www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MKII ISP - kann der in der Schaltung verbleiben? Mein Mega128 resettet sich dann permanent


Autor: Oli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
eine Frage: Mein Mega128 ist mit 10KOhm Pullup an Reset versehen.
Mein MKII ISP programmiert den auch brav, aber ich muss ihn dann zum 
Testen des Programms immer abziehen, da der Controller ansonsten 
permanent resettet. Ist das normal ? Wenn nein, woran mag es liegen ?
Bei meinem vorherigen RS232 ISP Programmieradapter (auch beim 
parallelen) hatte ich solch ein Problem nicht?
Vielleicht sollte ich noch dazu sagen, dass ich alle Ports (also auch 
Mosi, Miso und Clock) nach dem Start auf Output setze. Es nützt aber 
auch nichts Clock und Miso auf Input zu setzen.
Das Lämpchen (Nähe ISP Kabel)blinkt nach dem Programmiervorgang rot (so 
3-5 mal) - solange es blinkt läuft der Controller an, sobald es grün 
leuchtet resettet er.
Was kann ich tun?
Danke
Oli

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir läuft alles prima, trotz aufgestecktem MK-II.
Aber nur, wenn der MK-II per USB verbunden ist (mit Spannung versorgt 
ist).
Auch wenn ich den USB stecker jetzt abziehe läuft die Zielhardware 
weiter.
Die Zielanwendung ohne versorgten MK-II zu starten funktioniert nicht, 
RESET bleibt dauerhaft low.

Autor: Oli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, das zeigt mir dass wohl mein MKII einen Schuss hat (sonst 
arbeitet er aber OK), denn das Problem tritt bei allen Schaltungen auf.
Wie groß ist dein Pullup?
Hast du noch einen Kondensator mitdran (soll man ja beim MKII laut 
Handbuch nicht machen)?
Danke
Oli

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich mache normalerweise einen 4k7 Widerstand gegen +5V.
Geht aber auch ganz ohne. Kondensator ganz weglassen.

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich kenne das Problem mit dem ständigen Reset auch. Ich habe aber noch 
nicht herraus gefunden woran das liegen kann. Mit dem MKII ist meiner 
Meinung nach alles o.k.
Das passiert auch nur bei einigen wenigen Schaltungen.

Gruß
Florian

Autor: Michael Appelt (micha54)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe auch so ein Problem, der AVR (allerdings ein M168) reagiert 
garnicht, obwohl er per ISP ansprechbar ist.

Bei der KOntrolle ist mir aufgefallen, daß im ISP-MKII-Handbuch 
mindestens 10k am Reset benötigt werden, meine 1k (siehe RN-Control) und 
Deine 4,7k sind zu klein. In einem FAQ bei Atmel habe ich dann einen 
weiteren Hinweise auf dieses Problem gefunden. Der Pullup am Reset soll 
insgesamt zwischen 30k und 60k liegen, also auch da waren meine 100k von 
RN-Control daneben.

Seit der Korrektur funkioniert zumindest mein MKII wieder richtig....

Gruß,
Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.