www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Modem selbst bauen


Autor: John (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.

Ich bräuchte für eine Verwendung ein einfaches Modem.

Das Modem sollte eine Geschwindigkeit von etwa 3 kbit/s bieten. 
Fehlerkorrektur brauche ich keine. Es sollte über billige, nicht 
modifizierte CB-Funkgeräte funktionieren.
Ich habe im Internet etwas gesucht, und bin auf Packet Radio gestoßen, 
die haben da 1,2 kbit/s über Audiofrequenzmodulation. Ich könnte ein 
Packet Radio Modem verwenden, doch leider sind die TNC's zu teuer oder 
werden schon gar nicht mehr gebaut.
Ausserdem möchte ich nicht das AX25 Protokoll, sondern ich will ein 
eigenes Protokoll verweden.
Das ganze soll möglichst einfach und billig sein, am Besten nur einen 
AVR und ein paar externe Bauteile.
Bei AFSK 1k2 kbit verwenden die 2 Frequenzen, um 1 Bit zu übertragen.
Könnte man die Zahl der Frequenzen auf 8 erhöhen, um 3 Bit gleichzeitig 
zu übertragen und damit die 3 kbit/s zu erreichen?
Einzelne Töne mit dem AVR zu erzeugen ist kein problem das habe ich 
schon geschafft. Aber wie kann ich mehrere überlagerte Töne erzeugen, 
und wieder decodieren? Vor allem wenn dann noch Störgeräusche dazu 
kommen?
Kenne mich nicht so gut mit den Mikrocontrollern aus.
Gibts eigentlich fertige Modem Chips die einfach einzubauen und zu 
verwenden sind und für ein Funkgerät tauglich sind?

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mehrere Töne kannst Du zum Beispiel mit mehreren PWM-Kanälen erzeugen, 
deren Ausgangspins Du über Widerstände zusammenschaltest und so ein 
Mischsignal erzeugst. Dies geht aber auch in Software, ist nur 
komplizierter zu programmieren. Allerdings wird bei vielen Tönen die 
Dekodierung schwieriger. Ich denke daß 2 Töne ausreichen, wenn man die 
Frequenz der Töne erhöht und die Tastfrequenz ebenfalls erhöht. Aber 
ohne Fehlerkorrektur wirst Du wahrscheinlich nicht auskommen, da die 
Störanfälligkeit von CB durch Fremdnutzer wirklich recht hoch ist. Wenn 
Dich jemand in der Nachbarschaft nicht mag, wirst Du nicht sehr viele 
Daten übertragen bekommen.

Autor: Mastereric (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin

hmmm Google kaputt ?

z.B. TCM3105 Modem Chip 4.4336 MHz Quarz für 1200 Baud oder 6.5536 MHz 
Quarz für 2400 Baud.
oder .. oder.. oder.. (Google nach modem chip).

>>Ausserdem möchte ich nicht das AX25 Protokoll, sondern ich will ein
>>eigenes Protokoll verweden.
>>Kenne mich nicht so gut mit den Mikrocontrollern aus.

Das passt nicht so ganz. Entweder Industrie Standards benutzen, oder 
richtig Ahnung haben.
Aber kannst du machen. Beschäftige dich mit FSK, Shannon-Theorem usw und 
du brauchst keinen Modem Chip und kannst das alles inklusive "eigenes 
Protokoll"
mit einem AVR machen. (Tipp Wikipedia Modem)

Frohe Weihnachten

Gruß Mastereric

Autor: John (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigenes Protokoll ist vielleicht auch etwas übertrieben. viel Protokoll 
brauche ich sowieso nicht.
Im Moment benutze ich ein fertiges GSM Modul, ist mir aber zu teuer.

Oder hat jemand ne bessere Lösung um eine Fernsteuerung über ca 10 km zu 
machen?

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte mit einem PMR noch knapp funktionieren. Das "Modem" kann dort an 
den Anschluß für das Headset angeschlossen werden. Wenn Du 10km Kabel 
verlegst, wird´s noch einfacher ;-). Wenn Du eine Flatrate im Festnetz 
hast, kannst Du auch das ordinäre Telefon benutzen. Bei Sichtkontakt 
wäre noch LASER denkbar.

Autor: Hannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Oder hat jemand ne bessere Lösung um eine Fernsteuerung
>über ca 10 km zu machen?

10 km mit Children Broadcasting? Kansste vergessen.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hehe Laser oder RONJA.

Autor: matze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn Du eine Flatrate im Festnetz
>hast, kannst Du auch das ordinäre Telefon benutzen.

Die Flatrate werden sie dir aber bald kündigen wenn du mehrere Stunden 
die Leitung benutzt.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke nicht, daß der OP vorhat, mehrere Stunden am Stück 
fernzusteuern.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.