www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Hardwareingenieur Leistungselektronik


Autor: Student (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

mich würde mal interressieren was man heutzutage als Hardwareingenieur 
so überhaupt noch macht. Speziell im Bereich Leistungselektronik. Ist 
das nicht letztendlich ein Zusammenschalten von Spezial-ICs deren 
Beschaltungen im Datenblatt stehen bzw. wenn es diskret wird 
Schaltungen, die eh überall im Netz stehen?
Was wird denn da heutzutage noch groß "entwickelt"? Oder wird nicht 
vielmehr Dimensioniert und gelayoutet und das wars? Den Rest machen die 
Softis...

Würd mich mal interressieren, wie in so einer Entwicklungsabteilung 
gearbeitet wird.

mfg Student

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hatte auch eigentlich vor in Richtung Hardware zu gehen. Jedoch sind die 
aktuellen Projekte eher von SW-Natur. Gibt es in DE noch Firmen die 
Hardware entwickeln? Also sowas wie Router, Handys, Steuergeräte, usw. 
(komplexere Systeme). Hab mal gehört hier zwar noch einige was in der 
Richtung machen, aber immer mehr Teile vom Projekt im Ausland über die 
Bühne bringen? z.B. Layout. Welche Möglichkeiten hat man den im Lande 
als Hardwerker? Ausser irgendwas zu Testen?

Autor: Wölfi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Aha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Software und Hardware gehoeren zusammen. Wer das eine macht und das 
andere sein laesst, hat schon verloren. Leute, ihr muesst beides machen.

Autor: Inscheniör (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frage:Würd mich mal interressieren, wie in so einer 
Entwicklungsabteilung
gearbeitet wird.

Antwort:
Schaltungstechnik ist nur ein kleiner Teil, von dem was in der 
Leistungselektronik benötigt wird. Da gibt es natürlich verschiedene 
Anwendungen. IGBTs werden z.B. stehts weiterentwickelt, so dass dadurch 
auch neue Möglichkeiten entstehen. Der große Kniff ist, dass die Sachen 
dann auch >10 Jahre halten sollen. Geräte die defekt zurückkommen sehen 
manchmal aus, als ob von oben Öl reingeschüttet wurde.
Der Teufel steckt im Detail, ist zwar ein alter Spruch, trifft aber voll 
zu.

Spezial ICs werden abgelehnt, weil das abhängig von einem Zulieferer 
macht. Und wenn der dann Pleite geht oder sich denkt, mach ich mal die 
Preise höher, steht man dann dumm da.

Mach doch einfach ein Praktikum in einer der großen Firmen ABB, Siemens 
usw. Jedes Jahr ist auch die SPS in Nürnberg, da kannst du dich umsehen. 
Das Praktikum kann man als Urlaubssemester machen, da bekommst du Geld 
und verlierst kein Semester wg. Studiengebühren. Die richtig 
interessanten Praktiken bekommst du aber sicher nur über Bekannte oder 
einen Prof.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Phönix wäre noch zu nennen. Setzen sogar FPGAs mit NIOS ein, wie ich 
kürzlich erfuhr.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.