www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik avr Quartz takt an andere bausteine


Autor: irgendwas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

ich betreibe einen avr mit externem Quartz bei 20Mhz, kann ich diese 
20Mhz für andere Bausteine mitbenutzen?
Wenn ich einen Oszilograp hätte, würde ich ja nachschauen, ob an einem 
der Quartz pins ein 20Mhz rechtecksignal rauskommt, leider habe ich 
keins.

Autor: Ron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Datenblatt gelesen?

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, das klappt. allerdings schwingt da ein sinus, kein rechteck.
greif das signal am XTAL1 über 1nF gekoppelt ab. am XTAL2 solltest du 
die zusätzliche last auf der "anderen seite" mit ein paar pF gegen masse 
nachbilden. wie viel da hin muss, kann man imho nur messen.

@ron: wo sollte sowas in einem datenblatt stehen? wenn überhaupt, dann 
in einer AN

Autor: Stefan Ernst (sternst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Michael H*:

Warum so umständlich?
Einfach an XTAL2 den Takt direkt abgreifen (ggf mit einem Buffer).

> @ron: wo sollte sowas in einem datenblatt stehen? wenn überhaupt, dann
> in einer AN

In einem Nebensatz steht es schon drin. ;-)
Zitat:
When CKOPT is programmed, the oscillator output will
oscillate a full rail-to-rail swing on the output.
This mode is suitable when operating in a very noisy environment
or when the output from XTAL2 drives a second clock buffer.

Autor: pepper (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst auch im Controller eine PWM erzeugen lassen, die bei jedem 
Takt ein Pin umschaltet. Dann hast du ein Rechtecksignal.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Bei einer Reihe von AVRs lässt sich ein Pin als Taktausgang Fusen. Blick 
ins DAtenblatt hilft.

MfG Spess

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan Ernst wrote:
> Warum so umständlich?
> Einfach an XTAL2 den Takt direkt abgreifen (ggf mit einem Buffer).
über die ac-kopplung stellt man sicher, dass von der andren seite nichts 
"böses" kommt.
und die lastnachbildung... naja, damits auch mal dasteht =)

> In einem Nebensatz steht es schon drin. ;-)
> Zitat:
>
When CKOPT is programmed, the oscillator output will
> oscillate a full rail-to-rail swing on the output.
> This mode is suitable when operating in a very noisy environment
> or when the output from XTAL2 drives a second clock buffer.
> 
ich gebe mich geschlagen =)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.