www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Roboterbausatz gesucht


Autor: V. Baumann (dr-robotnik)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!
Ich suche für meinen zehnjährigen Neffen zu Weihnachten einen einfachen 
Roboterbausatz.
Ich würde ihn mit ihm zusammen aufbauen, deshalb darf durchaus gelötet 
werden. Viel wichtiger wäre eine einfache Programmierung, am besten auf 
dem Niveau von Basic oder noch einfacher, so dass er damit auch alleine 
nicht überfordert wäre und nicht das Interesse verliert.
Beim Preis dachte ich so an ca. 20 Euro. Muss also wirklich nix großes 
sein.
Kennt jemand was brauchbares in der Preisklasse?
Vielen Dank und viele Grüße!

Autor: K. J. (theborg0815) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi in der 20Eur Preisklasse ist das wohl Hoffnungslos alternativ ist der 
Asuro perfekt zum anfangen dieser lässt sich auch recht einfach 
erweitern allerdings kostet der um 50eur, ist aber auch der billigste 
den man bekommen kann.

Autor: HMK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> dem Niveau von Basic oder noch einfacher

Dann ist der ASURO aber auch nix der wird in C programmiert. Der 
Hersteller hat da aber so ne BETA Version von ner recht rudimentären 
Grafischen Programmiersoftware veröffentlicht... naja weiss aber grad 
nicht mehr wo es die gab... easyasuro oder so hies das glaub ich.

Autor: Marvin M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider "etwas" aus dem preislichen Rahmen, aber wie wäre es mit einem 
"richtigen" Konstruktionsbaukasten? Da ist man zwar schnell bis zu 400 
Euro los, aber wesentlich flexibler. Ruck-Zuck ist da mal etwas anderes 
aufgebaut, man kann Teile sammeln, um größere Projekte zu verwirklichen. 
Ist eine Investition in die Zukunft...
Mein Tipp: Fischertechnik. Teuer, aber jeden Cent wert.

Für knapp 40 Euro gäbe es etwas bei Conrad: 
http://www1.conrad.de/scripts/wgate/zcop_b2c/?~tem...

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
schonmal an Lego geadacht? Die haben doch da was in die Richtung. Das 
ganze dürfte aber wohl auch etwas teurer werden.
Gruß
Peter

Autor: Chris .. (nexx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 20€ würde man warscheinlich nur schaffen, wenn man selber einen 
konstruiert. Dann könnte man den AVR mit Bascom programmieren, dann 
hätte man zumindest Basic. Dein Neffe müsste sich dann allerdings mit 
der Programmierung von Mikrocontrollern beschäftigen, was vielleicht für 
einen zehnjährigen nicht so einfach ist...

Autor: V. Baumann (dr-robotnik)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich habe jetzt folgendes bestellt: 
http://www.elv.de/Roboterbausatz-Beetle-inkl-Ferns...
Ist zwar nichts programmierbares und auch nicht zum löten, aber dafür 
recht einfach zusammenzubauen und schnell einsatzbereit.
Und außerdem ist dann schon mal die Mechanik und Antrieb vorhanden und 
zu Ostern kann ich's ja dann mit ner kleinen AVR-Platine erweitern. ;-)
Danke trotzdem für die Tipps.

Autor: Uli W. (uliw2008)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
www.roboternetz.de

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.