www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Fragen zur Embedded System Beschaffung


Autor: Andreas M. (hansblafoo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo :-)

Ich arbeite an einem universitären Forschungsprojekt mit, wobei es unter 
anderem darum gehen wird, Embedded Systeme und entsprechende Kombination 
von solchen Systemen zu kleinen Netzwerken, zu studieren und dafür 
Software zu entwickeln. Dafür brauchen wir natürlich diverse Embedded 
Systeme, wobei keine konkrete Eingrenzung für den Anwendungsbereich 
gegeben ist. (Es könnte also von simplen Systemen a la 8-Bit Atmel 
Mikrocontroller bis zum Automotive-Sektor alles dabei sein)

Ich soll eine kleine Recherche machen, von Systemen, die relevant wären. 
Dabei ziele ich auf große Heterogenität der Systeme (habe bisher Atmel, 
ARM und OMAP basierte Systeme in der Auflistung) und auf gute 
Konnektivität. Praxisrelevanz ist natürlich ebenfalls wichtig.

Da haben sich bei mir jetzt aber einige Fragen eingeschlichen:
1. Welche Systeme sollte ich praktischerweise noch berücksichtigen? 
Konkrete Vorstellungen (Links würden schon reichen) wären super!

2. Welche Schnittstellen sind in der Embedded Welt für die Verbindung 
solcher Systeme relevant? Bisher habe ich RS232, USB, CAN, IrDA, I2C und 
Ethernet abgedeckt. Welche wären da noch wichtig?

3. Wie steht es mit Drahtlos-Technologien? Scheinbar sind Systeme, die 
Wireless LAN, BT oder RFID abdecken relativ selten. Anscheinend haben 
drahtlose Systeme nicht so die Relevanz, wie ich dachte, oder gibt es 
andere, bedeutende Drahtlosschnittstellen?

4. Gibt es irgendeine Möglichkeit sämtliche wichtigen Schnittstellen am 
PC leicht und schnell abbilden zu können, sodass der PC mit diesen 
Systemen kombiniert werden kann?

5. Welche Rolle spielen richtige Embedded-Betriebssysteme (Windows 
Embedded CE, VxWorks, Linux, QNX) wirklich? Macht es Sinn diese auch zu 
betrachten?


Ich weiß, das sind ne Menge Fragen, aber es wäre super, wenn mir da 
jemand weiterhelfen könnte.


Vielen Dank und viele Grüße,
Andreas

Autor: Arc Net (arc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zu 1. da fehlen etliche, auch im Automotive-Bereich genutzte, Systeme 
z.B. von Freescale (u.a. HC/S08,S12, HC/S16, MCP55xx, MCP52xx), 
Microchip (vom PIC10 bis zum PIC32 und den dsPICs), Renesas (SuperH, 
SH-Mobile, M32R, M16, R8C, H8 etc. btw auch der umsatzstärkste 
MCU-Hersteller), ST (ST-7, 10, STR7/9, STM32), TI (MSP430 + einige 
ARMs), je nach Anwendung auch eine ganze Reihe von DSPs (Analog Devices, 
TI, Freescale) und andere Hersteller wie Infineon, NXP, Samsung, SiLabs, 
Cyan, Fujitsu oder Maxim (OT: die MAXQ-Controller sind die einzigen, 
sonst nur theoretisch betrachteten, realen OISC (One Instruction Set 
Computer)).

zu 2. EIA-422/485, SPI, im Automotive-Bereich LIN, MOST, FlexRay

zu 3. ZigBee und div. andere auf IEEE 802.15.4 basierende Funklösungen 
(z.B. thisisant.com bzw. nordicsemi.com, jennic.com, XBee/ZNet), WLAN/BT 
sind in vielen Fällen entweder oversized, bieten nicht die 
Funktionalität oder brauchen zuviel Strom

zu 4. Was heißt leicht und schnell? Für die meisten Schnittstellen 
gibt's entsprechende Adapter(-Karten), bei einigen "Low-Level"-Sachen 
(SPI z.B.) müsste sowas mehr oder weniger selbst gemacht werden (z.B. 
auf Basis des FT2232D
http://ftdichip.com/Products/FT2232C.htm bzw. 
http://apple.clickandbuild.com/cnb/shop/ftdichip?o...)

zu 5. hängt von der Anwendung ab...

Autor: Morin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht es um Embedded-Systeme die neu entwickelt werden sollen, bestehende 
Systeme die erweitert werden sollen oder um unveränderte bestehende 
Systeme?

Ich frage das weil viele ES gar keine Schnittstellen zum vernetzen 
haben.

Autor: Andreas M. (hansblafoo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Antworten, gerade an dich Arc Net :)

Es geht um bestehende Systeme, die wir entsprechend programmieren 
wollen. Wir kümmern uns also nur um die Softwareseite, benötigen aber 
eben Kontakt zu den gebräuchlichen Schnittstellen.

Autor: devmo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sobald es um WLAN geht ist die OS-Frage sehr wichtig, da man hier auf 
Treiber angewiesen ist. Bei WinCE gibts einige Treiber von Herstellern 
und bei Embedded Linux die Opensource Treiber der Linuxwelt, andere oder 
eigene Betriebssysteme sind wegen der Treiberfrage eher sehr selten. 
Dort wird dann auch oft über PCI, Mini-PCI, PCMCIA oder USB als 
Interface für Wlan-Karten angesprochen.

Autor: hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn dein Projekt Anfang März noch nicht abgeschlossen sein muss,
dann kannst du ja hier schauen und Infos einholen.

http://www.embedded-world.de/de/

Da sind wohl alle Varianten von ES zu bestaunen.

gruß hans

Autor: Andreas M. (hansblafoo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch euch vielen Dank für die Hilfe :)

Das Projekt läuft noch fast 3 Jahre, aber mein Chef hätte gerne noch im 
Januar eine Übersicht über Systeme, die wir versuchen zu beschaffen. Von 
daher wäre die Embedded World erstmal zu spät, aber man kann ja später 
sicherlich noch einmal einkaufen gehen. ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.