www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik DS1620 - Initialisierung zumTH und TL schreiben?


Autor: Oliver P. (atmega32user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi an das Forum,

ich habe ein Problem mit dem DS1620.

1.) auslesen der TempDaten funzt !

2.) jetzt möchte ich dem DS1620 TempHIGH (0xA1) und TempLOW (0xA2) die 
min und max Werte schreiben

Frage: Muß ich den DS1620 dann anders Initialisieren? Wenn ja wie?!

Danke für die Hilfe im Voraus

Autor: Lutz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe zwar bisher nur was mit dem DS18S20 gemacht, aber da wird es 
wohl keinen Unterschied geben. Das Datenblatt ist eigentlich auch 
ziemlich gut. Besonders der Flowchart erklärt die Abläufe gut.
Nach der Initialisierung muß ein ROM-COMMAND kommen, danach kann man mit 
einem FUNCTION-COMMAND (hier  WRITE SCRATCHPAD [4Eh]) die beiden bytes 
schreiben.

Autor: Lutz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vergiß bitte, was ich gerade geschrieben habe. Ich hatte DS1820 gelesen, 
aber der tickt wohl doch anders als der DS1620.

Autor: Oliver P. (atmega32user)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an das Forum,

ich schilder nochmal mein Problem.

Ich kann die Temp des DS1620 auslesen!

Nun möchte ich das TempH und TempL Register beschreiben.

Nun die Frage.

Muß ich ,oder wie muß ich den DS Initialisieren. Muß ich ihn mit 0x22 
stoppen, damit ich Ihn beschreiben kann.

Im Anhang die DS1620.c Routinen




Wäre nett wenn mir jemand helfen könnte!

Grüße OLLI

Autor: Mensch_Z (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Oliver P. (atmega32user)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi nochmal,

danke für das PDF. Im Anhang hab ich die Routinen des ds1620 . Könnte 
jemand mal drüberschaun. Ich denke so müßte es ja gehen.
Aber er schreibt keinen Wert ins TempH und TempL Register.

Wie müßte ich den DS1620 initialisieren damit er in das Register 
schreibt?

Danke im Vorraus

Autor: Oliver P. (atmega32user)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi an das Forum,

ich hab heute die Lösung meines Probs gefunden! Zum schreiben in den 
DS1620 ist das Timing NICHT unerheblich! Steht auch im Datenblatt! Da 
ich mit einem ATmega16 (16Mhz) arbeite, hab ich das ganz ausser Acht 
gelassen ;).

....
ds1620_write_temp_L(0x001E);//TempMIN 30°C
_delay_ms(10);//WICHTIG !!!!!!!!!!
ds1620_write_temp_H(0x0041);//TempMAX 60°C
....


Das ganze kann man in die Initialisierung einbauen. Dann schreibt der µC 
die MIN und MAX Werte in den DS1620. Im Anhang der geänderte Code für 
alle die ihn vieleicht brauchen können.


Grüße OLLI P.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.