www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik SMD ICs in SO-Bauform kontaktieren (ohne Löten)


Autor: Danny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus!

Vor längerer Zeit hab ich hier einen Thread gelesen, in dem Beschrieben 
wurde, wie man SMD-Bauteile nur kurzzeitig, z.B. zum Programmieren 
kontaktiert. Dies wurde mit einer geätzten Platine und einer Schraube 
zum festdrücken des Bauelements gelöst.

Ich glaube auf der Seite gab es auch etwas mit USB-LPT oä...

Leider finde ich den Thread nicht mehr.
Kennt den jemand?

(Bis jetzt verwende ich diese Methode:
http://elektronik-kompendium.de/public/arnerossius...
Aber da ich jetzt ätzen kann ;))

Autor: Sergey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine echt geniale Idee findest du hier:
http://www.sprut.de/electronic/pic/icsp/icsp.htm#smd

Autor: Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine weitere Moeglichkeit:

www.digital-bahn.de/bau_pic/pic_tipps.htm#tipp_waescheklammer

Autor: Danny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, danke, dass mit der PLCC Fassung ist ja sogar noch besser!

So wie mit der Wäscheklammer, nur halt mit einer Schraube war das bei 
dem, dass ich meinte.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe dafür eine Platine mit Land-Pattern für SOIC geätzt, mit 
Stiftleisten versehen und mit einem Metallbügel aus einem 
Scheibenwischerblatt spanne ich den Programmierkandidaten auf diesen 
Adapter, der dann in´s STK500 gesteckt werden kann. Geht wunderbar.

Autor: Danny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was sind Land pattern?
Darf ich mir das Layout anschaun? :)

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Land pattern sind die Gebilde, auf die ein SMD-Bauteil normalerweise 
aufgelötet wird. Diese habe ich recht großzügig gegenüber den Abmaßen 
der Pins ausgeführt. Dann ein Stück Leiterzug zu den eingelöteten 
Stiftleisten. Absolut unspektakulär. Längs von einer zur anderen 
Stirnkante wird eine passend gebogene Klammer aus oben genanntem 
Scheibenwischergummistahl übergestülpt, so wie bei einem alten 
Einweckglas, wenn Du das noch kennst. Diese klemmt den Chip sehr 
kontaktfreudig auf die Land-Pattern. Das komplett montierte Gebilde kann 
in eine IC-Fassung eingesetzt werden, zum Beispiel auf das STK500. 
Allerdings programmiere ich viel mehr Controller nach dem Auflöten als 
davor. Die Adapterklemme hat unterdessen schon gute Dienste beim 
Wiederbeleben verfuster Tinys geleistet.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht das auch bei einer schmalen(SO-8) Bauform?
Da ist ja dann kein Platz für die Stiftleitsten?

Wie machtst du es, dass man das dann bei dem STK500 reingeben kann?
Könntest ein Foto machen?

Autor: Willi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich mache das so. Den Adapter gibt es bei Segor, Kunststoffoberteil ist 
aus dem vollen gefeilt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.