www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Transistoren vergleichstyp Tabelle


Autor: Stefan H. (zero-cool)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi all ich hab hier ein Tabellenbuch für Transistoren, in dem stehen 
"alle" typen drin, mit den wichtigsten technischen daten:
Spannung
Strom
Verstärkung
Pinbelegung
Bauform
Vergleichstypen

Leider ist es ein buch (xD)
und es dürfte aus den 80ern, 90ern rum sein


Gibts so etwas nicht online? eine rießen datenbank, in der alle 
transistoren und dioden aufgelistet sind, mit den wichtigsten daten, der 
bauform + pinbelegung und (das is mir im mom das wichtigste) 
vergleichstyp!

Vielen Dank schonmal!

mfg
Stefan

Autor: BMK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zero-cool wrote:

>eine rießen datenbank, in der alle transistoren und dioden aufgelistet
>sind, mit den wichtigsten daten, der bauform + pinbelegung...

Hierzu nutze ich vorzugsweise
http://www.datasheetcatalog.net/de/datasheets_pdf/

>und (das is mir im mom das wichtigste) vergleichstyp!

Tja, das ist so eine Sache. Mal in übertragenem Sinne,
was ist denn der Vergleichstyp zu einem VW Golf?
So ähnlich verhält es sich auch mit Transistoren.

Man sollte schon wissen, auf welche Parameter man Wert
legt, die man haben möchte. Und dann findet man meistens
anhand der folgenden Übersicht den passenden Typ:
http://www.mikrocontroller.net/articles/Transistor...

Autor: Chris H. (xkris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim datasheetcatalog kann man aber nicht selektiv suchen, oder?
Was du machen kannst ist auf die Seite diverser Elektronikdistributoren 
(digikey, farnell) gehen und dort nacht Transitoren suchen. Dann 
bekommst du eine Suchmaske mit deren Hilfe du selektiv bestimmte 
Parameter filtern kannst. Sind zwar bei weitem nicht alle Parameter aber 
die wichtigsten. Vielleicht reicht dir das ja

Autor: Stefan C. (jaecko)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grad was gefunden:
http://malzev.tripod.com/comp/transist.htm

Ist ne Tabelle, mit einigen Daten.
Wenn man das jetzt irgendwie in ne saubere Form kriegen würde, z.B. in 
ne MySQL-Datenbank exportieren, könnte man mit PHP ne Art Suchmaske 
draufbauen.

Autor: Martin Z. (zilluss)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan C. wrote:
> Wenn man das jetzt irgendwie in ne saubere Form kriegen würde, z.B. in

Ist ja eigentlich kein Akt das ganze zu parsen und direkt die Querys zu 
basteln und in eine Datenbank zu queryen

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gab Anfang der 90'er von ELV mal ein Halbleiterdatenbuch als 
Programm, wo man die Teile nach Parametern suchen konnte. Wurde dann 
meines Wissens nach eingestellt.

Autor: Stefan H. (zero-cool)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi und danke für die antworten...

ja klar kann man meistens nicht immer einen vergleichstypen finden...
aber ich hab im mom zb einen plan vor mir, in dem ein lm4040 vorkommt... 
und hätte zum einen erstmal gewusst, was dieses teil eigentlich genau 
ist um dann sagen zu können, was ich als ersatz nehm, weil ich nicht 
wüsste, wo ich so ein ding herbekomm...

Was ist da der unterschied zu ner Z-Diode??
ich hab zwar dem datenblatt entnehmen können, dass die 4 
durchbruchspannungen hat, weiß aber nun nicht, wie ich mir das 
vorstellen soll^^


EDIT:
Im Anhang der Plan..



mfg
Stefan

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Z-Spannung ist stabiler, stromunabhängiger und 
temperaturunabhängiger als bei einer einer Z-Diode.

Es sind keine 4 Durchbruchsspannungen, sondern Typen mit 
unterschiedlicher Z-Spannung. Also das Anhängsel wie z.B. -2,5 heißt 2,5 
Volt.

Autor: Stefan H. (zero-cool)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So den ANhang hab ich nicht mehr über bearbeiten nachtragen können..
nun eben so (hoff es geht diesma)^^

Autor: Stefan H. (zero-cool)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ahh ok wieder etwas schlauer^^

aber was kann ich da als ersatz nehmen? oder anderst; -woher bekomme ich 
das teil?

mfg
Stefan

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LT1021DCS8-10
Reichelt

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zwar andere Bauform, aber geht.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TL431 plus 2 Widerstände gänge auch, die 2 Widerstände legen die 
Spannung fest.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R60 müßte eventuell umdimensioniert werden.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Verwendung des LT1021DCS8-10 ergibt sich dann generell eine kleine 
Schaltungänderung.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe noch einen Lieferanten gefunden der das Teil mit 10 Volt hat.
Im SOT-23 Gehäuse.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eingeschlafen?  :)

Autor: Stefan H. (zero-cool)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so erstma danke ne war nur nicht am pc.

Wiso was würde sich dann bei dem ersatztypen ändern?

Das ist jetzt eige auch keine meine Frage, wegen der ich den Trad 
eröffnet hab...
woher wusstest du jetzt den ersatztypen?
-durch das nachsehn in irgendwecheln medien (zb inet)
-oder einfach aus der erfahrung (da war doch was)^^

mfg
Stefan

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erfahrung. Teil ist kaputt, nachschauen was es kann, schauen ob es das 
noch gibt. Wenn nein was kann man nehmen.
Wenn man von 30 Jahre alten Geräten bis zu jetzt alles repariert braucht 
man nicht mehr viel überlegen.

zu den Änderungen:

Beim TL431 kann R60 so bleiben (habe nachgeschaut wegen Strom).
Dabei müssen noch 2 Widerstände hinzugefügt werden, aus deren Verhältnis 
sich die Spannung von 10 Volt ergibt (s. Datenblatt). Für eine hohe 
Temperaturstabilität dürfen diese 2 Widerstände nur einen kleinen 
Temperaturkoeffizienten haben.

Beim LT1021DCS8-10 handelt es sich um eine hochstabile 
Referenzspannungsquelle mit einem Eingang und einem Ausgang. Deshalb 
würde R60 entfallen.

Autor: Stefan H. (zero-cool)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja das dacht ich mir nämlich vorhin auch... der typ von dir ist eine 
referenz spannug und die lm4040 vom prinzip her nix anders als ne Zener 
Diode, an der halt alles abfällt, was über 10V geht...

Die Referenz von dir Speiß ich mit ner Versorgungsspannung und über 
einen Spannungsteiler an dem "TRIMM-POT" Eingang kann ich dann die höhe 
der ausgangsspannung regeln, wenn ich das nun richtig verstanden hab...

mfg
Stefan

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Trimmpoti-Anschluß kannst Du freilassen, da der IC genauer als die 
geforderten 1% ist. Als Eingangsspannung nimmst Du die 16 Volt und den 
Ausgang an den Anschluß vom vorher entfernten LM4040. R60 fliegt 
ersatzlos raus.

Autor: Stefan H. (zero-cool)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
achso also ist der trim pin nur zum feinjustieren der spannung ich kann 
die also nicht in einem größerem breich mehrere Volt regeln?! ok THX!!

ach ja als bedrahtetes bauteil gibts den so nicht oder? nur als SMD?!

mfg
Stefan

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist kein SMD sondern DIP8 Gehäuse.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alles klar: LT 1021 CCN8-10
Sorry^^

Autor: Stefan H. (zero-cool)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
grad geschaut der cnn8-10 is DIP8 hab nur den angeschaut, den du 
geschrieben hasst, der dcs8...

was mich nur grad reit is der preis xD
(ich brauch zwar bloß einen aber trotzdem)

Autor: Stefan H. (zero-cool)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja genau den meint ich grad nur CCN nicht cnn wie oben^^

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist eben die Frage wie genau es sein soll, TL431 ist "klein wenig" 
billiger.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also einfach mal drüber schlafen, gn8.^^

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.