www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software gesucht: Notebook Reparaturtip (IDE-Controller)


Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe hier ein IBM Thinkpad R32 geschenkt bekommen. Das Teil ist vom 
Tisch gefallen und hat mehrere Bruch-Schäden erlitten. Eine 
kostenpflichtige Werkstattrepratur lohnt sich bei dem Teil nicht 
wirklich, daher hat es der Besitzer verschenkt. Ganz steinalt ist er 
aber nicht (P4 Mobil, 1.7 GHz, mit serieller und paralleler 
Schnittstelle und Dockingstation), könnte mir also noch einigen Nutzen 
bringen.

Beim NB war unter anderem der Displaydeckel ziemlich zermurkst 
(Kunststoff bei den Scharnieren mehrmals gebrochen). Das Display selbst 
war ok, und die gebrochenen ABS-Kunststoffteile konnte ich mit Hilfe von 
geeignetem Klebemittel wieder fixieren (*1)

Der Rechner kommt (kam auch schon immer) auch soweit wieder hoch, 
allerdings ist das CD-LW nicht ansprechbar. "Irgendwie" unter nicht 
reproduzierbaren Bedingungen war es im BIOS einmal kurz sichtbar, es 
scheint wahrscheinlich irgendeine kalte Lötstelle zu sein.

Ich habe das CD-LW mal in mein "normales" NB reingebaut (das IBM 
"Multibay" mußte ich abschrauben), und dort wird es korrekt angezeigt.

Wenn ich es in den Thinkpad einschraube, wird es jedoch als LW nicht 
erkannt.

Ich VERMUTE jetzt erst mal, daß die FP als primary master am 1. 
IDE-Kanal hängt und das CD-LW als primary master am 2. Kanal.  (Frage: 
kann jemand sowas bestätigen?)

Zum Testen hab ich jetzt mal eine alte W98 Festplatte in das NB 
gesteckt.

ein Auslesen der Statusregister (mittels "debug" ergibt:

0x3f6 (1. IDE) = 0x50
0x376 (2. IDE) = 0x74


FRAGE: Wie könnte ich mit geeigneten Registermanipulationen weiter den 
Zustand des LW ermitteln bzw. analysieren (z.B. Tray öffnen etc) ?














*1 Werkstat-Tip: Ethyl-Methylketon (EMK), bzw. in EMK gelöstes ABS, 
sowie mittels "Megabond 2000" Zwei-Komponentenkleber)

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry, war schon spät diese Nacht, da war die Formulierung vermutlich 
etwas undeutlich. Hier nochmal ergänzende Info:


Das Notebook liegt jetzt "ausgeweidet" vor mir, d.h. nur noch die 
Hauptplatine, mit angestöpseltem CD-Laufwerk. Sonstige Komponenten wie 
Festplatte, Modem, PC-Card, Tastatur, LC-Display etc. ist alles 
abgeklemmt. CRT-Monitor, Tastatur und Maus sind über die Dockingstation 
angeschlossen und funktionieren prima. Ein Mini-PCI Steckplatz zur 
Aufnahme von z.B. einer WLAN Karte ist vorhanden, aber unbestückt.

Im Thinkpad ist ein sogenanntes "Multibay" verbaut. Das Fach dient 
wahlweise zur Aufnahme von Zusatzakku (seperater Stecker), 
Floppy-Laufwerk oder CD-Laufwerk (gemeinsamer 80-poliger Stecker). Den 
Stecker auf der Basisplatine habe ich schon mal mit feiner Lötnadel und 
Lötpaste nachgelötet, da scheint mir nix "kalt" zu sein.

Die Festplatte ist (soweit sie angestöpselt ist) wunderbar ansprechbar 
und nutzbar, dieser IDE Kanal scheint also ok zu sein.

Das CD-Laufwerk klackert beim einschalten munter drauflos, es scheint ja 
auch soweit ok zu sein (Crosscheck mit meinem "normalen" Notebook). Das 
Laufwerk selbst wird jedoch beim Booten (selektive NUR das CD-Laufwerk 
als Bootdevice festgelegt) gar nicht adressiert bzw. angesprochen.

Ich vermute "irgendwas" zwischen Controller-Chip (IDE-Kanal 2) und 
80-poligem Stecker ist noch "offen".

laut http://www.thinkwiki.org/wiki/Category:R32 ist als Brückenbaustein 
(Northbridge) ein Intel 845MP verbaut.

Die Webseite von Intel dazu gibts auch:
http://www.intel.com/products/notebook/chipsets/84...

Das Datenblatt zum Chipsatz 
http://www.intel.com/Assets/PDF/datasheet/250687.pdf
dokumentiert in seiner Architektur-Übersicht auf Seite 14 auch die 
beiden IDE-Kanäle, die dort verbaut sind.

und dann verließen sie mich ....

Mein Reparaturansatz ist wie folgt: Ich würde jetzt gerne mit Hilfe des 
beim W98 befindlichen debug.exe versuchen, mich in den Chip bzw. in die 
IDE-Kanäle "einzuhackn", um elementare Zugriffsoperationen 
durchzuführen.
Ich vermute irgendeine Steuerleitung oder Datenleitung ist imemr noch 
unterbrochen. Scheint dieser Fehlersuchansatz realistisch oder ist das 
kompletter bullshit ????

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist nicht sehr realistisch, stell Dir einfach mal vor, daß das 
Problem beim BGA-Gehäuse der Northbridge liegt -- da ist Nachlöten 
annähernd vollkommen ausgeschlossen.

Vielleicht liegt das Problem ja auch im "Multibay"-Adapter, in den das 
Laufwerk eingebaut ist.

Da es relativ einfach ist, externe CD/DVD-Laufwerke via USB 
anzuschließen, ist ein Ausfall des internen Laufwerks nach meinem 
Dafürhalten auch verkraftbar, sofern Du das Notebook nicht gerade als 
CD/DVD-Player nutzen willst ...

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Nothbridge wird es nicht sein, denn wie ich dem Datenblatt grad 
entnommen habe, ist wohl der ICH-3 der Interface-Baustein der die 
IDE-Kanäle enthält. http://www.intel.com/Assets/PDF/datasheet/290733.pdf

Naja, den "82801CAM" (so seine korrekte Typennummer) ist leider auch im 
BGA. Und das auf einer 6fach Multilayer-Platine :-((

Naja, Netzkarte, USB und Sound etc. werden ja "richtig" erkannt, also 
ist es möglicherweise wirklich nur der eine IDE-Kanal der klemmt  ...

Autor: Knirps (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bevor du mehr kaputt machst als ganz kauf die ein externes dvd-Laufwerk 
für USB und sei glücklich über dein kostenloses notebook

Grüße
Knirps

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich vermute irgendeine Steuerleitung oder Datenleitung ist imemr noch
>unterbrochen. Scheint dieser Fehlersuchansatz realistisch oder ist das
>kompletter bullshit ????

Ist etwas mühsam, aber es sollte funktionieren. Die ICH3 hat einen recht 
groben pitch in dem durchgangslöcher passen. Sprich dein IDE-Kanal 
könnte vom Ball direkt auf ein Via das auf der gegenüberliegenden Seite 
des ICH liegt kommen. Check das mal ab, falls ja, kannst du die Signale 
bis zum Stecker durchklkingeln. Wenn die Jungs buried Vias benutzt haben 
ist hier Schluss.

Autor: Irgendwer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuch doch mal ob der Fehler beseitigt wird, wenn man auf die 
jeweiligen Chip draufdrückt. So kannst du den Fehler eventuell 
einkreisen und den Chip dann nachlöten.
Irgendwo gibts ne Seite mit einer Art Anleitung wie man BGAs mit 
kaputter Lötstelle nachlötet, waren glaub Nvidia Graphikkarten.

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tja, das ganze ist halt wie üblich mächtig eng zusammen gebaut. Hier mal 
2 Fotos vom Operationsgebiet.

Das Bild think_oben.png zeigt die Position des Steckers zum CD_Laufwerk 
(gelb markiert)

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das Bild think_unten zeigt die Position des ICH3 und der Leiterbahnen 
(grün) welche irgendwo in den Multilayern zum Stecker führen. Das rot 
markierte ist die Position des ATI GRafikchip, welcher auf der Oberseite 
montiert ist.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlechte Karten. An die Signale wirst du nicht rankommen. Schau dir die 
Kontakte des Multibay und die Lötstellen an. Nimm eine Pinzette und 
wackel an jedem Pin. Bei Zweifel nachlöten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.