www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Suche Lösung für Batteriebetrieb und 3,3V


Autor: AVRli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche einen Lösungsansatz für folgene Aufgabenstellung.
Ich brauche für den Betrieb einer kleinen Alarmanlage in meinem 
Gartenhäuschen eine Möglichkeit das meine Schaltung möglichst lange aus 
einer Batterie versorgt werden kann.

Meine Sensoren die am ATMEL hängen vertragen nicht mehr als 3,3V also 
wollte ich die gesamte Schaltung auf 3,3V laufen lassen.

Nun würde die Spannungsversorgung im Leerlauf ja ständig viel Strom 
verbrauchen. Das will ich eigendlich vermeiden.

Was kann man unternehmen das der ATMEL und meine Sensoren wirklich mit 
3,3 V laufen aber meine Batterie nicht zu stark im Standby beansprucht 
wird.

Eingangsspannung aus der Batterie sind 5 - 6,5 V.

Für jeden Tip dankbar.
Gruß AVRli...

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vertragen die Sensoren weniger als 3.3V? Dann nimm 2 AA-Akkus.

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen Spannungsregler kannst Du nicht permanent laufen lassen. Zuviel 
Leckstrom. Ich würde einen Spannungsregler mit Shutdown wie z.B. LP2981 
nehmen und dann die Versorgung den Sensors bei Bedarf über einen IO-Pin 
des AVRs zu schalten. Außerdem Sleep-Modi.

Autor: Marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi

hier einige ideen (muss nicht alles für dich zu treffen):

- anstatt nen linear regler nen schaltregler nehmen
- sensoren abschalten (mit nem hss) cpu in sleep schicken und nur 
zyklisch prüfen
- frequenz des uC soweit es geht runter setzten


gruß marcel

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde die Batteriespannung so wählen, dass der AVR direkt damit
versorgt werden kann, also bspw. 3 Alkali- oder 4 NiMH-Zellen. Die
Sensoren werden über einen 3,3V-Regler angeschlossen, der vom AVR
entweder über einen Shutdown-Eingang (s. Beitrag von Analog) oder einen
zusätzlichen MOSFET nach Bedarf ein- und ausgeschaltet wird.

Ob du einen Längs- oder einen Schaltregler nimmst, würde ich vom
Stromverbrauch der Sensoren abhängig machen. Bei sehr geringen Strömen
lohnt sich der aufwendigere Schaltregler kaum.

Den AVR selbst setzt du bei Inaktivität in den Power-Down-Modus, in dem
er die Batterie ebenfalls kaum belastet.

Autor: AVRli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vielen Dank für Eure Antworten.
Gibt es noch Alternativen zum LP2981 ?

Das mit dem ShutDown habe ich schon ein paar Tage am laufen. Das hab ich 
also verstanden und fertig. Ist ja wirklich irre was man da sparen kann.

Einen schönen Abend, MfG AVRli...

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt den Artikel Versorgung aus einer Zelle in der 
Artikelsammlung. Da sind etliche Lösungen mit Pro und Kontra angegeben.

Autor: AVRli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohh vielen Dank! Lese ich mir mal durch.

Gruß AVRli...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.