www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik failsafe für rc servo


Autor: Spiromir L. (spiro)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an alle, ich wünsche euch ein gesundes neues jahr.

Und jetzt zu meine frage. Ich brauche eine failsafe schaltung für mein 
rc auto, hat jemand sowas schon gemach? ich habe rum gegooglet aber das 
was ich gefunden habe ist mit ein 12f683 realisiert, ich aber habe jetzt 
kein 12f683 da und die software dafür war nur in hex erhältlich. mein 
problem ist eigentlich in der pwm auswertung am ausgang vom reciver, 
ansonsten ein servo zu seuern ist kein ding. ich habe mehrere pic und 
avr´s hier rumligen, deswegen habe ich mich nach gcc oder ccs lösungen 
umgeschaut aber, nix. Kann da jemand helfen?

mfg

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist doch ganz einfach: Du überwachst am Eingang das Signal, was vom 
Empfänger kommt (Am besten über einen ICP Eingang, für den Falle dass du 
die 8Bit AVRs benutzt). Wenn da länger als 50ms oder so kein 
Flankenwechsel kommt -> Servo in Sicherheitsstellung fahren. Ansonsten 
einfach den Befehl über einen der PWM Kanäle wieder ausgeben.

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab ich fertig entwickelt.

Steht bei uns im Shop:
http://www.rc-tune.de/shop/product_info.php?info=p...

Zur Zeit ist aber nichts lieferbar, vielleicht legen wir eine neue Serie 
auf.

Software war mit PIC16F688

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
40€, Ja ne is klar.

Autor: Henry (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
conrad.de hat ein Einfaches Fail Safe für 12,95€

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ein Failsafe mit tiny45 und Bremslicht.
http://evertdekker.com/Joomla/index.php?option=com...

Autor: Spiromir L. (spiro)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die schellen antworten.
da ich kein plan habe wie das mit der prtüberwachung und weiterleitung 
an ein anderer port geht, muss ich auf das zurück greifen was mir der 
gast in den letzten post vorgeschlagen hat. da ich aber nur mit gcc 
gearbeitet habe, frage ich jetzt, ob es bei bascom auch so ist, dass ich 
den controller typ ändere und evtl noch die port pins anpasse um ein 
anderer mcu zu benutzen?
 Hta denn wirklich keiner sowas für gcc oder ccs?

mfg

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spiromir L. wrote:
> Hallo an alle, ich wünsche euch ein gesundes neues jahr.

Das wünsche ich Dir und allen anderen Forumlesern auch.

>
> Und jetzt zu meine frage. Ich brauche eine failsafe schaltung

Was soll die tun? Sowas wie ein Autopilot im Segelflug?

> für mein
> rc auto,

Was für ein RC-Auto?
Elektroantrieb? (dann gehört die Integritätsprüfung in den Fahrtregler)
Verbrennungsmotor? (dann muss das Teil die Kraftstoffzufuhr stoppen)

> hat jemand sowas schon gemach?

Ja, das haben Viele schon gemacht. Siehe die bisherigen Vorschläge.

Ich habe Ähnliches gemacht, aber kein selbstständiges "failsave".
Z.B. enthalten meine Fahrtreglerprogramme eine Prüfung der Impulsbreite 
und des Impulsabstandes. Die Fehler werden gezählt, bei Überschreiten 
der erlaubten Fehlermenge schaltet der Fahrtregler ab. Hier ein paar 
Beispiele dazu:
http://www.hanneslux.de/avr/mobau/fr_t15/fr_t15.html
http://www.hanneslux.de/avr/mobau/fr_2313a/2313fra.html
http://www.hanneslux.de/avr/mobau/fr_2313a/2313frd.html

Für Verbrenner (Powerboat) hatte ich mal ein Modul programmiert, das 
Impulse und Batterie überwacht und bei Erreichen der Fehleranzahl einen 
Thyristor zündet, der eine Vorrichtung zum Trennen der Kraftstoffzufuhr 
schaltet:
http://www.hanneslux.de/avr/mobau/uiwa/uiwa.html

> ich habe rum gegooglet aber das
> was ich gefunden habe ist mit ein 12f683 realisiert, ich aber habe jetzt
> kein 12f683 da und die software dafür war nur in hex erhältlich. mein
> problem ist eigentlich in der pwm auswertung am ausgang vom reciver,

Da wirst Du z.B. hier fündig:
http://www.hanneslux.de/avr/mobau/impkorr/impulskorr.html
http://www.hanneslux.de/avr/mobau/schaltmo/schaltmodul.html
http://www.hanneslux.de/avr/mobau/servo/servotab.html

> ansonsten ein servo zu seuern ist kein ding. ich habe mehrere pic und
> avr´s hier rumligen, deswegen habe ich mich nach gcc oder ccs lösungen
> umgeschaut aber, nix. Kann da jemand helfen?

Nagut, GCC ist das nicht, das lohnt sich bei den kleinen (teils 
RAMlosen) AVRs nicht, die programmiert man besser in ASM.

>
> mfg

...

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

bin auch Modellbauer ( LKW und Baumaschinen). Habe bei allen Modellen 
das Modul drin, weil hatte schonmal nen Bagger wegen Funkausfall 
versenkt :-(     :

http://www.tcb-versand.de/osshop/product_info.php?...

( falls Link nicht geht:  www.TCB-Versand.de à Failsafe )

kostet 9,62 Euro und löst Deine Probleme...

Wenn Du Schiffe etc. hast, dann kleben unsere „Schifflebauer“ die Module 
immer komplett in Silikon +Schrumpfschlauch ein -  geht wohl problemlos.

Das Modul ist das gleiche wie bei Conrad  -  nur eben ohne den 
„Conrad-Aufschlag“  ;)

Gruß Tom

Autor: Spiromir L. (spiro)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Hannes, das ist ein verbrenner auto, die failsafe schaltung soll 
nur das gas/bremsservo in breamsstellung bringen, mehr nicht. Ich werde 
mir deine vorschläge anschauen, hoffe das ich davon etwas 
zusamenschneiden kann. Du sagst dass bei dein verbrenner boot die 
kraftstoffzufuhr unterbrochen wird, wie bringst du das boot wieder 
zurück, Schwimmen? :)

Mfg.

ich habe mir die seiten angeschaut, ist alles in asm, ich komme gerade 
so mit gcc und ccs zu recht, asm ist mir etwas zu heftig... ohne grund 
warscheinlich ist aber so. und die failsafe schaltung von dem gast 2 
posts weiter oben hat ein fehler im bas file, lässt sich nicht 
compiliern. error 12: line: 34 unknown config parameter [6]. 12€ kostet 
das ding bei conrad aber hier geht es nicht ums kaufen, egall wie lange 
das dauert, irgend wie muss ich es hin bekommen. mit hilfe von den board 
usern werde ich das denke ich schaffen.

Für jede hilfe bin ich dankbar.
@ Tom danke dir auch, aber wie gesagt, es geht nicht ums kaufen, das 
gleiche modul habe ich für ein freund von mir vor 10 jahre gebaut, aber 
mit ein mcu kann man auch andere sachen implementieren, bremslichter, 
temperatur messung, verbrauch, spannungsmessung etz.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Spiromir L.

"12€ kostet
das ding bei conrad aber hier geht es nicht ums kaufen"

axo sorry  -  hab nur gedacht, Ihr wollt das extra bauen  -  da wäre ich 
ich für 9 Euro beim TCB-versand zu faul ;))))

schönen Sonntag !

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spiromir L. wrote:
> Du sagst dass bei dein verbrenner boot die
                    ^^^^

Wenn Du meine Seite aufmerksam liest, dann stellst Du fest, dass ich 
selbst keinen Modellbau betreibe. Es ist also nicht "mein" Verbrenner.

> kraftstoffzufuhr unterbrochen wird, wie bringst du das boot wieder
> zurück, Schwimmen? :)

Das ist nicht mein Problem. Der Auftraggeber wollte, dass im Fehlerfall 
ein Thyristor gezündet wird, also habe ich das so programmiert. Die 
Modelle, in die solche Module eingebaut wurden, habe ich nie gesehen. 
Ich habe lediglich die vorgetragenen Wünsche in Programmcode gegossen.

>
> Mfg.
>
> ich habe mir die seiten angeschaut, ist alles in asm,

Ja sicher, was sonst? In welcher Sprache soll ich den Tiny15 denn Deiner 
Meinung nach sonst programmieren?

> ich komme gerade
> so mit gcc und ccs zu recht,

Mit GCC komme ich nicht zurecht, CSS kenne ich nichtmal, was ist das?

> asm ist mir etwas zu heftig... ohne grund

Das ist überhaupt nicht heftig. Der AVR versteht nur Maschinencode, 
dieser ist nur in ASM 1 zu 1 notierbar. Es schadet dem Programm sicher 
nicht, wenn der Programmierer die Sprache des Controllers benutzt, das 
gibt die wenigsten Missverständnisse.

> warscheinlich ist aber so. und die failsafe schaltung von dem gast 2
> posts weiter oben hat ein fehler im bas file, lässt sich nicht
> compiliern. error 12: line: 34 unknown config parameter [6]. 12€ kostet
> das ding bei conrad aber hier geht es nicht ums kaufen, egall wie lange
> das dauert, irgend wie muss ich es hin bekommen. mit hilfe von den board
> usern werde ich das denke ich schaffen.

Du darfst aber nicht den 12.Schritt vor dem Ersten machen, das wird dann 
nix. Wenn es Dir ums Selbermachen geht, dann solltest Du Dir anhand 
kleinerer Projekte das dazu erforderliche Wissen erarbeiten. Im Forum 
zusammengefragt ist nämlich auch nicht selbstgemacht.

>
> Für jede hilfe bin ich dankbar.

Welche Hilfe erwartest Du? Hier hat sicherlich keiner Zeit und Lust, Dir 
das Programmieren Schritt für Schritt vorzukauen bzw. beizubringen. Du 
könntest z.B. einige verfügbare Tutorials (siehe Linksammlung) 
durcharbeiten und Dir dabei die Grundlagen spielerisch aneignen 
(erarbeiten). Danach hast Du dann vermutlich auch das KnowHow, die oben 
genannten Programmbeispiele zu verstehen und danach Dein eigenes 
Programm zu schreiben. Von nix kommt nix, also tu was.

> @ Tom danke dir auch, aber wie gesagt, es geht nicht ums kaufen, das
> gleiche modul habe ich für ein freund von mir vor 10 jahre gebaut, aber
> mit ein mcu kann man auch andere sachen implementieren, bremslichter,
> temperatur messung, verbrauch, spannungsmessung etz.

Dazu muss man aber lernen, eine MCU souverän zu programmieren. Und dazu 
fängt man eben klein an. Da muss man sich auch intensiv mit 
beschäftigen, mal so eben nebenbei wird das nix. Du musst Dich also 
entscheiden:
- fertig kaufen (ist legitim, aber das willst Du ja nicht)
- unverstanden Anderer Leute Ideen nachbauen (dann ist es nicht Deins)
- von anderen Leuten im Forum entwickeln lassen und sich dann auf die
  eigene Schulter klopfen (den Kommentar erspare ich mir)
- Programmieren lernen und selbst machen (langwierig, aber besser)

...

Autor: Spiromir L. (spiro)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Hannes, in den meisten punkten muss ich dir leider recht geben. Ich 
will ja auch nicht das mir jemand die software schreibt, hier ging es 
darum dass ich nicht genau weiss wie ich die impulse vom empänger 
auswerte, wie schon gesagt, ich habe schon einiges mit avr´s umd pic´s 
(ccs ist sovas wie gcc aber nur für pic, denke ich, also ein c 
compiler). Ich könte nur etwas hilfe für die auswertung gebrauchen, und 
nicht das mir jemand programieren beibringt. und das mit dem "auf die 
eigene schulter klopfen", ich würde mich davor hüten. Ich denke, dass 
wenn jemand den anderen hilft nicht gleich sagen kann/muss "ich habe das 
ganze für ihn gemacht". mal schauen, das wird irgend wie.

Danke.
mfg

Autor: Tacka Tucka (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde, das wäre doch für Dich ein gutes Projekt für den Einstieg.
Als ich damals (Ja, lange ist es her) mit der µC Programmierung 
angefangen hatte, habe ich mir auch viele Sachen für den Modellbau 
programmiert. Mein erstes Projekt waren Ein-Kanal Schalter, dann 
Zwei-Kanal und danach noch mit Memory. Danach Regler usw.
Wenn Du alles Stück für Stück aufbaust und nicht voreilig dran gehst, 
sollte es recht schnell klappen.
Kannst ja erst die einzelen Teile ausprobieren und nachher kombinieren, 
also erstmal die Modellbau-Impulse Auswerten (Es sind übrigens Impulse 
von 1-2ms länge, die sich alle 20ms wiederholen) und dann PWM um erstmal 
ein Sevo ansteuern und dann alles kombinieren.
Du solltest schnell merken wie einfach alles nachher doch ist  ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.