www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Wasn eigentlich in Griechenland los!?


Autor: Cerberus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meine nicht den erschossenen Jungen und die folgenden Krawalle!

Es rumorte ja schon vorher.

Autor: Dr. Brinkmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Will im Sommer nach Rhodos, hoffentlich zünden diese undankbaren Bengel 
nicht mein Luxushotel an.

Autor: Siggi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... Will im Sommer nach Rhodos, hoffentlich zünden diese undankbaren 
Bengel
nicht mein Luxushotel an. ...


Na gut, dann werfen wir nur Steine!

Autor: Langzeit-EKG-Patient (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Will im Sommer nach Rhodos...

"Ich liebte ein Mädchen in Griechenland, die die Liebe am schönsten beim 
kriechen fand".



Nach Insterburg & Co

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...vielleicht lieb' ich es in Athen
-mal seh'n!

MfG Paul

Autor: Dem Bürgermeister sein Hannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Insterburg und Co würden texten:

"Ich liebte ein Mädchen in Athen, wir taten es im steh'n":

Autor: Jaboo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wasn eigentlich in Griechenland los!?
Ein Polizist hat kaltblütig einen armen kleinen Jungen ermordet und 
seine Freunde rächen sich jetzt. Das ist das Gesetz der Straße.

Autor: ..... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wasn eigentlich in Griechenland los!?

Der Volkszorn entlädt sich in Athen, das ist los! Was meint ihr wohl 
warum hier in D-Land der Rolli die Bundeswehr in Innern genehmigt haben 
will? Ihr glaubt doch nicht etwa den Mumpitz mit der Terrorgefahr? Für 
solche Fälle bedarf es genau so wenig einer Grundgesetzänderung, wie der 
damalige Innensenator Helmut Schmidt bei der Bewältigung der Sturmflut 
in Hamburg 1962 keine Grundgesetzänderung benötigte. Er riss die Sache 
an sich und hatte die Bevölkerung hinter sich und das war auch gut so, 
denn es ging um schnelle Hilfe für die Menschen. Heutzutage braucht man 
die Bundeswehr im Innern für solche Fälle wie das Hochwasser in USA / 
New Orleans, zur Einschüchterung im Krisenfall der eigenen Bevölkerung 
und um zu zeigen, wer das Sagen hat (und wer es durchsetzen wird). Die 
Lage in Athen zeigt wie schnell die Polizei die Kontrolle verlieren 
könnte, da greifen Politiker gerne auf Militär zurück. Bitte nicht 
falsch verstehen, durchgeknallte Hooligans die einfach nur mal 
randalieren wollen braucht es nun wirklich nicht. Aber was ist, falls 
die Zeiten härter werden und die große Krise a la 1923 auf uns zurollt? 
Was ist, wenn sich plötzlich die Zahl der Leute die auf staatliche 
Unterstützung angewiesen sind brauchen verdoppelt? Dann könnte die 
besitzende Schicht, die auch die Kontrolle über die Parlamente ausübt 
den Geldhahn zudrehen wollen, weil es erstmals nun richtig spürbar an 
deren Pfründe rangeht und das könnte Angst und als Folge soziale Unruhen 
im Volke auslösen (große Demonstrationen, vor denen die 
bürgerlich-konservative Rechte traditionell Angst hat und deswegen auch 
immer Volksentscheide zu verhindern wusste). Vielleicht gäbe es sogar 
offene Aufruhr?! Dem vorzubauen gilt u.A. die Änderung des 
Grundgesetzes. Da der Begriff des Terrorismus sowieso schon längst 
aufgeweicht ist, würde noch nicht mal die Aufruhrbekämpfung im Widersinn 
zur Gesetzesänderung stehen. Man deklariert derartige Unruhen dann 
einfach als "dem Terror ähnlich einzustufende Gefahr" und Schwups greift 
der neue Paragraph. So lassen sich dann einschneidende Maßnahmen 
einerseits und Bewitzstandswahrung bzw. Besitzstandsmehrung einer 
Minderheit andererseits gegenüber der Mehrheit des Volkes durchsetzen, 
die letztlich nur ihre immer billiger werdende Arbeitskraft zur 
Sicherung ihres Aufkommens zur Verfügung hat, nicht aber das nötige 
Kapital, durch das in einer vom Zins dominierten Gesellschaft erst 
richtige Wohlstandsmehrung stattfinden kann.

Autor: Boy of the week (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ...linksradikales Geblubber....

Warum hat dann das böse bürgerliche Lager diese Regelung eigentlich 
nicht schon längst durchgesetzt? Mit der großen Koalition dürfte das 
doch kein Problem sein. Und die FDP ist ja auch eine Partei der 
Besitzstandswahrer, die würden doch sicher brav mitstimmen.

Warum wird eigentlich nicht gleich eine Diktatur errichtet, das arme 
Volk kann doch eh nichts dagegen tun?

Geh rüber!

Autor: Boy of the week (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Der Volkszorn entlädt sich in Athen, das ist los!

Nö, die gelangweilte Jugend macht ein bißchen Remmi-Demmi. Hatten wir 68 
hier auch. Ich wette dass es sich hier mal wieder größtenteils um 
Gut-Bürgerlichen Nachwuchs handelt, dem die Schule zu langweilig 
geworden ist und der daheim sowieso schon alles hat, außer eben ein 
bißchen Action auf der Straße. Die ach so ausgebeutete Arbeiterschaft 
wird wohl genauso den Kopf schütteln wie die Eltern.

Autor: Adonis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die ach so ausgebeutete Arbeiterschaft wird wohl genauso den Kopf schütteln wie 
die Eltern.

Bravo 'Boy of the week'! Zeig es diesem 5-fach-Pünktchen-Gast(..... 
(Gast))

Die Ereignisse in Griechenland mit den Gesetzesvorhaben in Deutschland 
erklären zu wollen, zeugt von laienhafter Dummschwätzigkeit.

Autor: Henry (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht ist manchem nicht klar, Griechenland ist eins der ärmsten 
Länder der EU. So wie Deutschland entwickelt sich dieses Land seit über 
20 Jahren rückwärts.

Autor: Cerberus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei so viel Tourismus so arm?

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die sind wirklich soo arm?

An den Heizkosten kann doch aber nicht liegen...

Autor: Tyler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was genau ist denn eigentlich der Grund für den Aufstand? Was sind das 
genau für Leute die dort durchdrehen? Nur die gewaltbereite autonome 
Szene? Mittelstandsjugendliche? Randgruppen? Mich würde schon mal 
interessieren, was der dahiterliegende Konflikt dort eigentlich ist, der 
solch einen massiven Gewaltausbruch verursacht.

Autor: Usus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was genau ist denn eigentlich der Grund für den Aufstand? Was sind das
>genau für Leute die dort durchdrehen? Nur die gewaltbereite autonome
>Szene? Mittelstandsjugendliche? Randgruppen? Mich würde schon mal
>interessieren, was der dahiterliegende Konflikt dort eigentlich ist, der
>solch einen massiven Gewaltausbruch verursacht.

Allgemeine Perspektivlosigkeit der Jugend. In Griechenland gibt's selbst 
für sehr gut ausgebildete keine Jobs. Der Tod des Jungen war dann der 
Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte. Sind aber sicher auch 
wieder einige Krawallbrüder dabei.

Autor: Siggi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von der deutschen Jugend abgesehen, reagieren doch die Jugendlichen in 
Europa recht ähnlich.

Autor: Adonis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Von der deutschen Jugend abgesehen...

Jau, die hat ihr Komasaufen. Das bringt Erzähl- und Beachtungspotential.
Die zehren da noch in 50 Jahren von.

Wogegen die ehemalige politische Jugend in Deutschland, als 68er 
bekannt, sich heute schämt vor 40 Jahren so versagt zu haben.

Autor: ..... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tyler wrote:

> Was genau ist denn eigentlich der Grund für den Aufstand? Was sind das
> genau für Leute die dort durchdrehen? Nur die gewaltbereite autonome
> Szene? Mittelstandsjugendliche? Randgruppen? Mich würde schon mal
> interessieren, was der dahiterliegende Konflikt dort eigentlich ist, der
> solch einen massiven Gewaltausbruch verursacht.

Ist im wesentlichen Perspektivlosigkeit. Lässt sich hier nachlesen:

http://www.sueddeutsche.de/politik/83/450800/text/

Zitat

".. ist die Frustration vieler junger Leute über das Bildungssystem 
beispielsweise. Keiner ist damit zufrieden. Viele Absolventen mit 
Universitätsdiplom finden keinen Job. Und dann sehen sie, wie viel 
Korruption es in diesem Land gibt, und das seit Jahren. Das war unter 
der linken Pasok-Regierung so, und es ist so bei der konservativen 
Regierung von Kostas Karamanlis. Korruption und Kuhhandel, vom Kloster 
Vatopedi auf dem Athos bis zu Siemens in Griechenland. Die jungen Leute 
sehen, dass eine ganze Schicht von Politikern und Beamten sich 
bereichert."

"Die Wut richtet sich gegen die, die immer mehr Geld anhäufen. Man hat 
den Eindruck, das ist eine Clique, die alles für sich behält. Die Wut 
richtet sich auch dagegen, dass diese Leute ungeschoren davonkommen. 
Dann gibt es noch die Frustration, die entsteht, weil man sich selbst 
außerhalb dieses Systems fühlt, das Gefühl, selbst nicht zu 
profitieren."

Ende Zitat

Autor: ..... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier noch was

"Mutmaßlicher Todesschütze als „Rambo“ bekannt"

Zitat

"Am Samstagabend war in Athen ein 15 Jahre alter Schüler durch eine 
Polizeikugel gestorben. Der 37 Jahre alter Polizist, der den Schuss 
abgegeben haben soll, sagte aus, er habe lediglich drei Warnschüsse 
abgefeuert. Der Jugendliche sei von einem Querschläger getroffen worden. 
Die Staatsanwaltschaft wirft ihm Totschlag vor.

Einer der Anwälte des Polizisten trat am Montag zurück. Er lies 
verlauten, dass er einen „solchen Mandanten“ aus Gewissensgründen nicht 
verteidigen könne. Über den mutmaßlichen Schützen wurde bekannt, dass er 
wegen seines harten Durchgreifens unter dem Spitznamen „Rambo“ bekannt 
gewesen sei, berichtete der griechische Rundfunk."

Ende Zitat

Quelle: 
http://www.faz.net/s/RubDDBDABB9457A437BAA85A49C26...

Ein (nicht vermummter, friedlicher, ca. 30 Jahre alter) Grieche neben 
der Menge und vor der Kamera: "Dies ist ein sozialer Aufstand, eine 
soziale Revolution!"

Autor: uuhhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, wenn die Griechen dad Beduerftnis haben die Verkrustung 
einzuplaetten, so koennen wir das kaum verhindern...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bringt doch eh nix!

Autor: Dünner Hungerleider (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was dort los ist ?

Testlauf stellvertretend für die Gesamt-EU, was passiert, wenn der 
"Fachkräftemangel" und der "Mangel" an neuen Auszubildenden einfach 
nicht mehr zu beherrschen ist ...

http://www.bibb.de/dokumente/pdf/a22_ausweitstat_s...

( Keine Verantwortung für diesen Link )

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.