www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Wie ist der aktuelle Stand bei der EAR


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe darüber nachgedacht mal eine kleine Firma zu gründen die unter 
anderem LED-Beleuchtungen herstellt. Es handelt sich um spezielle 
Leuchten, mit relativ hohem Preis und geringer Stückzahl (100 St. pro 
Jahr). Die anderen Produkte würde ich nur an geschäftliche Kunden 
verkaufen und im Kaufvertrag einfach alles auf den Kunden abwälzen. Aber 
wie sieht es eben mit diesen Beleuchtungen aus? Ist das mit der EAR noch 
so kompliziert von wegen Containerlotterie und insolvenzsicherem Konto? 
Mich würde da echt mal der aktuelle Stand interessieren!

Vielen Dank!

Autor: balabala (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abwaelzen ? Den Kunden interessiert gar nichts. Nur was kriegt er, und 
wieviel kostet es. Ob da noch Aufbau Ost, Aufbau West, 12 Kinder, EAR 
und was auch noch ist, ist unwichtig. Solange der Preis fuer das Produkt 
stimmt. 100 Stueck pro Jahr ist noch Nebenerwerb.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sobald Du elektronik/Komponenten verklopfst, muss Du Dich bei der EAR 
anmelden.
Dann musst Du gleich einen "Großen Härtefallantrag" stellen, in dem Du 
glaubhaft machst, dass Du nur geringe Mengen (Kg) an Elektronik im 
Umlauf bringst, nur an Firmen verkaufst (b2b) und somit nicht an der 
Containerlotterie teilnehmen musst und durch die geringen Mengen es 
unverhältnismäßig währe Gebühren zahlen zu müssen.
Also der "Große Härtefallantrag" bedeuted auch eine Gebührenbefreiung, 
den muss man allerdings alle 2 Jahre auffrischen und genau auflisten wie 
viel Kg man verkauft hat.

Am Besten, Du rufst bei der nächsten IHK an, die können da sicher 
gezielt für Deine Anforderungen weiterhelfen, bzw. wissen wer es kann.

PS: Wenn man sich nicht anmeldet, macht es erst dann was, wenn jemand es 
merkt. Und dann wirds teuer. Richtig gemacht kostet es "Arbeitszeit" für 
den Antrag und erstmal kein Geld, bzw. relativ wenig Gebühren.

Jede Firma hat das Recht das Material zurück zu schicken (z.B. bei 
Defekt), daher kann man nichts "Abwälzen".

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.