www.mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug funkenerodieren mit Bohrmaschine


Autor: Mueller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mal in irgendeinen Katalog eine Vorrichtung
für das Funkenerodieren mit einer einfachen Ständerbohrmaschine
gesehen. Ist wohl 4 Jahre her , war und ist, eine sehr exotische Lösung 
aber genau das was ich gerade brauche.(Löcher in Hartmetall)
Finde aber keinen Hinweis über Google. Kennt jemand die Firma
die das angeboten hatte.
Danke

: Verschoben durch Admin
Autor: Ooohhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vieles ist denkbar. Funkenerodieren benoetigt einen vibrierenden Teil 
und viel Strom. Das Problem ist eher die Kontaktierung des beweglichen 
Teils. Wie kommt der Strom dorthin. Ueber das Lager geht nicht.

Autor: Mueller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich mich richtig entsinne, war dort eine Kiste an der Stelle vom
Bohrer mit Strom und Steueranschluss und es gab so was wie Hydraulische
Abstandshalter, die den automatischen Vorschub regelten. (also niemand 
der den Cu Dorn
rein und rausheben musste :-) )

Autor: AC/DC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das Problem ist eher die Kontaktierung des beweglichen
>Teils. Wie kommt der Strom dorthin.

Funktioniert über isolierte Kupferringe und Kohlebürsten
die man aus einer alten Kfz-Lichtmaschine ausbauen kann.

Autor: Mueller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für alle die das Verfahren nicht kennen:
Mann bohrt nicht durch Drehung, sondern durch
abtragen durch Stromfluss. In Wiki ist das recht gut beschrieben.
D.h. der Bohrmaschinenmotor bleibt beim bohren aus.
Sonst ist das Kabel auch aufgewickelt ;-)

Autor: Mueller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.