www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ROM-Lesefehler bei hohen Geschwindigkeiten?


Autor: hellweiss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gurus,

ich habe hier einen paar MTP Eprom des Types MX26C512APC-90. Nach 
tagelanger Fehlersuche (unerklärliche sporadische Programmabstürze) habe 
ich diesen Burschen als Übeltäter identifiziert. Bei mehr als 2MHz 
Bustakt treten sporadisch Lesefehler auf. Ein normaler UV-löschbarer 
M27C512-12FI läuft dagegen fehlerfrei. Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

Danke schonmal.

Autor: Felix Bonjour (e-b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da musst do wohl die Read-Timming Specifications der Datasheets deiner 
beide ROMs zu Rate ziehen.

Aus Erfahrung ist aber 2MHz kein Problem, könnte auch an deiner 
Beschaltung und/oder Layout liegen.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ... sporadisch Lesefehler ...
Ich hatte sowas mal mit einem AD7490, dessen SPI-Leitungen nicht sauber 
terminiert waren (Layout also suboptimal). Ergebnis:
Überschwinger an den SPI-Steuerleitungen, Stolperer im Protokoll, 
fehlerhafte Daten :-(

Wie sehen deine Signale (A-, D-, Steuersignale) pysikalisch aus?
Schön rechteckig, oder mit satten Überschwingern?

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hellweiss wrote:
> Hallo Gurus,

Was fürn Bus, was fürne Treiber-ICs, was hängt alles an dem Bus?

Bei schlechtem Layout können schnellere ICs auf Überschwinger reagieren.


Peter

Autor: hellweiss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe keine schöne Platine gemacht. Einfach Kupferlackdraht auf 
Lochraster. Für Versuchsaufbauten meistens ausreichend. Das dies nicht 
optimal ist, habe ich schon bei verschiedenen Gelegenheiten 
festgestellt. I.d.R. liegt Grenze aber bei 5-6 MHz bevor es zum 
"Übersprechen" kommt.

Am Bus hängen lediglich 1 ROM (als Programmspeicher) und 1 RAM (256k). 
Selbst bei wenn der RAM nicht gesteckt war, konnte gab es Fehler.

Ich werde mal ein 47...100k Widerstandsnetzwerk gegen +UB in den 
Datenbus hängen. Möglicherweise stimmen die Pegel nicht 100%

Autor: hellweiss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag zum RAM: 32KByte, statisch

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> I.d.R. liegt Grenze aber bei 5-6 MHz bevor es zum "Übersprechen" kommt.
Es geht hier nicht primär ums Übersprechen (zwischen zwei Daten- oder 
Adressleitungen), sondern um die Terminierung.

Miss mal die Signale am EPROM.
Siehst du dort Überschinger?
Falls ja:
Dann häng mal 47 Ohm in jede der Busleitungen (Serienterminierung).

EDIT:
Sieh dir mal den Thread an
Beitrag "Re: Signalproblem bei langem Kabel"

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.