ein vorhandenes Problem 
doch sicherlich lösen, indem ich mich woanders nach Informationen 
umsehe. Ja, sie hat recht.

Entweder wird gepöbelt oder meine Absichten hinterfragt. Ja genau, oder 
es wird nach schraibfehlan gesucht. Etwas Schlauere nehmen sogar die 
Textformatierung unter die Lupe. Ganz klasse.

Leute, seid froh dass, ich nicht eure Quellcodes nach Fehlern 
durchsuchen kann, weil ihr sie nicht veröffentlicht.

Ich nehme mir das, was meine Freundin sagt, zu Herzen und werde diesem 
Forum nun den Rücken kehren. Es gibt nichts wobei ihr mir helfen 
könntet.

Eine Stunde über ein Problem selber nachdenken ist wertvoller als eine 
Stunde auf eine Antwort zu warten die keine Antwort ist. Zumal ich mich 
oftmals schon im Vorraus aufrege weil ich weiss was hier zu erwarten 
ist. Und diese Erwartetung wird stets erfüllt.

Zu guter letzt soll ich euch dann noch von meiner Freundin Grüssen. Ich 
schliesse mich ihr an. Macht's gut.

Autor: Sinusgeek (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ob ich hier überhaupt schon mal eine Antwort
> erhalten habe die mir weitergeholfen hat. Nein, habe ich nicht.

Das sind starke Worte. Und was ist damit??
Beitrag "Re: Anfängerhilfe, ASM, 7-Segment-Zähler"

Achja, Aufregen ist prima, denn aufRegen folgt meist Sonnenschein.

~

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
poahneeh wrote:

> Eine Stunde über ein Problem selber nachdenken ist wertvoller als eine
> Stunde auf eine Antwort zu warten die keine Antwort ist.

Ein weises Wort!

Wenn man hier (oder in Foren allgemein) fragt, sollte man mindestens 
eine Stunde über das Problem nachgedacht haben.

Gerne auch länger Nachdenken und während die Frage läuft. Ich z.B 
tendiere eher dazu, erst dann zu fragen, wenn ich mit meiner Weisheit 
absolut mit dem Rücken zur Wand stehe. Wenn du magst, kann ich dir ein 
Beispiel geben, das ich gerade eben nicht abgeschickt habe, weil ich das 
Gefühl habe, noch nicht genug nachgedacht zu haben. Aber mein Vorgehen 
ist vielleicht zu extrem.

Und bei manchen Fragen kann es nochmal eine kleine Ewigkeit dauern, die 
exakte Frage zu formulieren. Ich meine damit, andere so auf die Spur zu 
setzen, dass sie das Problem sehen und alle Tools und Wege haben, die 
man selbst schon ausprobiert hat. Und wenn man weiss, dass sich einige 
an Schreibfehlern hochziehen, macht man im Rahmen seiner Möglichkeiten 
eben keine offensichtliche.

Und du glaubst es vielleicht nicht, aber man merkt den Fragen an, 
wieviel Nachdenken dahinter steht und entsprechend fallen vielleicht 
auch die Antworten aus.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine gut überlegte Frage kann man sich hinterher ruhig nochmal in der 
Vorschau ansehen - sie kann dabei nur noch besser werden und zumindest 
die Tippfehler springen einem auch ins Auge.

Autor: minusgeek (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In dem Forum konnte man mir schon weiter helfen. Und das sogar ohne 
Pöbelleien. Allerdings hab ich mein Realname dazu verwendet.

-

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit dem Rechtschreiben hat er Recht.
Ansonsten wurde ich nicht zustimmen.

Auch wenn nicht immer eine Lösung vorhanden ist,Denkanstöße sind immer 
dabei.

;-)

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oft merke ich auch beim posten, dass ich meine Frage noch nicht 
praeziese genug gestellt habe, und wenn ich das tue (=nachdenken), komme 
ich selber mit meinem problem weiter...

Autor: Sinusgeek (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Auch wenn nicht immer eine Lösung vorhanden ist,Denkanstöße sind immer
> dabei.

Richtig!!!

Und ich habe mir inzwischen abgewöhnt, (mundgerecht aufgearbeitete) 
detaillierte Informationen betreffs Grundlagen zu vermitteln, helfe aber 
gern mal mit Denkanstößen.

Es gibt natürlich auch Geeks, die nur Andere niedermachen, aber noch 
keinen wirklich hilfreichen Beitrag verfasst haben.

~

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sinusgeek wrote:

> Es gibt natürlich auch Geeks, die nur Andere niedermachen, aber noch
> keinen wirklich hilfreichen Beitrag verfasst haben.

Zitat Wikipedia:

Das englische Wort „geek“ (vom angelsächsischen Wort „Geck“) bezeichnete 
Menschen die im frühen Mittelalter auf den Jahrmärkten lebendigen Tieren 
den Kopf abbissen.

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nehmen wir doch diesen Beitrag, was will der Poster?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Euch an meinem Lacher beteiligen, als ich las, woher das Wort Geek 
kommt...

Hättest du nicht erwartet, was?

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herrlich, wie man den Typ fuer seien Arroganz auslachen kann. Aber 
lassen wir das.
/ignore uhu

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Philosophie beim Fragen ist einfach folgende: Wenn ich nicht mehr 
weiter weiß und mir jemand mit 1 Minute seiner eigenen Zeit einige 
Stunden suchen und rumprobieren ersparen kann, in dem er mir ne Frage 
beantwortet, dann frage ist. Wenn ich glaube, dass andere Forenuser auch 
Zeit aufwenden müssten, um die Antwort zu suchen, dann frage ich nicht.

Autor: Ratzeputzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und woher willst du wissen, ob es schnelle Antworter gibt? Du weißt ja 
nicht, was die Leute so wissen oder nicht wissen. :)

@Uhu: Das ist bei dir schwierig, einen deiner Beiträge als rein 
humorvolles Dominosteinchen zu genießen. Dafür bist du zu vorbelastet. 
;)

Ich denke mittlerweile, es wird hier nie anders zugehen können, als das 
jetzt der Fall ist. Die Verhaltenspfade sind mittlerweile schon zu 
eingefahren. Ich will mich da auch gar nicht herausnehmen, erst kürzlich 
war ich schön mitverantwortlich für das Entgleisen eines Threads:

Beitrag "DSL 2000 mit VoIP - wird das eng?"

Die einzige Möglichkeit wäre wohl ein Komplettwechsel aller Benutzer, 
aber das dürfte schwer werden. :)

Autor: anfaenger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich glaube schon, dass man hier die Verhaltensweisen ändern könnte. 
Aber dafür ist auf jeden Fall eine andere Forumstruktur notwendig, wo 
auch Benutzer verwarnt und gekickt werden können. Manche lernens einfach 
nicht anders. In vielen anderen Foren funktioniert das auch.

Aber da das nicht so einfach zu bewerkstelligen ist: Wenn ihr euch über 
irgendeine Frage in diesem Forum aufregt dann postet doch einfach 
garnichts! Ich versteh einfach nicht, warum man immer so dumm rumpöbeln 
muss. Es wird doch keiner dazu gezwungen die Fragen zu lesen und darauf 
zu antworten.

Gruß,
Stefan

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
anfaenger wrote:
> Ich versteh einfach nicht, warum man immer so dumm rumpöbeln
> muss.

Es ist das Testosteron, das die armen Jungs immer so beutelt... Das muß 
man einfach sportlich nehmen, er ging einem ja selbst mal so ;-)

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als der Uhu noch alle Eier beisammen hatte... :P

Autor: 'troniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mich hat es gewundert, daß es heute so ruhig blieb als von einem 
registrierten Autor das Ohmsche Gesetz für null und nichtig erklärt 
wurde.

Pillepalle wird dagegen hochgeschaukelt.

Da versteh einer die Leute.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Altes politisches Brauchtum:
vornerum 'Pillepalle' in der Presse hochkochen (Pöbel regt sich auf und 
diskutiert), hintenrum die dicken Abzocker beschließen.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.