www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik EA eDip240-7


Autor: Andi B. (andi23528)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

ich möchte zur Abfrage von verschiedenen Spannungs- / Stromwerten,
von 12 verschiedenen Einheiten ein Display benutzen.
Bin bei meinen Recherchen auf das eDip240-7 gestoßen.

Da ich mich leider mit Touchdisplay nicht so auskennne und das 
Datenblatt auch nicht sehr viel preisgibt, hoffe ich auf einige 
Antworten.

Ich habe 12 verschiedene Einheiten, von denen ich einen Strom/ Spannung 
von einem Messwiderstand ausgeben möchte.

Dazu möchte ich jede Einheit anwählen und den aktuellen Wert ausgeben 
können.

Den Wert werde ich über meinen Mikrocontroller einlesen und mit dem 
integrierten A/D Wandler umwandeln, und an das Display senden.

Funktioniert das mit diesm Display?

Grüße

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das geht mit jedem Display, von 1x8 textbasierten Displays bis hinzu 
Computermonitoren oder Fernsehern. Ich verstehe deine Frage nicht, und 
auch nicht das Datenblatt deines Displays (welches du nicht gepostet 
hast).

Nein, ernsthaft, es geht wirklich mit jedem Display, es kommt ja drauf 
an, was du haben willst... Alle Werte gleichzeitig anzeigen, oder 
nacheinander (z.B.im Sekundentakt oder durch Tastendruck) usw.

Gib mehr Infos, dann gibts auch bessere (und sinnvollere) Antworten.

Ralf

Autor: Andi B. (andi23528)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, hier das Datenblatt.

Ich habe 12 Einheiten, von diesen 12 Einheiten, möchte ich jede Einheit 
einzeln über das Display abrufen können.

Also nicht gleichzeitig, sondern jenachdem wie es mir beliebt, eine 
Einheit anwählen und deren aktuellen Wert ausgeben.

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also mit nem GLCD in der Größe geht das locker, und da es sich hierbei 
ja um eins mit zusätzlichem "Intelligenz"-Controller handelt, gehts noch 
einfacher - sogar mit Balkenanzeige :)

Ralf

Autor: Andi B. (andi23528)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die schnelle Antwort.

Funktioniert das dann auch so wie ich mir das vorstelle:

Wert der Einheit --> integrierter A/D Wandler (im Mikrocontroller)--> 
Display
Wie gehe ich von meinem Controller auf das Display -  mit einer der 
Schnittstellen z.B I²C???

Oder kann ich auch direkt mit einem analogen Wert (Spannung/Strom) auf 
das Display und den Wert ausgeben?

Autor: reflection (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist ein schönes Display. Habe hier auch so eins liegen welches ich in 
den nächsten Wochen in Betrieb nehmen sollte.

Zu Deinen Fragen:

Vorgehen:

- Touch Taste wird gedrückt um einen Wert anzuzeigen
- uP erfasst den Interrupt des Displays, dass eine Taste gedrückt wurde
- uP wertet Touch Code aus (welcher Button wurde gedrückt?)
- Analogwert über ADC in uP einlesen
- verrechnen, formatieren usw. im uP
- uP schickt Wert an Display zur Anzeige

Ist also eigentlich noch rel. überschaubar. Ich muss dann einfach mit 
Levelshiftern arbeiten da ich einen 3.3V uP habe. Ist aber auch kein 
Akt, ein MAX3390 oder so ist dafür geeignet

Hoffe ich konnte Dir weiterhelfen

Gruss reflection

Autor: Andi B. (andi23528)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, konntest mir helfen, danke.

Also kann das Display meine Signale nicht auswerten.
Oder besitzt das Display selbst einen uC auf dem ich das alles machen 
kann?

Schicke ich den formatierten Wert über eine Schnittstelle an das Display 
oder wie mach ich das

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Schicke ich den formatierten Wert über eine Schnittstelle an das Display
> oder wie mach ich das

Im Prinzip ja. Was genau an das Display zu schicken ist, damit es Dinge 
auf definierte Art und Weise darstellt (Position, Schriftart etc.) ist 
im Datenblatt beschrieben. Das ist zwar nicht das allerbeste, aber 
solche Grundlagen stehen da drin.

Zum Ausprobieren und Spielen bietet Electronic Assembly für das Display 
ein "Evaluation Board" an, das ist eine Trägerplatine mit USB-Anschluss. 
Damit kann das Display an einen PC angeschlossen werden und einerseit 
mit einem dafür vorgesehenen "Compiler" programmiert werden (das 
betrifft Macros für die Displayansteuerung sowie die im Display 
abgelegten Graphiken und Fonts), andererseits kann auch mit einem 
Terminalprogramm wie HyperTerminal mit dem Display kommuniziert und 
dessen Befehlssatz getestet werden, der wie gesagt im Datenblatt 
beschrieben ist.

Autor: Andi B. (andi23528)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und wie sende ich den im ADC im uC formatierten Wert am besten an das 
Display?

Schnittstelle uC ( SPI/I²C oder einfach ein normlaer Ausgang) auf das 
Display (SPI/I²C)

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei dem Display kannst du eine einfache SPI Kommunikations aufbauen. Nun 
werden immer 8Bit Daten geschickt..Ich kann dir bzw. jedem eine 
vollständige Bibliothek aller edip Befehle bereitstellen dann musst du 
nur noch deine SPI schnitstelle richtig konfigurieen dann lüfts ohne 
Probleme...Wir haben das edip in unserem HS Rennwagen drinne un es läuft 
ohne Probs...

Autor: Andi B. (andi23528)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wäre echt super,wenn du das machen könntest.
Danke

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab vergessen zu schreiben das es inklusive Funktionswiki ist;)

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schau einfach ma bei http://www2.hs-esslingen.de/~miloit00/Display da 
müsste theoretisch in den nächsten Tagen alles auftauchen jenachdem wie 
schnell das Rechenzentrum is^^

Autor: Andi B. (andi23528)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo nochmal,

hab noch eine kleine Frage:
wenn ich das Display bestelle, muss ich mir da noch ein Anschlussboard 
basteln, oder kann ich einfach das Display über ein paar Leitungen mit 
meinem uC verbinden?

Danke

Grüße

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Display hat zwei Stiftleisten im 2mm-Raster, prinzipiell kannst Du 
auch Leitungen an diese anlöten.

Allerdings sieht das Display keinerlei Befestigungsmöglichkeiten vor; Du 
solltest also ein Trägerboard bauen und das mit Abstandsbolzen an einer 
Frontplatte mit geeignetem Ausschnitt befestigen. Der Ausschnitt muss 
etwas kleiner sein als das Display, nämlich nur so groß wie die aktive 
Fläche (zzgl. etwas Rand), so daß das Display zwischen Trägerboard und 
Frontplatte gehalten wird.

Im übrigen dürfte ein Herumlöten am Display Gewährleistungschancen 
reduzieren.

Autor: Guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Salu zusammen
@Michael

http://www2.hs-esslingen.de/~miloit00/Display

Der Link funktioniert zwar, aber wenn man einzelne Functions aufrufen 
möchte kommt immer ein Fehler. Wäre echt interessiert wie ihr das macht, 
bin auch gerade daran einen Code zu schreiben. Meinst Du kannst das mal 
noch machen? Wäre toll!

Gruss Guest

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich bin immer wieder überrascht wie man was machen kann, was es doch 
schon lange gibt.
Die Befehlsbeschreibung liegt jeden Edip bei.
Die Befehlsreihenfolge ist immer die selbe.

Was also gibt es hie neues, was nicht schon vorhanden ist, außer 
schönschreiben.

Tsse
koppschüttel.

Hier das alte http://www.lcd-module.de/deu/pdf/grafik/edip240-7.pdf

und das neue http://www.lcd-module.de/deu/pdf/grafik/ediptft43-a.pdf


verstehen muss man es schon.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, sei gewarnt! :)

Das eDIP240 ist schon genial. Allerdings, wenn du damit etwas 
verwirklichen willst, solltest du unbedingt vorher ein Konzept haben 
und genau festlegen was, wann und wie passieren soll. Das Datenblatt 
gaukelt gerne 'Intelligenz' vor, das bezieht sich aber nur auf die 
Ansteuerung der Pixel.

Ich habe aktuell zwei Projekte mit dem Teil am Laufen, 'learning by 
doing' kannste getrost vergessen! Lieber Zeit investieren und damit 
spielen, danach kann ein Konzept für ein Projekt entworfen werden.

Autor: Guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, also dass die ganzen Befehle im Datenblatt stehen ist mir schon 
klar. Mein Problem ist wieder mal, dass dieses sch.... Display keinen 
Mux von sich gibt. Habe über USB ein Makro raufgeladen welches einfach 
einmal Fonts ect. einbindet. So, nun steht der Cursor oben links, aber 
machen tut die Kiste rein gar nix. Keine Ahnung was nun wieder falsch 
ist. Irgendwie beschäftige ich mich schon lange mit SPI, aber es ist 
jedes Mal ein riesen gefrickel bis es läuft.

Ich progge auf einem MSP430F149. Falls jemand eine Kommunikation mit dem 
Display herstellen konnte, wie sieht Euer Code aus? Wie habt ihr die SPI 
Schnittstelle initialisiert? Habe meinen gerade nicht zur Hand, werde 
aber schauen das ich den heute noch reinstellen kann.

Gruss Guest

Autor: Gérard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!!!
Ich habe vor kruzem ein edip240-7 angeschafft und nun möchte ich die 
demos vom KIT Editor auf dem Display über den mitgelieferten USB-Kabel 
abspielen lassen ohne erfolg.
Frage: Geht das oder brauche ich den Programmer dafür?
Wenn ja wie kann man den verbinden?

Autor: Brumbaer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Befehlssatz des Displays enthält besondere Befehle für die 
"Programmierung".

Somit ist kein Programmer von Nöten, man muss nur eine Software haben, 
die das "Programm" entsprechend an das Display schickt.

Das geht über alle vom Display  unterstützte Schnittstellen.

MfG
SH

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.