www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik DMX Interface Bauteile unklar


Autor: Hobbybastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu dem Beitrag DMX Interface von "Timo": (Sorry kann den Beitrag nicht 
öffnen hier)

Hallo
Baue auch gerad den:

http://www.anyma.ch/research/udmx/

auf. Habe die Platine (Single - Layer) gefertigt. Nun bestelle ich gerad 
alle Bauteile bei Reichelt. Dazu ein paar Fragen:

1. Der Quarz beträgt ja 12 MHz, ich soll aber einen ATMega8 nehmen der 
nur bis 8 MHz kann -----> Widerspruch ... soll ich lieber den ATMega bis 
16 MHz nehmen?!

2. Welche Dioden verwenden die dort? Okay sind zwei SMD Dioden, kann ich 
da irgendwelche bestellen? Welche würdet ihr verwenden ?

3. Finde den passenden DMX (Stcker Buchse waas auch immer das sein soll 
dort) nicht als Printversion bei Reichelt ...oder ?

4. Dieser Spannungsregler LE ... den finde ich ebenfalls nicht. Wenn 
ichs recht sehe kann ich doch auch einen ganz einfachen 78xx nehmen ... 
Bauform ja gleich,oder ?

Vielen Danke für die Antworten. Aus Interesse: Andre hast du es 
geschafft? Man kann ja direkt in die Schaltung brennen, ISP rausgeführt 
bei SingeLayer

Autor: Holger Krull (krulli) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Mega8 kann bis zu 16 MHz arbeiten.
In Deinem angegeben Link find ich übrigens ohne langes suchen überhaupt 
nix

Autor: Hobbybastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke. Aber es gibt ja im Katalkog einmal einen ATMega 8 bis 8 MHz und 
einen Atmega 8 wo bis 16 MHz hinter steht.
Wenn man auf den Link klickt, dann steht da downloads und da klickt man 
aufs erste "udmx_1_2.tar.gz (315kB) ". Da sind der Schaltplan, Eagle 
Layout undso drin. Da komm ich nicht weiter

Autor: Andre Z. (andrez)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Vielen Danke für die Antworten. Aus Interesse: Andre hast du es
> geschafft? Man kann ja direkt in die Schaltung brennen, ISP rausgeführt
> bei SingeLayer

Spielst Du auf Diesen thread an? 
Beitrag "USB-DMX Interface"

Ja, habs inzwischen geschafft das Ding zum laufen zu bekommen. Hab ihn 
mit dem einfachen 3-Widerstand-Programmer über den parallelport 
beschrieben.

> 1. Der Quarz beträgt ja 12 MHz, ich soll aber einen ATMega8 nehmen der
> nur bis 8 MHz kann -----> Widerspruch ... soll ich lieber den ATMega bis
> 16 MHz nehmen?!

Nimm den mega8L, also für 8MHz, geht trotzdem mit 12 MHz.

> 2. Welche Dioden verwenden die dort? Okay sind zwei SMD Dioden, kann ich
> da irgendwelche bestellen? Welche würdet ihr verwenden ?

Sind 5,6V Zenerdioden. Habe noch welche davon da, auch von dem 0603 
Kleinzeug, wenn Du was brauchst schick mir eine PN.

> 3. Finde den passenden DMX (Stcker Buchse waas auch immer das sein soll
> dort) nicht als Printversion bei Reichelt ...oder ?

Hab irgendeine genommen und die 3 Pins per Kabel 'rausgeführt... is zwar 
nich schön, funktioniert aber.

Autor: Hobbybastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank. Bestelle die aber in einem Abwasch bei Reichelt mit, ist 
für dich nicht so aufwendig. Aber Danke. Was für ein Spannungsregler 
hast du verwendet?
Bin gespannt wie das Ding läuft. Wo hast den Spannungsregler her? Find 
den LE ... bei Reichelt nicht

Autor: Andre Z. (andrez)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab den empfohlenen verwendet, hab ihn bei RS-Components gekauft glaub 
ich... Aber es sollte eigentlich jeder x-beliebige funktionieren denke 
ich?

Autor: hobbiebastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Denke auch, dass ich da jeden nehmen kann in der Bauform. Der liefert ja 
eigentkl,ich nur die Spannung,oder

Autor: hobbiebastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der LE35CZ, den ersetze ich nun durch einen 78Lxx. Habe mal nach dem 
LE35CZ gegooglet. der liefert 3,5 V oder ? Wie ich auf der Schaltung 
erkennen kann, benötigt der ATMega etwa 5 V bzw. KANN mit 5 V versorgt 
werden. Kann ich also einen 78L05 nehmen oder alternative?die reichelt 
hat ;)

Autor: hobbiebastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nehme ich Stecker, oder Buchse?

Autor: hobbiebastler (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe hier aus obiger Quelle nochmal den Schaltplan gepostet. Einige 
haben den Ja nicht gefunden. Wäre dankbar für eine Antwort.

Autor: Hobbieee (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unter Downoload findet man da das Layout unteranderem. Singlelayer habe
ich gewählt:

http://www.anyma.ch/research/udmx/


Habe es geäzt. Alles schön sauber geworden. Nun bestückt. Statt der 1 uF
Kondensatoren am Spannungsregler habe ich 1 uF elektrolyt kondensatoren
genommen. Richtige Polung. Statt des Spannungsreglers habe ich einen
7805 genommen. Der andere hat nur 3,3 Vich weiß, hatte den aber nicht
da, dacht 5 geht auch.
Alles bestückt. ATMega 8 noch NICHT programmiert, USP reingesteckt.

Problem:

Ich messe wenn die Schaltung dran hängt nur noch etwa 0,5 V am USB ..
bricht also zusammen, was kann der Fehler sein. Kurzschluß auf der
Platine nicht gefunden. Alle Bauteile geprüft. ?????!!!

Hilflos

NEEEEEEEEEEEEUUUUUUUUUUUU:

So nun habe ich herrausgefunden, dass der Spannungsregler hinüber war. 
Habe ihn getauscht. Nun liegt am USB Stecker wieder 5V. Hinter der Diode 
nach Masse gemessen etwa 2,8 V. Stecke ich den ISP Stecker ran und 
starte AVR Studio, wähle den AVR ISP II aus lässt sich eine 
Programmierspannung von etwa 2,3 - 2,7  V messen. Ich wähle nun den 
ATMega 8 aus. Nun kann ich den Controller "brennen".

1. Frage: Alles korrekt bisher oder hört es sich nach Fehler an?

2. Frage: Welche Datei brenne ich ? UDMX.....hex oder Bootload.hex oder 
so?

3. Frage: Habe beides mal ausprobiert. Die Schaltung wird immernoch als 
"Unbekanntes gerät" gehandelt bei Windows. Was mache ich falsch? Wie 
gehe ich vor.

4. Frage: Wie gehe ich vor auf Fehlersuche ? Sagt mir was ihr noch für 
Infos brauch ..Spannungen, ströme .. Foto ich versuch es .. dass Gerät 
soll nur laufen :(

5. Frage: Muss ich den externen Quarz noch einstellen, stichwort 
FuseBits? ... wie mache ich das denn in AVR Studio

Mfg

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bitte? Du weisst schon, was Du da tust?

Der 7805 ist ein 5V-Regler. Am Usb kommen bestenfalls 5V raus, was soll 
der 7805 da noch regeln. Nimm den 7805 raus, verbinde +5V und Vcc und 
betreibe den Atmega mit 5V. Für den 75176 solltest Du einen Max485 
nehmen, deutlich weniger Stromverbrauch. Ev R4 und R5 etwas größer, 
470ohm. Und von Rst nach Gnd gehört ein C 10n.

Autor: Hobbie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay. Habe mich auch gefragt, was der Spannungsregler da soll.

Danke. Ich baue es um und poste gleich. Habe bloß - blind wie ich bin - 
gedacht, dass ich der Schaltung vertraue. Ich meine die verkaufen die 
für 180 Euro .. wahrnsinn.

Autor: Hobbieeee (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe es wie du sagtest umgebaut. 4 V programmierspannung. Klingt schon 
besser. Habe nun das UDMX.hex raufgespielt. Die Blase bei Windoof sagt 
immernoch "Unbekanntest Gerät usw." ... was mache ich nun?

Autor: Hobbieee (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay.
Habe das Ding entsorgt. Leiterbahnen haben sich langsam abgelöst vom 
vielen verändert. Bisschen gefrustet.
Ich habe nun folgendes vor:

Ich nehme den Schaltplan wieder. Lasse den Spannungsregler LE35CZ weg. 
Die 1 uF Kondensatoren lasse ich ebenfalls weg.
Dann habe ich meinen ATMega mit 5V versorgt. Ich habe den MAX leider 
nicht da, deswegen nehme ich erstmal den anderen IC. Mir würde schon 
helfen wo ich weiter nach Fehlern suchen kann.

Vorallem wie setze ich die FUSE, so dass der ATMega mit 12 MHz externen 
Takt arbeitet????

Autor: Hobbieee (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay habe rausgefunden, dass ich 12 MHz einstellen muss. Und zwar mit 
den Bits CKSEL0 bis CKSEL3

Wo finde ich eine Tabelle bzw suche grad im Datenblatt. Sobald was 
falsch ist macht mich bitte drauf aufmerksam

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CKDIV von 1  8 auf 1  1 stellen (Fuses)

Auf ext. Quarz stellen, NICHT externen Oszillator, sonst ist der Mega 
tot

Autor: Tobias Tetzlaff (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

die Bootloader.hex ist eine Datei, die Du per ISP brennen musst, kannst.
Danach kannst Du die weitere Firmware per USB drauf spielen,
und zwar immer, wenn es mal eine neue geben sollte.
Den Bootloader brauch man nur einmalig brennen, wenn man ihn nutzen 
will.
Es muss unter Windows ein Treiber installiert werden,
der dein Gerät erkennt.

uDMX-MAXMSP-win.zip (38kB) hier ist der Treiber mit drin.

Hoffe, das alles so richtig ist, möchte auch gern dieses Interface 
bauen.

Gruß Toby

Autor: hobbie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
okay. Habe nun die UDMX.hex gebrannt in den atmega 8.

Korrekt?

Was stell ich genau bei AVR Studio ein bei SUT_CKSEL ? Da gibt es 
tausende möglichkeiten

Autor: hobbie (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was wähle ich aus?

Bootloader habe ich nun nicht gebrannt, sondern UDMX.hex richtig?

Autor: hasst_sein_hobbie (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Irgendwie bin ich unfähig das ding zu bauen. Habe es aus Lochraster 
aufgebaut. Nochmal durchgemessen und so. Messe zwischen der Datenleitung 
des USB und dem 1,5 KOhm Widerstand der gegen 5 V geschaltet ist einen 
widerstand von 0 Ohm.

Das mit dem Programmieren klappt auch nicht. Fehlermeldung siehe anhang. 
Achja und ich habe NUR den ATMega mit 5 V und GND versorgt. MISO, MOSI, 
SCK,Reset mit 10kOhm Widerstand angeschloßen auf einer Steckplatine zum 
programmieren.

Habe drei ATMega8 probiert. Immer die selbe Fehlermeldung.

Hilffffeee

Autor: Hobbie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann es sein, dass mein Programmer kaputt ist?

Autor: Hobbie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei dem ATMega16 geht alles. Komisch

Autor: Hobbie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heißt das zufällig, dass mein ATMega8 kaputt ist?

Autor: Hobbie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist meine Frage zu doof? :( Warte die ganze Zeit auf Hilfe ..

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.