www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik DTMF Funktioniert das heute noch?


Autor: ManfredW (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich wollte mal Fragen ob DTMF heutzutage noch funktioniert ?
Und ob es noch mit den Handys funktioniert ?

Frohes Fest @ all

Manfred

Autor: Frank L. (hermastersvoice)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
warum sollte DTMF heute nicht mehr funktionieren? Gibt es etwa weniger 
Anrufbeantworter als früher? Die Handys die ich bisher in den Fingern 
hatte  können alle DTMF senden, bei Manchen im Menü schaltbar, bei den 
Meisten nicht. Da gehts immer. Sowie eine Verbindung besteht wird ein 
Tastendruck als DTMF gesendet. Probiers doch einfach mal.

bye

Frank

Autor: Chris L. (kingkernel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
alle menüführungen, die heute noch per Telefon arbeiten, auch die von 
Handys (Dtichwort: Mailbox-Abfrage) arbeiten noch per DTMF.
Bei meinem Handy kann ichs abschalten und konnte nun meine Mailbox nicht 
mehr abfragen.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hotlines "Bitte drücken Sie die 1" -> DTMF

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die DTMF-Töne werden bei GSM als extra-Informationen übertragen, also 
nicht als Töne durch die Sprachkompression, sondern drumherumgeschleust.

Das Festnetz-Telefonsystem unterstützt DTMF egal ob ISDN oder 'analog' 
auch.

Also geht es querbeet...


Gruß -
A.

Autor: Roland Praml (pram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann aber bei einen ISDN-Telefon NICHT mit einem DTMF-Tongeber 
wählen in dem man ihn an die Sprechmuschel hält (beim Handy sowieso auch 
nicht, weil es hier nicht mal ein Freizeichen gibt)

Erzeugen kann die DTMF-Töne prinzipiell jedes Telefon, bei manchen ISDN 
Telefonen und Handys muss man es vorher aktivieren.

Gruß
Roland

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei ISDN kannst du nicht "Abheben" mit dem Adapter, aber wer will das? 
Warum sollte es dann bei freier Leitung nicht funktionieren die 
DTMF-Töne reinzuspielen? Rein technisch sehe ich kein Problem. Kann es 
aber hier nicht ausprobieren. Ich vermute eher eine miese Qualität 
deiner Hardware.

ISDN arbeitet eigentlich ohne Sprachcodierung und nur mit Sampling. Dein 
Telefonanbieter routet aber eventuell deine teure ISDN-Leitung, wenn sie 
im D-Kanal als Audio-Verbindung markiert ist, über billigste 
IP-Telefonie weiter. Und dann ist sie wie im Falle des Handys 
'verkrüppelt'. Damit wären wir bei Punkt 2:

Bei einem Handy ist die Sache etwas anders: Das GSM-Sprachcodec ist 
nicht für DTMF-Töne ausgelegt, sondern auf die Eigenschaften des 
menschlichen Sprachtraktes angepaßt. Vom Hörensagen weiß ich, das es 
manchmal trotzdem geht. Du kannst dir ja mal Zimmermusik bei einer 
GSM-Verbindung anhören... dann verstehst du was ich meine.
Auf einem GSM-Handy werden die DTMF-Töne als spezielle Codierung 
mitübertragen und am anderen Ende wieder extra als Ton generiert. Sie 
werden nicht audiocodiert! Die Sache wird allerdings noch komplexer: Bei 
GSM gibt es mittlerweile verschiedene Sprachcodecs... und die eignen 
sich je nach verhandelte Bitrate unterschiedlich gut für DTMF-Tönchen.


JEDES Telefon kann DTMF auch nicht, nur moderne! Einspeisen der Töne 
geht allerdings auch mit W48 uralt.


Hoffe, die Sache ist nun klarer.


Gruß -
A.

Autor: ARM-Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grad spaßeshalber mal ausprobiert:

Mein ISDN-Telefon interessiert es auch überhaupt nicht, ob ich dem
bei abgenommenem Hörer DTMF Töne reinspiele oder nicht.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ein bekannter hat sogar noch ein uralt telefon.

und das knattert beim wählen sogar noch vor sich hin.
also noch impulswahl.

obwohl das eigentlich schon DTMF können sollte.
auf die frage warum noch nicht umgestell...??

sagte er warum?  wozu?  geht doch.    ;-)

Autor: ManfredW (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Erstmall Danke an alle für eure Antworten.
Ich würde gerne DTMF zwischen 2 Handys übertragen.
Wenn ich richtig gelesen habe könnte oder wird das zu Problemen führen.
Hat jemand das ganze schon ausprobiert ?

Mit Übertragen meine ich das ein externer DTMF Generator die Töne 
generiert.Das Handy soll nur die DTMF senden bzw empfangen

LG

Manfred

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich würde gerne DTMF zwischen 2 Handys übertragen.
> Wenn ich richtig gelesen habe könnte oder wird das zu Problemen führen.

DTMF wurde zur steuerung über 2,1Khz sprachkanäle erfunden.

und jede anrufbeantworter-fernabfrage funktioniert damit.

warum sollte es da auf einmal probleme geben.

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Langsam versteh ich worauf es eigentlich hier hinauslaufen soll:
Das ISDN-Telefon wertet die DTMF-Töne nicht aus! Seit den 
Bluebox-Attacken sind die Telcoms dazu übergegangen, alle Steuerungen im 
Telefonnetz im sogenannten Outbound-Verfahren zu führen. Der Teilnehmer 
hat so keinerlei Möglichkeit mehr, irgendwas pöses pöses anzustellen. 
Davor wurden viele Dinge per Töne aktiviert und die konnte der gewiefte 
Bastler natürlich auch mal selbst erzeugen...
Statusänderungen einer Telefonleitung werden zumindest zwischen den 
Vermittlungsstellen also außerhalb deiner Möglichkeiten signalisiert!
-
Zumindest die Vermittlungsstellen der T-Com können auch alle die alten 
Impulswahl-Telefone noch verstehen. Es gibt komischerweise allerdings 
manchmal doch Probleme damit. Wozu sollte man also einen W48 umbauen?
-
Also nochmal: Handys können DTMF-Töne (nicht mit immerwährender 
Zuverlässigkeit) 'transparent' übertragen!
Entweder du wählst direkt auf dem sendenden Handy über die Tastatur die 
DTMF-Töne...
...oder suchst dir eine andere Art von Fernsteuerung für dein System 
aus.

Das Gleiche gilt übrigens auch für Fax-Übertragungen.


- A.

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gast wrote:
>> Ich würde gerne DTMF zwischen 2 Handys übertragen.
>> Wenn ich richtig gelesen habe könnte oder wird das zu Problemen führen.
>
> DTMF wurde zur steuerung über 2,1Khz sprachkanäle erfunden.
>
> und jede anrufbeantworter-fernabfrage funktioniert damit.
>
> warum sollte es da auf einmal probleme geben.

Zumindest für Handys ist die Antwort:
Weil ein Mensch nicht dauerhaft einen zweifachen Sinuston (Der extra 
Orthogonal im Frequenzspektrum definiert wurde) in seinem Kehlkopf 
generieren kann. Was ein typischer Mensch nicht sprechen kann, wird vom 
Codec zur Datenreduktion weggefiltert! Ist doch einfach!

Ich schreibe nicht, das es grundsätzlich nicht geht! Probier es eben aus 
und rechne damit, das es irgendwann irgendwo vielleicht mit dem einen 
oder anderen Handy bzw. Telcom-Anbieter dann doch nicht geht.


Gruß -
A.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.