www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic selbstgebautes Telefon an der Telekom-Dose betreiben


Autor: Herr_Mann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

darf man eigentlich in Deutschland ein selbstgebautes (Schnur-) Telefon 
an der Telekom-Dose betreiben?

Ich spiele nämlich mit dem Gedanken... wählen per µC und der Rest 
analog.

Aber sowas verstößt bestimmt gegen irgendwelche Vorschriften!?

Viele Grüsse

Autor: m"8 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Aber sowas verstößt bestimmt gegen irgendwelche Vorschriften!?
Davon kannst du ausgehen.

Autor: CI5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Aber sowas verstößt bestimmt gegen irgendwelche Vorschriften!?

Da gelten im Grunde die gleichen Vorschriften wie vielerorts.
(Elektrogeräte (inkl. HF), Kfz. aller Art (Fahr ,Flug, Schiff), 
Verbrennungsmasch., Gebäude (Statik) usw.

Soweit zur Rechlichen Frage.


auf der anderen Seite ...........


.......Wo kein Kläger da kein richter.
Dh. solange du sauber arbeitest und die Leitung sowie das evtl. 
vorhandene Protokoll nicht störst wird der Betreiber auch nie dahinter 
kommen.

Autor: Herr_Mann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, letztgesagtes gilt ja dann auch für selbstgebaute hifi-verstärker, 
motorsteuerungen, radios, ich weiß nicht, was wir alles so bauen...

mir gehts vor allem um bestimmungen die telefonleitung betreffend!

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du zur "Entkopplung" eine einfache Telephonanlage zwischen die 
Post-Telephondose und Deinen Selbstbau klemmst, dann sollte nichts 
schlimmes passieren können.

Es gibt einfache Telephonanlagen für den Betrieb an einem analogen 
Telephonanschluss, so etwas dürfte gebraucht kaum über den Versandkosten 
liegen. Ein potentieller Kandidat heißt "Amex 601", das ist sogar eine 
Post-Telephonanlage.

Ein Vorteil, der dabei abfällt: Mit einem weiteren Telephon kann der 
Selbstbau auf Herz und Nieren geprüft werden, ohne dafür Gespräche über 
die Post zu führen, was --außer bei Flatratennutzern-- bekanntlich Geld 
kostet.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.