www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LED mit Wärmestrahlung


Autor: André Wippich (sefiroth)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen schönen Sonntag wünsche ich Euch!

Mir ist gerade eine etwas seltsame Idee gekommen. LEDs sind ja dafür 
bekannt, dass sie sehr effizient Licht erzeugen ohne dabei übermäßig 
Abwärme zu erzeugen. Und LEDs sind heutzutage ja auch in vielen 
verschiedenen Ausführungen, darunter auch mit Infrarot-Wellenlängen 
erhältlich. Das sind aber ja LEDs zur Signalübertragung - d.h. sie 
befinden sich im "nahen Infrarotbereich" und sind zwar nicht mehr für 
das menschliche Auge sichtbar aber auch noch recht weit von der 
"Wärmestrahlung" entfernt.

Ich frage mich nun, ob es nicht auch LEDs gibt, die richtige 
Wärmestrahlung, also sehr langwelliges IR Licht abgeben können. Ist an 
sich nur eine theoretische Überlegung, aber das ergäbe bestimmt die eine 
oder andere Anwendungsmöglichkeit.

Hat schonmal wer von so einer LED gehört?

Gruß,
André

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich frage mich nun, ob es nicht auch LEDs gibt, die richtige
>Wärmestrahlung, also sehr langwelliges IR Licht abgeben können. Ist an
>sich nur eine theoretische Überlegung, aber das ergäbe bestimmt die eine
>oder andere Anwendungsmöglichkeit.

>Hat schonmal wer von so einer LED gehört?

Ja, nennt sich Glühlampe.

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm einfach einen Widerstand :)

Autor: André Wippich (sefiroth)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hehe ^_^

Eine Glühlampe strahlt aber auch viel unnützes sichtbares Licht ab ;-)

Und der Widerstand hat leider keine Linse um die Strahlung gerichtet 
abzustrahlen...

Autor: Kobaltchlorid (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich frage mich nun, ob es nicht auch LEDs gibt, die richtige
> Wärmestrahlung, also sehr langwelliges IR Licht abgeben können.

Natürlich gibt's das, such' dir was aus:
http://www.roithner-laser.com/index.htm

Gibt's als normale LED oder auch als Laserdiode mit höherer Leistung.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
André Wippich wrote:
> Eine Glühlampe strahlt aber auch viel unnützes sichtbares Licht ab ;-)

Dann dreh einfach mal die Spannung runter, dann kommst du auf nahezu 
100% Wärme und nahezu 0% sichbares Licht.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Andre
LEDs in dem "Wärmewellen"-Bereich gibt es nicht. Die von normalen LEDs 
emittierte Strahlung wird aber beim Auftreffen meistens zu fast 100% in 
Wärme umgewandlet.

Die vom Widerstand emitterte Strahlung lässt sich tatsächlich bündeln. 
Am einfachsten mit einem Parabolspiegel, wie z.B. hier:
http://www.amazon.de/Infrarotstrahler-Vega-3-KW-Ak...
Es gibt aber auch Linsen für langwellige Infrarotstrahlung.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die von normalen LEDs emittierte Strahlung wird aber beim Auftreffen
> meistens zu fast 100% in Wärme umgewandlet.
Und was sehen wir dann?

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Natürlich gibt's das, such' dir was aus:

Oh, LEDs für 7µm ! Die kannte ich nicht. Aber 5 µW bei 1A, da überdeckt 
ja die thermische Strahlung die des Halbleiters um ein Vielfaches.

Autor: Kobaltchlorid (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom schrieb:
> LEDs in dem "Wärmewellen"-Bereich gibt es nicht.

Wöher beziehst du diese Information?
http://www.roithner-laser.com/LED_MID_IR.htm

Ein Körper mit ~300°C strahlt mit einem Maximum bei etwa 5000nm (5µm). 
Roithner hat LEDs von 1,6 bis 7,0 µm.

Autor: Kobaltchlorid (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Aber 5 µW bei 1A, da überdeckt
> ja die thermische Strahlung die des Halbleiters um ein Vielfaches.

Diese LEDs werden ja auch nicht für Heizzwecke verwendet, sondern als 
gerichtete fokussierte Strahlungsquelle für Gasdetektion (z.B. 
Kohlendioxid, Methan, Wasserdampf).

Für höhere Leistungen gibt's Laserdioden im MidIR-Bereich.

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom wrote:
> @ Andre
> Die von normalen LEDs
> emittierte Strahlung wird aber beim Auftreffen meistens zu fast 100% in
> Wärme umgewandlet.

Ich hatte schon immer das Gefuehl, dass eine weisse LED "waermt", das 
ist also tatsaechlich so?

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil es hier um IR-Wärmestrahlung geht:

MIt welcher Wellenlänge arbeitet denn dieser Laser:
http://www.lpkf.de/produkte/rapid-pcb-prototyping/...

In der "Elektronik" wird von einem IR-Laser gesprochen, im Video sieht 
man einen grünen Punkt. Was für eine Wellenlänge ist denn dann das ?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grünes Laserlicht entsteht meist durch Frequenzverdopplung (in einem 
Kristall). In diesen Kristall strahlt ein Infrarotlaser. Ist also beides 
richtig ;-)

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber sichtbares Licht liegt doch im Bereich zwischen 400 nm - 700 nm 
oder wie ist das jetzt genau. ich würde das echt interessieren, hab aber 
von Optik keine Ahnung

Autor: André Wippich (sefiroth)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Roithner LEDs sehen ja echt ganz interessant aus - allerdings kostet 
eine 5 µm LED 330 Euro :-) Allerdings liegt die abgestrahlte Leistung 
der LEDs (meist) weit unter 1mW, wenn ich die angaben aus der Liste dort 
richtig interpretiere. Bei einer Lesitungsaufnahme von ca. 1mW wird die 
LED ja auch nicht mehr abgeben können... Schätze mal, dass ich dann 
keine Wärme spüren werde, wenn ich die Hand drüber halte ^_^

Autor: eProfi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Viele IR-Laser haben noch einen optisch sichtbaren kleiner Leistung 
mechanisch parallel montiert (Ziel-Laser), damit man sieht, wo der 
Hauptstrahl hingeht.


Gibt es in den Discountern nicht ab und zu IR-Massage"duschen" ?
Was ist denn da drin?

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe gerade gelesen, dass zur Materialbearbeitung Laser im Bereich 
von 800 - 900 nm hergenommen werden. Ist das so korrekt ?

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Werkstoffbearbeitung werden oft CO2 Laser verwendet, die strahlen 
bei 10,6µm.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.