www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic welche "Technologien" stecken hinter langsamen Webseiten?


Autor: daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun das frage ich mich (und ärgere) mich oft, und da ich bis
jetzt (wer weiss was kommt, Interesse hätte ich durchaus)
gar nichts mit der Webprogrammierung zu tun hatte, wende ich mich an 
euch.

wenn ich reichelt oder atmel Seiten ansurfe, stocken alle Fentster
und Tabs. Wo vorhin alles flüssig scrollbar war, quällt sich in
Sprüngen Stück für Stück hoch oder runter. Ich meine doch, nachdem
die Anfrage bearbeitet worden ist und bei mir im Browser(Firefox) 
gelanden
worden ist, sollte es doch keine verlangsamenden Auswirkungen haben.
Ich weiss nicht ob ich Firefox, Java oder anderer Technologie
die Schuld geben soll!?

Grüsse, Daniel

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na langsame, was sonst?

Autor: *.* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die frühere Reichelt-Webseite war sehr schnell. Aber man musste halt mit 
Microsoft mithalten.

Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meist sind es langsame Server. Denn auch sehr komplexe Webseiten können 
sehr schnell sein, beispielsweise faceb**k.com. (Das Forum will mir 
nicht erlauben, dieses Wort auszuschreiben...)

Autor: Phil J. (sunflower_seed)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein überladenes CMS kann auch Schuld sein.
Erlebt man häufig bei typo3, das Moped ist zwar genial, aber wenn man 
nicht daueroptimiert schleicht das Ding, vor allem in den älteren 
Versionen ziemlich langsam.

CGI ist beispielsweise auch eine relativ langsame Technologie, das hat 
mit der Prozessstruktur des Systems zu tun, die nicht eher suboptimal 
ist.

Bei ASP hab ich immer den Eindruck, scheint aber nur daran zu liegen, 
dass mir der Hersteller bekannt ist :-P

Das heißt nicht, dass nicht jede Sprache ihre Daseinsberechtigung hat, 
aber man muss immer das Richtige am richtigen Ort einsetzen.

Autor: Browserstocken (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt oft von Flash, das ist leider nicht besonders CPU-freundlich.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei ATMEL dürfte es sein, da es eine amerikanische Firma ist, und Seiten 
aus Amiland gewöhnlich langsamer sind.

Am meisten sind aber irgendwelche nicht erreichbaren Werbeteile schuld.
Banner, IFrames, Scripte, usw. Der Browser versucht es solange zu laden, 
bis seine eingestellte max. Wartezeit abgelaufen ist.

Erkennt man gut, wenn unten dann immer steht: Verbinde mit 
abc.werbeseite.de und das über längere Zeit.

Der Quelltext ist zu der Zeit schon komplett einsehbar, aber der Browser 
beginnt mit der Darstellung erst, wenn er alle Daten zusammen hat.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> wenn ich reichelt oder atmel Seiten ansurfe, stocken alle
> Fentster und Tabs.

Voll mit Javascript-Mist.

Autor: Lymangood (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich weiss nicht ob ich Firefox, Java oder anderer Technologie
>die Schuld geben soll
Oder Javascript.

Das kann auch mit deiner Grafikauflösung bzw. der Farbtiefe zu tun 
haben. desweiteren zu wenig Ram schlechte Desktop/Monitorsoftware und 
was ich auch schon bemerkt habe wenn man die Hintergrundfarbe in Html 
nicht richtig zugewiesen hat bzw nicht an der richtige Stelle. Im 
letzteren Fall fängt Firefox übel an zu ruckeln obwohl farblich alles ok 
scheint. Aber irgendwie ist Html eh der letzte Schrott. Es gibt einfach 
zu viele Browserinkompatibiltäten.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einige Ursachen

1.Je mehr Schnickschnack, Bilder, Java, Flash und Rückfragen auf der 
Webseite vorhanden sind, desto mehr wird bei der Darstellung einer 
"schööönenen" Seite gebremst.

2.Da z.B. bei Reich*lt z.B ein ganzes Bestellsystem dahinter mit einer 
Datenbank arbeitet, wird das wohl auch eine Zeit zum antworten brauchen.

3. Es gibt auch schnelle Server in der weiten Welt, die leider eine 
langsame Anbindung ans Netz haben.

4.Deine Frage nach den speziellen Technologien kannst Du mit Firefox in 
der Ansicht "Seitenquelltext anzeigen" ganz schnell auch selbst 
erforschen.

Mehr siehe auch http://de.selfhtml.org/

Autor: Mario Hagen (djacme)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke das es mal jemand auspricht. (besonders bei Reichelt) Da ich hier 
kein DSL o.ä.  bekomme quäle ich mich mit ISDN durchs Netz. Die 
Reichetlseiten war mal superschnell, inzwischen ist das ganze für mich 
nicht nutzbar. ca 3 Minuten gehen drauf wenn ich einen Artikel mit 
bekannter Artikelnummer in meinen Warenkorb legen möchte.(eine 
mittelgroße Bestellung dauert den ganzen Nachmittag, obwohl ich schon 
alle Artikelnummern aus dem Pappierkatalog rausgesucht habe) Dabei ist 
es bei mir egal ob firefox oder IE und egal ob mein "Hauptrechner" oder 
das Notebook.

Conrad oder eBay sind dagegen selbst mit ISDN DEUTLICH schneller.

Autor: A. F. (artur-f) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Voll mit Javascript-Mist
Dieser Mist wird nur ein Mal runtergeladen und clientseitig ausgeführt. 
Du meinst eher AJAX.

- Schlecht Optimierte Datenbanken
- Tabellen anstatt DIVs
- Serverauslastung

Autor: J. K. (rooot)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Conrad oder eBay sind dagegen selbst mit ISDN DEUTLICH schneller.

Mit DSl ist es (beim mir) umgekehrt. Conrad ist da eine mittlere 
Katastrophe (naja,halbe Minute Ladezeit... mit DSL ist man schon sehr 
verwöhnt). Reichelt hab ich keine Probleme.
eBay hab ich nicht viel zu tun.

Life is too short for 56k

MfG
J.K.

Autor: daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja allemal ärgerlich.
ich habe DSL 1 megabit/s, beim Durchmessen mit speedmeter komme
ich auf knapp 800 kbit/s = 80kByte/s. Wenn es aber an reichelts
Datenbanken liegt, dann sollten auch Leute mit schnelleren
Verbinung als ich die Verlangsamung spüren. Wäre toll, wenn
jemand mit gemessenen 6 megabit/s die Erfahung hier mitteilen würde.

Laut firefox's Seiteninformation:
text/javascript
text/css

Vielleicht liegt es an zig Bildern, die ihren Frames dargestellt werden.
Reagiert Javascript überhaupt auf Ereignisse wie ScrollUp?
1) Ist es theoretisch möglich?
2) Wenn ja, wie findet man heraus ob eine Seite(embedded Skript)
auf dieses Event reagiert?

Grüsse

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Life is too short for 56k

nana, wohl keinen Plan :) ISDN schafft 64kbit/s bzw. auf 2 Leitungen 
eben das doppelte.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ping www.reichelt.de  ===> aktuell über DSL=79ms

Wenn jedoch viel Traffic ist oder z.B. der DNS-Name nicht richtig 
aufgelöst wird, könnte es auch etwas länger dauern bis die Antwort 
kommt.

Sinn einer WEBSEITE ist, daß man möglichst viele damit erreicht.

Sollte es eine bestimmte lahme Webseite betriffenn, so hat schon oft 
eine nette Mail an den Webmaster oder die Adresse im Impressum geholfen.

Autor: Jonny Obivan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Knaller ist diese Website
http://www.realtek.com.tw/

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris wrote:
>>Life is too short for 56k
>
> nana, wohl keinen Plan :) ISDN schafft 64kbit/s bzw. auf 2 Leitungen
> eben das doppelte.

Das ist nen Geek-Insider Spruch.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 wrote:
> ping www.reichelt.de  ===> aktuell über DSL=79ms

Ich frage mich, was die PING Latenz über die Geschwindigkeit einer 
Webseite aussagt.

Autor: Kupfer Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reichelt ist bei mir mit DSL6000 ätzend langsam, auch mit FF & 
ausgeschaltetem JavaScript. Selbst Nachts um 2Uhr!

Ich würde vorschlagen, dass jeder bei seiner nächsten Reichelt 
Bestellung im Komentarfeld diesbezüglich eine kleine Bemerkung hinzufügt 
- vielleicht wachen sie dann auf.

Ist wirklich nervig, gerade bei Bauteilen muss man ja viel hin und her 
suchen.

Autor: Sinusgeek (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, die jungen dynamischen verspielten Webdesigner... ;-)

~

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. Reichelt benutzt sein selbst zusammengebasteltes CMS

2. Die Verursacher der langen Ladezeiten:
<meta name="author" content="reichelt Internet Team 
&amp;#40;webmaster&amp;#64;reichelt.de&amp;#41;" />

3. Der Quelltext ist sowas von beschissen. Geschätzte 90% der gesamten 
Seite sind in EINER! Zeile untergebracht. Dazu benutzen sie auch alle 
nur möglichen Meta-Tags die sie finden konnten.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.