www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ADC Werte daneben.


Autor: Daniel Gr. (painproduction)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich bin an einer AD-Wandlung (zunächst einfacher Spg.-Wert) mit einem 
ATMega32. Wandlung und somit der Code funktioniert soweit, bekomme 
digitalwerte auf das LCD welche sich auch mehr oder minder linear ändern 
wenn ich am Poti drehe. Jetzt das Problem:
Eigentlich müsste der Spannungswert (ARef / 1023 * Digitalwert) sein, 
oder?
Das ist es aber nicht, liege immer mehr als ein halbes Volt daneben.

Was ist hier Schaltungstechnisch besonders zu beachten oder was MACHE 
ICH EINFACH FALSCH?

Vielen Dank euch im Vorraus...

Autor: Master Snowman (snowman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
versucht mal (Digitalwert * ARef) / 1023

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder richtig:
(Digitalwert * ARef) / 1024

Wieso liest denn niemand mehr Datenblätter???

Aber das erklärt keine Abweichung von einem halben Volt.

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Master Snowman wrote:
> versucht mal (Digitalwert * ARef) / 1023
Und dran denken: vor dem Rechnen auf long konvertieren, sonst läuft's 
u.U. über (je nachdem, wie Vref angegeben ist)! Und es sind 1024, nicht 
1023! Also eher:

((long)Digitalwert * ARef) / 1024

Aref sinnvollerweise in mV, sonst gibt's nur ganze Volt.

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benedikt K. wrote:
> Wieso liest denn niemand mehr Datenblätter???
Weil man doch hier im Forum viel schneller und einfacher und auf deutsch 
geholfen wird?

Autor: Daniel Gr. (painproduction)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
O.K., werde das gleich prüfen, dann lag ich einfach nur mit der Formel 
daneben? tststs...

@johnny-m: aber selbst da reicht doch ein uint16_t, denn bei ARef=5V 
kann das Produkt max. 5120 sein.

werde dies gleich mal prüfen, melde mich dann wieder...

Autor: Daniel Gr. (painproduction)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@johnny-m: aber selbst da reicht doch ein uint16_t, denn bei ARef=5V
kann das Produkt max. 5120 sein.

O.K., in mV könnte das dann doch eng werden :-)

Autor: Daniel Gr. (painproduction)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, hab das jetzt mal geprüft:

ARef = 4,975 V
Vadc = 2,70 V  --> digitalwert = 477

Da stimmt doch was nicht????

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sind 0,4V Unterschied, das ist in der Tat etwas viel.
Ist der Poti vielleicht etwas zu hochohmig?

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, es sollte was bei 555 rauskommen...

Da stimmt dann aber hardwaremäßig was nicht.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber gewaltig nicht. Da müsste was um die 550 raus kommen so 
überschlagsmäßig. Wie ist denn der Schaltungsaufbau? Vielleicht hat sich 
da irgendwo eine kalte Lötstelle versteckt. So ein Problem hatte ich 
letzte Woche an einem DC/DC-Wandler und hatte mich gefragt warum hinten 
keine 3 kV rauskommen wo doch die Eingangsspannung passte. Ist denn die 
Differenz immer gleich, also immer so um ein halbes Volt? Wie wird die 
Referenzspannung erzeugt? Schaltplan wäre ganz nett.

Autor: Daniel Gr. (painproduction)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Referenz nehme ich direkt von Vcc, es ist ein Pollin Board.
Die ADC-Spannung nehme ich von einem Doppelnetzteil (GND untereinander 
Verbunden) von dem auch Vcc gespeist wird, dann über einen 
Spannungsteiler mit Poti.....  ?????? hab ich da Hardwaremäßig irgendwas 
Grundsätzliches Übersehen?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.